Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Szenische Interpretation – Theoretische Erarbeitung und praktische Ausbildung in einem zentralen Konzept schulischen Unterrichts - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung Kurztext
Veranstaltungsnummer 203204 SWS 3.00
Semester SoSe 2021 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 12 Hyperlink
Turnus keine Übernahme
Credits 3
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Mi. 18:15 bis 19:15 Einzel 14.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Di. 18:00 bis 22:00 Einzel 20.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Mi. 18:00 bis 22:00 Einzel 21.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Fr. 14:00 bis 20:00 Einzel 23.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Mo. 18:00 bis 22:00 Einzel 26.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Mi. 18:00 bis 22:00 Einzel 28.04.2021           
Einzeltermine anzeigen Di. 18:00 bis 22:00 Einzel 04.05.2021           
Einzeltermine anzeigen Do. 18:00 bis 22:00 Einzel 06.05.2021           
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:00 bis 20:00 Einzel 07.05.2021           
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Do. 18:00 bis 22:00 Andere Prf. form 30.09.2021           


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wangerin, Wolfgang, Dr. verantwortlich
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
B.Erz.912.Mp: Kommunikative Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Das Original - pädagogische und didaktische Handlungskompetenzen für die Schule →B.Erz.912: LA-PluS: Kommunikative Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →B.Erz.912: LA-PluS: Kommunikative Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sozialkompetenz →B.Erz.912: LA-PluS: Kommunikative Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen
B.Erz.916.Mp: Unterrichtsentwicklung
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Das Original - pädagogische und didaktische Handlungskompetenzen für die Schule →B.Erz.916: LA-PluS: Unterrichtsentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Digitale Bildung →B.Erz.916: LA-PluS: Unterrichtsentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Selbstkompetenz →B.Erz.916: LA-PluS: Unterrichtsentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sozialkompetenz →B.Erz.916: LA-PluS: Unterrichtsentwicklung
B.Erz.918.Mp: Schulentwicklung
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Das Original - pädagogische und didaktische Handlungskompetenzen für die Schule →B.Erz.918: LA-PluS: Schulentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Digitale Bildung →B.Erz.918: LA-PluS: Schulentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Selbstkompetenz →B.Erz.918: LA-PluS: Schulentwicklung
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sozialkompetenz →B.Erz.918: LA-PluS: Schulentwicklung
B.Erz.919.Mp: Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen
Modulbeschreibung
Master → Geowissenschaften →Master - Professionalisierungsbereich Wahlmodule 24 C →B.Erz.919: LA-PluS: Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Das Original - pädagogische und didaktische Handlungskompetenzen für die Schule →B.Erz.919: LA-PluS: Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →B.Erz.919: LA-PluS: Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sozialkompetenz →B.Erz.919: LA-PluS: Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen
B.Erz.920.Mp: Innovative Lehr- und Lernwege
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Erziehungswissenschaften - Das Original - pädagogische und didaktische Handlungskompetenzen für die Schule →B.Erz.920: LA-PluS Kreativitäts-Modul: Innovative Lehr- und Lernwege
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →B.Erz.920: LA-PluS Kreativitäts-Modul: Innovative Lehr- und Lernwege
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Selbstkompetenz →B.Erz.920: LA-PluS Kreativitäts-Modul: Innovative Lehr- und Lernwege

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung für Lehrer*innenbildung (ZEWIL)
Inhalt
Organisatorisches

 Unsere DozentInnen planen ihre Seminare anhand der StudIP-Anmeldezahlen. 

Daher beachten Sie bitte, dass die StudIP-Anmeldung zu diesem Seminar verbindlich ist! Bitte halten Sie sich die Veranstaltungstermine für dieses Seminar frei!

Falls Sie nicht an dem Seminar teilnehmen können, melden Sie sich bitte rechtzeitig (bis zu einer Woche vorher) per Mail bei den zuständigen DozentInnen  und bei StudIP ab.

Kommentar

Das Verfahren der Szenischen Interpretation ist die am besten ausdifferenzierte Methode für einen lebendigen, kreativen Unterricht vor allem in den Fächern Deutsch, Sprachen, Geschichte, Religion, Politik, WuN. Es wird in d en Vorgaben überall gefordert, aber nur wenige beherrschen dieses lebendige und effektive Konzept in der Praxis. Es handelt sich um ein Konzept erfahrungsbezogenen Lernens: Nicht über die Dinge reden, sondern in methodisch arrangierten Szenen mit den Dingen, mit sich selbst und mit den anderen in der Klasse  eine Erfahrung machen und sie gemeinsam reflektieren. Das macht den Schüler/innen Spaß, sofern die Lehrkräfte das Konzept beherrschen, und führt vor allem dazu, dass nicht durch passives Zuhören, sondern durch aktive, konstruktive Tätigkeit gelernt wird. Besonders für den Literaturunterricht ist Szenische Interpretation unersetzlich, hat sich aber auch in anderen Fächern längst etabliert.

Es geht darum, diese spannende Methode in diesem Seminar als Teilnehmer/in zunächst selbst zu erfahren und dann Schritt für Schritt, konsequent praxisbezogen, zu erlernen, welche Vielfalt an methodischen Möglichkeiten es gibt und wie sie sinnvoll anzuleiten sind. Das Seminar ist auf 3 SWS ausgerichtet und findet in Workshop-Form statt, die auf verschiedene Blöcke verteilt werden. Am Ende kann ein zusätzliches Zertifikat über die Qualifikation als Spielleiter/in erworben werden.

Da es sich um ein Workshop-Seminar handelt: begrenzte Teilnehmer/innenzahl.

Grundlage des Ausbildungsseminars sind die Bücher von Ingo Scheller (1998, 2004).

Aus thematischen Gründen ist des notwendig, die Sitzungen auf Blöcke zu verteilen. Die Interessent/innen werden vom Seminarleiter zu Semesterbeginn per Mail zu einem Vorgespräch eingeladen, bei dem die Blocktermine vereinbart werden

Zielgruppe

Lehramtsstudierende im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang (lehramtsbezogenes Profil) und im Studiengang "Master of Education" (vornehmlich mit den Fächern DEUTSCH, Ev. RELIGION, GESCHICHTE, sprachliches Fach).

Leistungsnachweis

Lernportfolio (i.d.R. 2-3 Seiten, oder ggf.  wie geregelt in den Modulen B.Erz 902, 919, 920)
Das LP dient der berufsbiographischen (Selbst-) Reflexion mit Bezug auf das besuchte Seminar. Die Betrachtung liegt auf drei Ebenen: 1) Inhalt 2) Methodik (auch: Was werde ich davon in der Schule einsetzen?) und 3) eigener Lerneffekt  (z.B. Selbstbild, Einstellungen, etc.). Der Schwerpunkt liegt auf der eigenen individuellen Entwicklung (3).

Sollten Sie sich dieses Seminar als Kreativitätsmodul (B.Erz. 920) anrechnen lassen wollen, kontaktieren Sie bitte den Dozenten oder die Dozentin vor Beginn des Seminars und teilen Ihr/Ihm dies mit, da für dieses Modul Extraleistungen notwendig sind.


Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22