Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Wirtschaftsprobleme des Waldbaus. Wahlpflicht Master, Schwerpunkt: Forstbetrieb und Waldnutzung - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Kurztext
Veranstaltungsnummer 700261 SWS 2.00
Semester SoSe 2021 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Hyperlink
Turnus jedes 2. Semester
Credits 3
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Mi. 11:15 bis 13:00 wöch. 14.04.2021  bis
14.07.2021
Forst Büsgenweg 1 (1576) - FSR 1.1
Lageplan
       
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Do. 10:00 bis 11:30 Wiederh. Klausur 18.02.2021  Forst Büsgenweg 1 (1576) - F 01
Lageplan
       
Einzeltermine anzeigen -. 08:00 bis 17:00 mdl.Prf. Block 19.07.2021  bis
21.07.2021
     

Prüfung im Wald

 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Ammer, Christian, Prof. Dr. verantwortlich
Möhring, Bernhard, Prof. Dr.
Dög, Markus, Dr.
Ehbrecht, Martin, Dr.
Paul, Carola, Prof. Dr.
Vor, Torsten, Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
M.Forst.1164.Mp: Waldbewirtschaftung
Modulbeschreibung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Master - Pflichtmodule - SP 1: Forstbetrieb und Waldnutzung →M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Wahlmodule →M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung
M.Forst.121.Mp: Waldbewirtschaftung
Modulbeschreibung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Forstliche Wahlmodule →M.Forst.121: Waldbewirtschaftung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Master - Fachstudium →M.Forst.121: Waldbewirtschaftung

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Forstökonomie
Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen
Inhalt
Organisatorisches

ACHTUNG! Dieses Modul, "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung", wurde mit dem Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" getauscht. "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung" ist ab dem Sommersemester 2016 ein Pflichtmodul und das Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" ein Wahlpflichtmodul (1 aus 4) im Schwerpunkt 1, Forstbetrieb und Waldnutzung.

Fachübergreifende Veranstaltung

 

Beteiligte Fächer:
Waldbau/Gemäßigte Zonen (1,0 SWS), Forstliche Betriebswirtschaftslehre (1,0 SWS).

Koordination: Prof. Dr. C. Ammer

Kommentar

Ausgesuchte waldbauliche Themen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten: Baumartenwahl und -mischungsform, Mischbestandsproblematik, Gegenüberstellung Kahlschlag und langfristige Verjüngungsverfahren, verschiedene Formen der künstlichen bestandesbegründung, verschiedene Durchforstungsverfahren, Astung, Ackererstaufforstung, naturwaldnahe Waldbaukonzepte. Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden die Möglichkeit zur waldbaulichen Entscheidungsfindung auf der Grundlage ökologischer und ökonomischer Kenntnisse zu vermitteln.

 

Lernziele / Kompetenzen:
In Seminaren und anhand praktischer Beispiele in Forstbetrieben werden ausgesuchte waldbauliche Themen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten behandelt: Baumartenwahl und -mischungsform, Risiken, Mischbestandsproblematik, Gegenüberstellung Kahlschlag und langfristige Verjüngungsverfahren, verschiedene Formen der künstlichen Bestandesbegründung, verschiedene Durchforstungsverfahren, Astung, Förderung der Ackererstaufforstung, naturwaldnahe Waldbaukonzepte, steuerliche Behandlung der Forstwirtschaft. Die Anwendung waldbaulicher Verfahren bei Waldumbau in riskoarme naturnahe Bestände, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldbewirtschaftung und der Erhalt der Biodiversiät in Wirtschaftswäldern sind inhaltliche Schwerpunkte. Den Studierenden werden Möglichkeiten zur Entscheidungsfindung auf der Grundlage ökologischer und ökonomischer Kenntnisse und die Anwendung der Methoden der Forstplanung auf die mittelfristige Planung der Waldentwicklung auf Bestandes-, Betriebs- und Landschaftsebene unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Ziele und Restriktionen vermittelt. Kenntnisse der waldbaulichen Verjüngungs- und Pflegemethoden und der Wachstumsgänge von Waldbeständen und Einzelbäumen werden in Verbindung gebracht mit den Verfahren der betriebswirtschaftlichen Analyse und Bewertung. (Gesamtmodul)

Leistungsnachweis

Klausur (90 Minuten) (Modulprüfung)

Prüfungseinsicht:

Innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung der Noten per Mail an forecon@gwdg.de beantragen. Der Termin zur Einsichtnahme wird dann zeitnah bekannt gegeben.


Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22