Startseite       SB-Funktionen für Studierende    SoSe 2022      Switch to english language  Hilfe

Einrichtung: Religionswissenschaft - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Kurzbezeichnung Relwiss Einrichtungsart Abteilung
Einrichtung Religionswissenschaft Kostenstelle 420150
Zusatzbezeichnung Religionswissenschaft Drucken
Institutsnummer Veranstalter/-in J
Adresse
PLZ 37073 Telefon +49 551 39 27126
Ort Göttingen Fax +49 551 39 27488
Straße Platz der Göttinger Sieben 2 E-Mail-Adresse
Dienstzimmer Hyperlink http://www.uni-goettingen.de/de/55220.html

Inhalt

Aufgaben

Forschungsprofil von Prof. Dr. Andreas Grünschloß

 

A) Studien zur interreligiösen Fremdwahrnehmung und zum (frühen) Buddhismus

 

Der Gegenstand der Habilitationsschrift Der eigene und der fremde Glaube (1999) ist nach wie vor ein Forschungsthema (vgl. auch bereits die Dissertation über Wilfred Cantwell Smiths interreligiöse Hermeneutik), zu dem in der Zukunft hoffentlich auch entsprechende Dissertationsprojekte angeregt und betreut werden können, das aber auch in der Lehre immer wieder Berücksichtigung findet. Sind religiöse Menschen (Traditionen, Systeme) auch in der Lage, nicht-verzerrende Wahrnehmungen religiöser Alterität zu entfalten, oder liegen die "allergischen" Reaktionen näher, die das religiös Fremde deduktiv neutralisieren, ausschalten und entsorgen? Welches sind die Ebenen und Formen interreligiöser Fremdwahrnehmungen, Beziehungen und Austauschprozesse - analytisch-vergleichend und konkret-historisch bzw. empirisch? - Im Gefolge der Habilitationsschrift sind hierzu weitere Publikationen entstanden (zu frühbuddhistischen Alteritäskonstruktionen, zu modernen buddhistischen Jesusdeutungen und zur programmatischen Rolle dieses Themas im Rahmen rw Forschung). Auch die Antrittsvorlesung in Göttingen zur Frage religiöser Devianzkonstruktionen gehört in diesen Themenbereich; eine entsprechende Publikation zum Thema "Religiöse Devianzkonstruktionen" im Kontext neuer Religionen wird zusammen mit meinem Kollegen Gentz anvisiert. - Den philologischen Qualifikationen (Sanskrit, Pali) entsprechend wird weiter an buddhismuskundlichen Themen gearbeitet; ein religionswissenschaftlicher Tagungsbeitrag über "buddhistische Gleichnisse" im Pali-Kanon (2004) wird derzeit zur Publikation aufbereitet.

 

B) Neue Religionen und Neue Religiöse Bewegungen (NRB)

 

Ungefähr seit 1995 verstärkter Fokus auf neureligiöse Diskurse der Gegenwart - unter besonderer Berücksichtigung von Scientology und religiösen Dimensionen des UFO-Glaubens. - Ungeachtet der öffentlichen Wahrnehmung von UFO-bezogenen Neureligionen (vgl. den Heaven's Gate-Suizid in 1997 oder die publikumswirksamen Auftritte von "Uriella" oder der Raelistischen Religion mit "Clonaid") gab es bis vor kurzem kaum religions- bzw. sozialwissenschaftliche Studien zu diesen Gruppen, die sich seit 1950ff dezidiert im technizistischen Kontext moderner Industriegesellschaften etabliert haben. "Ufologische" Schöpfungslehren (vgl. Erich von Däniken und die sog. "Prä-Astronautik" bzw. "Paläo-SETI") und analoge millenaristische Erlösungshoffnungen sind heute in den verschiedensten esoterischen Diskursen und neureligiösen Gruppen anzutreffen. Auch die formative Phase von Scientology ist letztlich im UFO- und SF-Boom der Fünfziger Jahre zu kontextualisieren; aber selbst zu dieser öffentlich gut bekannten und geradezu umstrittensten Religions- bzw. Weltanschauungsgemeinschaft der Gegenwart fehlen nach wie vor qualifizierte und ausgewogene religionswissenschaftliche Analysen. Mittlerweile wurden mehrere Tagungsbeiträge und Publikationen vorgelegt, die nicht nur im deutschen Kontext, sondern auch in der internationalen Fachdiskussion zu NRB rezipiert wurden und in entsprechend aktuellen englischsprachigen Standardpublikationen und Nachschlagewerken Eingang gefunden haben (z.B. Oxford Handbook of New Religions, UFOs and Popular Culture, Encyclopedia of New Religions, Encyclopedic Sourcebook of UFO Religions, UFO Religions, Religion in Geschichte und Gegenwart etc.). - Langfristig ist noch eine umfassende Buchpublikation zur Orientierung im Spektrum UFO-bezogener Religionen geplant (um den "ufologischen" Gegenstandsbereich in Form eines aktuellen Überblicks zu bündeln). Für die Bearbeitung eines Promotionsprojekts zum Phänomen der Prä-Astronautik, in dem die Entstehungs- und Rezeptionsstränge, sowie Plausibilitätskontexte der heute international verbreiteten "PaläoSETI"-Spekulationen à la Däniken umfassend aufzuarbeiten wäre, wird noch eine geeignete Person gesucht. Zumindest kleinere Einzelpublikationen mit religionswissenschaftlichen Scientology-Analysen sind ebenfalls geplant.

 

C) Tod und Todesbewältigung in den Religionen (Buchprojekt)

 

Aus Lehrveranstaltungen erwuchs das Interesse an diesem grundlegenden Thema der Rw, an dem die Wissenschaftliche Buchgesellschaft auch umgehend Verlagsinteresse angemeldet hat. Die Berufung nach Göttingen und die Adaptationsleistungen an den hiesigen Lehrbetrieb haben die Fertigstellung des Manuskriptes jedoch nachhaltig verzögert. - Im Zusammenhang dieser Thematik wurde soeben ein komparativer Essay zu den unterschiedlichen religiösen Konkretionen und systematischen Dimensionen des Themas "Wiedergeburt" vorgelegt.

 

D) Systematisch-methodische und historische Einzelfragen der Rw

 

Spezielle Einzelthemen aus dem Bereich der systematischen Rw, die sich aus unterschiedlichen Gründen nahe legen, werden meist in Form von Essays behandelt: Zur Konstruktion "para-normaler" Fähigkeiten im Zusammenhang religiöser Anthropologien (2001), zu Fragen der Verhältnisbestimmung zwischen Rw und Theologie (2000, 2001) oder zur kritischen Sichtung des rw Diskussionsstandes über "Fundamentalismus" als Begriff und metasprachliche Kategorie (online-Publikation). - Ähnlich verhält es sich mit religionshistorischen Einzelfragen, z.B. die Beiträge zur Encyclopedia of Religion and Nature über "Verlorene Welten" (Atlantis-Mythe u.ä.) und "Religion und Natur bei den Azteken" (im Druck) - letzteres ist zugleich die bislang erste ausführlichere Konkretisierung der mesoamerikanischen Forschungsinteressen in publizierter Form. Zur RGG4 wurden mehrere rw Artikel zu den Themenbereichen Anthropologie und Schöpfung beigesteuert (Fremd/Fremdheit, Mensch, Glaube, Leben, Lebenszyklus, Mythos, Urstand, Wasser), während die Thematisierung post-christlicher, Bibel-analoger "Buchbildungen" und (neo-)apokrypher "Evangelien" in der Religionsgeschichte (2004) im Rahmen einer Ringvorlesung angeregt wurde.

 

Redaktionelle Tätigkeit:

 

seit 1999ff: Mitherausgeber (Co-editor) der von Prof. Michael Pye begründeten religionswissenschaftlichen "Online"-Zeitschrift Marburg Journal of Religion MJR, die nicht als Printmedium, sondern nur im Cyberspace erscheint -- im internationalen Verbund des Internet Journal of Religion (www.uni-marburg.de/fb03/religionswissenschaft/journal).

 

Forschungsprofil von JProf. Dr. Joachim Gentz

 

A) Die Debatte der Drei Lehren (sanjiao) in China.

 

Auf der Basis einer historischen Untersuchung der sanjiao-Debatte wird einerseits diskursanalytisch die Frage nach dem sich daran anschließenden Diskurs der "chinesischen Religion" im Westen und in China gestellt. Andererseits soll historisch, systematisch und auch diskursanalytisch das Phänomen des so genannten chinesischen religiösen "Synkretismus" in China verfolgt werden. Ziel des Projekts ist es, einerseits die Diskurse nachzuzeichnen, die westliche wie chinesische Vorstellungen von "chinesischer Religion" prägen. Andererseits aus der spezifischen Form von Auseinandersetzung, Abgrenzungspolemik sowie den in der sanjiao-Debatte entwickelten harmonisierenden Einheitsentwürfen historische kulturelle sprachliche und diskursive Figuren zu isolieren, um dann festzustellen, wie weit diese auch die literarischen Diskurse, politische Rhetorik sowie die soziale und politische Realitätsgestaltung geprägt haben.

 

B) Religion im modernen China

 

Die Frage nach dem Einfluss dieser diskursiven Kultur in den weiteren ostasiatischen Raum und in die chinesische Moderne hinein schließt sich unmittelbar daran an: gerade an diesen beiden Aspekten kann die komplizierte Dynamik der Verflechtung von Ausgrenzungsrhetorik und Inkulturation besonders deutlich aufgewiesen werden, besonders dann, wenn neue literarische oder diskursive Sprachfiguren inkulturiert werden. Am Feld der neuen religiösen Bewegungen in China lässt sich dies besonders deutlich zeigen. Die Einsicht in die Verlagerung traditioneller Vermittlung unterschiedlicher Zeithorizonte in die Situation der Begegnung Chinas mit der Moderne sowie der heutigen zeitgenössischen Auseinandersetzung Chinas mit der abendländischen Kultur ist maßgeblich auch für ein Verständnis der Sprache moderner chinesischer Diskurse. Anliegen des Projekts ist es, die Studien zur Sprachgestalt traditioneller religiöser Diskurse zur Basis eines weiterführenden analytischen Verstehens moderner religiöser Sprachfiguren und Diskurse im Feld der neuen religiösen Bewegungen in China zu verwerten.

 

C) Ritual/theorien und deren Bezug auf Raum-, Körper- und Schriftkonzeptionen.

 

Das Verhältnis von Ritual und Ritualtheorien wird a) im Bereich chinesischer Ritenliteratur b) in deren Funktion der rituellen Aktualisierung "heiligen" Raums (siehe Projekt unten) c) im Bereich religionsästhetischer Untersuchungen ritueller Körperlichkeit (siehe Projekt unten) sowie d) in deren Funktion als Formsprache in der mehrschichtigen Semantik rituell gestalteter Kunstprosa untersucht (siehe Projekt unten).

 

D) Text und Kommentar

 

Chinesische Geistesgeschichte ist zum wesentlichen Teil im Medium des Kommentars zu kanonischen Schriften erhalten. Durch die Analyse von hermeneutischen Modellen und kommentariellen Strategien werden Rekonstruktionen historischer Lesungen von kanonischen Schriften über die kommentarielle Auslegung vorgenommen.

 

Drittmittelakquisition von JProf. Dr. Joachim Gentz

 

Ein Promotionsstipendium zum Thema altchinesischer Grabtexte und damit verbundenen Nachtodvorstellungen wurde bei der Research School CNWS School of Asian, African, and Amerindian Studies Leiden University erfolgreich eingeworben.

 

Ein Promotionsstipendium zum Thema: "Neopaganismus Online: - Zur Konstruktion von Spiritualität durch Verflechtung von Virtualität und gesellschaftlicher Realität" wurde erfolgreich bei Villigst eingeworben.

 

Ein Promotionsstipendium zu Sengzhaos Bore wu zhi lun, einem der wichtigsten frühen sino-buddhistischen Texte, wurde erfolgreich beim Cusanuswerk eingeworben.

 

Ein Antrag für ein Graduiertenkolleg: 'Heilige' Orte in Asien ist im März zusammen mit Kollegen des "Zentrums für Asiatische und Afrikanische Studien (ZAAS)" der Christian-Albrechts-Universität Kiel bei der DFG eingereicht worden.

 

Ein mit Kolleginnen und Kollegen der philosophischen, wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Fakultäten sowie dem Präsidium der Universität Göttingen erarbeiteter umfangreicher Entwurf eines Ostasienzentrums ist im Juni 05 beim Ministerium eingereicht worden.

 

Ein Drittmittelantrag für eine im Frühjahr 2006 geplante internationale Konferenz zu "New Religious Movements in China" ist in Vorbereitung.

 

Wissenschaftliche Vorträge von JProf. Dr. Joachim Gentz zwischen 1.4.2004 - 30.6.2005

 


  • "The One Discourse that Pervades All. Concurrent Constructions of an Ideal Order in the Fight Between the CCP and the Falun gong." Eigenes Panel zu "New Religious Movements in China" auf der European Association of Chinese Studies (EACS) in Heidelberg, 26. - 29.08.04


  • "Within the Tension of Freedom and Determination: The Gongyang zhuan's Philosophical Hermeneutics". Internationale Konferenz zu Verstehen und Auslegen in der konfuzianischen Tradition auf Einladung des Institute of Chinese Literature and Philosophy Academica Sinica (Zhongyang yanjiuyuan wenzhesuo) am 3. September 2004 in Taipei.


  • Zwischen den Argumenten lesen. Zu zweifach gerichteten Verbindungsstücken zwischen Argumenten in frühen chinesischen Texten. "Eigenes Panel: "Komposition als Konnotation: iguren der Kunstprosa im vormodernen China" auf dem Deutschen Orientalistentag (DOT) in Halle, 20. - 24.09.04.


  • "Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus und der Diskurs über die 'Einheit der Drei Lehren'in China und Europa". Medizinische Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V. in Bonn am 04.12.2004.


  • "Religionen in China früher und heute". Foyer International der Universität Göttingen am 25.01.2005.


  • "Analytical Historical Commentaries: Gongyang-Guliang." International Workshop on Chinese Texts and Commentaries in Historical and Comparative Perspective, Uppsala, Swedish Collegium for Advanced Study, 2.- 3. Mai, 2005.


  • "Mirror Discourses in the Argument Between the CCP and the Falun gong."First Göran Malmqvist Symposion on Chinese Studies, Stockholm, Swedish Academy, 04.05.05.


  • "Vortragender Discussant (3x20 Min) auf dem Internationalen Symposium "Argument and Persuasion in Ancient Chinese Texts", Leuven, 9. - 11.6.2005.



QIS Administration

Völker, Christine

Funktionen

Person Funktion Ergänzung
Grünschloß, Andreas, Prof. Dr. theol. Professorin / Professor
Löhr, Gebhard, apl. Prof. Dr. Apl. Professorin / Apl. Professor
Heinrich, Fritz, PD Dr. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrplanfachbeauftragter
Sargsyan, Lilith Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Hallensleben, Melanie Dozentin / Dozent
Bota, Bianca Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Hänsch, Anja, Dr. Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Keßler, Daniela , M.A. Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Korp, Harald-Alexander Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Kunstreich, Jennifer Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Laack, Isabel, PD Dr. Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Möller, Melanie , M.A. Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Röther, Christian Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Willms, Gerald, Dr. Lehrbeauftragte / Lehrbeauftragter
Bode, Lena Lehrkraft
Böhme, Clara Lehrkraft
Burghardt, Julius Lehrkraft
Hansen, Annemarie Lehrkraft
Jelinek-Menke, Ramona Lehrkraft
Kohout, Johannes Lehrkraft
Möbius, Simone Lehrkraft
Ruther, Lilo Lehrkraft
Schlüns, Julia Lehrkraft
Schütte, Annika Lehrkraft
van der Walt, Adolph Gustav Doktorandin / Doktorand
Völker, Christine Sekretariat Prof. Grünschloß
Kürzinger, Patricia Studentische Hilfskraft
Sachs, Kai Studentische Hilfskraft
Schütt, Andreas Studentische Hilfskraft

Liste zeigen

Strukturbaum

[+]    Religionswissenschaft  - - - 1