Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

 
Vorlesungsverzeichnis    
 
Die Überschrift Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie aufklappen  Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie    
 
Die Überschrift Bachelor-Studiengang   Bachelor-Studiengang "Forstwissenschaften und Waldökologie" PO 2012    
 
Die Überschrift Pflichtmodule aufklappen  Pflichtmodule    
 
Die Überschrift 1. Semester (Winter) aufklappen  1. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift 2. Semester (Sommer) aufklappen  2. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1102:  Morphologie und Systematik der Waldpflanzen aufklappen  Modul B.Forst.1102: Morphologie und Systematik der Waldpflanzen    
   
SoSe 2021    700106     Vorlesung    1 SWS    ECTS-Punkte: 4     Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   200     Dozent:   Kreft

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 12:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 2 / F 02

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 10:00 bis
12:30
Klausur 30.08.2021 bis
30.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Vermittlung der systematischen Zusammenhänge der Gehölze, botanische Nomenklatur, Familien- und Artmerkmale, wesentliche morphologische Merkmale und Besonderheiten der Gymnospermae und Angiospermae.

Lernziele / Qualifikationen:
Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Pflanzenmorphologie und Pflanzensystematik und erhalten die Qualifikation, Pflanzen sicher zu bestimmen und Standort weisende Waldpflanzen sicher zu erkennen.



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Holger Kreft



SoSe 2021    700265     Übung    1 SWS    ECTS-Punkte: 2     Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   200     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kreft ,   Rapp ,   Weigelt ,   Brambach ,   Meng

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
11:00
Einzel 16.04.2021 bis
16.04.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Freitag 09:00 bis
11:00
Einzel 14.05.2021 bis
14.05.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Gruppe 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:15 bis
09:45
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Gruppe 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:45 bis
10:15
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Gruppe 3. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 10:00 bis
11:30
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Gruppe 4. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 10:30 bis
12:00
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Gruppe 5. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 11:45 bis
13:15
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Gruppe 6. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 12:15 bis
13:45
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Gruppe 7. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 13:30 bis
15:00
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Gruppe 8. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 14:00 bis
15:30
wöch. 23.04.2021 bis
25.06.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
24:00
Prüfungsvorleistung 09.07.2021 bis
09.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Samstag 08:00 bis
24:00
Prüfungsvorleistung 10.07.2021 bis
10.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Sonntag 08:00 bis
24:00
Prüfungsvorleistung 11.07.2021 bis
11.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Montag 08:00 bis
24:00
Prüfungsvorleistung 12.07.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Freitag 08:00 bis
20:00
Praktische Prüfung 16.07.2021 bis
16.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Samstag 08:00 bis
18:00
Praktische Prüfung 17.07.2021 bis
17.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01











Kommentar:

Vermittelt werden in den Forstbotanischen Bestimmungsübungen die Morphologie und Systematik der Waldpflanzen (Krautige Standortsanzeiger, Farne, Gräser und Gehölze) durch Bestimmungsübungen und makroskopische Untersuchungen.


Lernziele / Kompetenzen:

Erlernen der Pflanzenbestimmung, sicheres Erkennen der Waldpflanzen



Bemerkung :

In den Forstbotanischen Bestimmungsübungen ist die Abgabe eines Pflanzenherbariums/Sommer Pflicht.



Leistungsnachweis:

Modulprüfung Klausur (60 Min.) zusammen mit "Morphologie und Systematik der Gehölze" (SS) und "Übungen zur Gehölzmorphologie" (WS).

Praktische Prüfung "Herbarium Sommer" (ca. 30 Minuten), unbenotet

Prüfungsvorleistung:
Abgabe eines Herbariums Sommer (50 Nichtgehölze-Standortzeiger davon min. 5 Farne, 15 Grasartige und 50 Gehölzblätter).



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Holger Kreft

Gruppen-Termine SS 2019: 03.05., 10.05., 24.05., 07.06., 21.06. und 28.06.2019. Formenscheinprüfung: 19. und 20.07.2019 in FSR 2.4

Bitte im StudIP nach Freischaltung in die Gruppen eintragen!

Ergänzende Lehrveranstaltungen:

Pflichtvorlesung "Morphologie und Systematik der Gehölze" (MI 12-13 Uhr, gehört auch zum Modul B.Forst.1102 "Morphologie und Systematik der Waldpflanzen")

und das

Wahlmodul B.Forst.1201 "Angewandte Waldpflanzenkunde"; von den 3 Teilmodulen müssen mindesten 2 absolviert werden, um das Modul im Wahlbereich angerechnet zu bekommen:

  • TM 1: Übungen und Exkursionen "Forstbotanische Freilandübungen und Exkursionen" (Sommer-Semester)
  • TM 2: Übungen und Exkursionen "Gehölzmorphologie mit dendrologischen Freilandübungen" (Winter-Semester)
  • TM 3: Übungen und Exkursionen "Bestimmung nichtheimischer Parkgehölze" (Sommer-Semester)


Zielgruppe:

FOR BSc 2



Literatur:

Zur Erstübung bitte den "Schmeil-Fitschen" (neuste Auflage) mitbringen


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1106:  Bioklimatologie aufklappen  Modul B.Forst.1106: Bioklimatologie    
   
SoSe 2021    700105     Vorlesung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Bioklimatologie Teilnehmer/-in:   250     Dozent:   Knohl

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 08:15 bis
10:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  GZG / MN08
Donnerstag 08:15 bis
10:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  GZG / MN08

Gruppe 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Gruppe 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum


Prüfungstermine: 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 08:30 bis
12:00
Klausur 18.08.2021 bis
18.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116

Prüfungstermine: 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 13:00 bis
16:30
Klausur 18.08.2021 bis
18.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:
Verständnis der grundlegenden atmosphärischen Faktoren wie Wind, Strahlung, Lufttemperatur und -feuchte und ihres Einflusses auf den Wald, des Kohlenstoff- und Wasserkreislaufes auf lokaler bis globaler Skala sowie des Klimawandels.



Bemerkung :

Im SoSe 2021 findet diese Veranstaltung online statt, nähere Infos unter Stud.IP.



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Min.)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Alexander Knohl

Im SoSe 2021 findet diese Veranstaltung online statt, nähere Infos unter Stud.IP.



Zielgruppe:

FOR BSc 2

ÖSM BSc 2


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1107:  Baumphysiologie aufklappen  Modul B.Forst.1107: Baumphysiologie    
   
SoSe 2021    700175     Vorlesung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   200     Zugeordnete Lehrpersonen:   Polle ,   Eckert

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 08:15 bis
10:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
     

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:00 bis
15:30
Online-Klausur 28.07.2021 bis
28.07.2021
     



Kommentar:

Es werden folgende Themen behandelt: Bäume als Quellen von Holz; Energie; Ziele in der Baumphysiologie; Regulierung interner physiologischer Prozesse; Interaktion mit der Umwelt; Lebenszyklus; Keimungsphysiologie; Samenruhe; grundlegende Prinzipien des Metabolismus (Anabolismus und Katabolismus); Energetik und Biokatalyse; Enzymfunktionen; Energiegewinnung; Atmung und Photosynthese, Kohlenstoffhaushalt.

Lernziele / Kompetenzen:
Das Modul vermittelt Kenntnisse über die Ernährungsphysiologie der Gehölze, Grundlagen der biochemischen Prozesse, die zum Verständnis der Photosynthese und Atmung wichtig sind, gibt eine Übersicht über den Metabolismus und Energetik, vermittelt physiologische Anpassungsmechanismen der Photosynthese, Transportphysiologie, Energiegewinnung (Atmung, Gärung) und Bedeutung dieser Prozesse für Speicherung, Keimung und Entwicklung. Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Samenphysiologie sowie in die Regulierung interner physiologischer
Prozesse durch Hormone ibs bei der Keimung (Samenphysiologie) und der Holzbildung.



Bemerkung :

Die Klausur am 28.07.2021 wird im E-Klausurensaal im Blauen Turm, 1. Stock (MZG 1.116), in zwei aufeinanderfolgenden Gruppenstattfinden.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der Forstbotanik, z.B. Vorlesung B.Forst.1101: "Grundlagen der Forstbotanik"



Leistungsnachweis:

E-Klausur (60 Min.)



Organisatorisches:

Die Veranstaltung findet im Sommersemester 2021 online statt. Der erste Termin am 14.4. wird ein Live Termin sein via Big Blue Button, danach werden wöchentlich Video Vorlesungen zu den verschiedenen Themen der Baumphysiologie online gestellt. Dazu werden in regelmäßigen Abständen Fragestunden angeboten. Näheres dazu in der live Session am 14.4.



Zielgruppe:

FOR BSc 2


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1108:  Bodenkunde aufklappen  Modul B.Forst.1108: Bodenkunde    
   
SoSe 2021    700153     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   250     Zugeordnete Lehrpersonen:   Zamanian ,   Dorodnikov ,   Jansen

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 14:15 bis
16:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  GZG / MN08




Kommentar:

In dieser Vorlesung werden die wichtigsten physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse in Böden behandelt. Dabei wird auf die Bedeutung der Wasser- und Nährstoffspeicherung von Böden eingegangen und die dafür verantwortlichen Prozesse behandelt. Weiterhin werden die Kenntnisse über die Bodenbildung vertieft. Die wichtigsten bodenbildenden Prozesse und Faktoren, ausgehend von der Bodenbildung auf den wichtigsten Substratgruppen, werden besprochen. Das Ziel dieser Veranstaltung ist die Vermittlung von Basiswissen über Bodenprozesse und Bodeneigenschaften und über die Klassifikation von Böden.


Lernziele / Kompetenzen:
Grundkentnisse der wichtigsten chemischen, biologischen und physikalischen Prozesse in Böden, Wechsewirkungen zwischen festen, flüssigen, gasförmigen und lebenden Phasen in Böden, Vertiefung der Kenntnisse über die Prozesse der Bodengenese.



Bemerkung :

Verwendung in anderen Studiengängen:
Pflichtveranstaltung für das Nebenfach Bodenkunde
in den Fachrichtungen Biologie, Geographie und Geologie



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Min.) (Modulprüfung zusammen mit "Einführung in die Bodenbildung und -entwicklung")



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Dr. Maxim Dorodnikov/Dr. Kazem Zamanian

Es werden drei Exkursionen angeboten. Einteilung in Gruppen und Termine in der Vorlesung.



Zielgruppe:

FOR BSc 2
ÖSM BSc 2



SoSe 2021    700538     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   250     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dorodnikov ,   Zamanian

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:15 bis
16:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  GZG / MN08

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Samstag 10:00 bis
14:00
Klausur 21.08.2021 bis
21.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

In der ersten Veranstaltung werden fundamentale Kenntnisse über Geologie, Geomorphologie und Bodenkunde vermittelt. Das Ziel ist, Zusammenhänge zwischen dem Ausgangsgestein, der Morphologie der Landschaft und der vergesellschafteten Böden in der Umgebung von Göttingen herzustellen. Weiterhin wird vermittelt, wie Böden anzusprechen sind. Es werden einige Exkursionen in die Umgebung von Göttingen vorgenommen, um einen Überblick über die geologisch/geomorphologische Situation und die regionale Verteilung von Böden zu vermitteln. Dabei lernen die StudentInnen die Entwicklung und Morphologie von Böden zu beschreiben.

Lernziele / Kompetenzen:
Grundkentnisse der Bodenbildungsprozesse, Bodenentwicklung auf unterschiedlichen Ausgangssubstraten, Boden- und Standortseigenschaften, ökologische Bewertung von Böden.



Bemerkung :

Verwendung in anderen Studiengängen:
Pflichtveranstaltung für das Nebenfach Bodenkunde
in den Fachrichtungen Biologie, Geographie und Geologie



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Min.) (Modulprüfung zusammen mit "Grundlagen der Bodenbiogeochemie")



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Dr. Maxim Dorodnikov/Dr. Kazem Zamanian

Es werden drei Exkursionen angeboten. Einteilung in Gruppen und Termine in der Vorlesung.



Zielgruppe:

FOR BSc 2
ÖSM BSc 2


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1109:  Waldschutz aufklappen  Modul B.Forst.1109: Waldschutz    
   
SoSe 2021    700170     Vorlesung    1 SWS    ECTS-Punkte: 1.5     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   200     Dozent:   Vor

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 11:15 bis
13:00
wöch. 15.04.2021 bis
03.06.2021
  GZG / MN08




Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden lernen Ausmaß und Ursachen globaler Waldverluste kennen, sie erwerben Kenntnisse über die wesentlichen abiotischen Waldrisiken wie Brände, meteorologische Extremereignisse wie Stürme und Frost. Die Studierenden kennen Symptomatik und Verlauf "neuartiger Waldschäden". Sie sind nach erfolgreicher Teilnahme informiert über die Ursachen und wirtschaftliche Bedeutung der genannten abiotischen Waldschäden und kennen Vermeidungsstrategien.



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Min.) (Modulprüfung zusammen mit "Forstentomologie" und "Forstpathologie")



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Schütz



Zielgruppe:

FOR BSc 2



SoSe 2021    700180     Vorlesung    1 SWS    ECTS-Punkte: 1.5     http://wwwuser.gwdg.de/~uffb/lehr_aktu_sem.htm Abteilung Abteilung Molekulare Holzbiotechnologie und technische Mykologie Teilnehmer/-in:   200     Dozent:   Kües

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 11:15 bis
13:00
wöch. 10.06.2021 bis
15.07.2021
 




Kommentar:

Die Vorlesung ist in zwei Teile aufgeteilt.

Im ersten Teil werden die Studenten in die Etiologie (Morphologie der Krankheiten, Struktur der pathogenen Faktoren) der wichtigsten Forstpathogene eingeführt: Krankheiten der Samen, Sämlinge, Baumschulpflanzen, Krankheiten der Blätter, Stämme und Wurzeln der ausgewachsenen Bäume. In diesem Abschnitt werden sowohl biotische als auch abiotische Faktoren abgehandelt.

Im zweiten Teil werden Beispiele aus der Physiologie und den Mechanismen der Wirt-Parasit-Interaktion erläutert. Wegen der ökonomischen Bedeutung wird der Schwerpunkt auf die beiden wichtigsten Baumkrankheiten gelegt, den Hallimasch und die Rotfäule.


Lernziele / Kompetenzen:
Die Studenten erwerben Kenntnisse über Pflanzenkrankheiten, insbesondere an Bäumen, und ihrer Erreger. Sie werden in die grundlegende Klassifizierung und Bestimmungsmerkmalen von Pilzen eingeführt und lernen wichtige Forstpathogene und die durch sie verursachten Krankheitssymptome an Pflanzenorganen (Wurzeln, Stamm, Blättern, Blüten, Früchten) ihrer Wirte kennen. Sie studieren Lebenszyklen wichtiger bakterieller und pilzlicher Pathogene mit ihren Interaktionen bei Bäumen und anderen Pflanzen. Erworbene Kenntnisse sollen beim Ansprechen von Krankheitsbildern im Wald helfen und bei der Beurteilung einer möglichen Bekämpfung.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in Forstbotanik (Vorlesung und Praktikum)



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Min.) (Modulprüfung zusammen mit "Forstentomologie" und "Abiotischer Waldschutz")



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Schütz



Zielgruppe:

FOR BSc 2



SoSe 2021    700537     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstzoologie und Waldschutz Teilnehmer/-in:   200     Zugeordnete Lehrpersonen:   Lusebrink ,   Weißbecker ,   Füldner

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:15 bis
16:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
      Forst Bü 2 / F 02

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:30 bis
17:00
Online-Klausur 02.08.2021 bis
02.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116
Dienstag 14:30 bis
18:00
Online-Klausur 03.08.2021 bis
03.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Systematik des Tierreiches als Spiegel der Evolution. Biologische Evolution. Forstlich bedeutsame Tierklassen (Protozoa, Parenchymia, Annelida, Arthropoda, Vertebrata). Innerhalb dieser Tierklassen: Vergleich von Lebensraum, Größe, Verbreitung, Aktion, Stabilisierung, Struktur, Ernährung (Aufnahme, Verdauung), Atmung, Impulse (Empfang, Weiterleitung, Reaktion). Ethologie (angeborenes und erworbenes Verhalten). Entwicklungsphysiologie. Allgemeine Metabolismusphysiologie. Vergleichende Physiologie an ausgewählten Beispielen.

Biologie der Forstinsekten. Phytophage Insekten als Bestandteile der Nahrungskette in Forstökosystemen. Populationsgleichgewichte. Massenvermehrung in Raum und Zeit. Lebenstafeln. Dichtebestimmende Faktoren. Diapause. Nischenposition, Gildenbildung. Pflanzenqualität und Nahrungsverwertung. Präparation, Parasiten. (In)Koinzidenz. Konkurrenz. Evolutionsgradient. Umweltkapazität. Wachstum und Wachstumsgrenzen, K-R-Strategien. Rückkopplungskontrolle. Resistenz.

 

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studenten erwerben Kenntnisse über Schadinsekten und deren Antagonisten an Bäumen. Sie werden in die grundlegende Klassifizierung und Bestimmungsmerkmalen von Insekten eingeführt und lernen wichtige Forstinsekten und die durch sie verursachten Schadbilder an ihren Wirten kennen. Sie studieren Lebenszyklen und Populationsentwicklung wichtiger Schadinsekten und ihre Interaktion mit Bäumen und anderen Pflanzen.

Erworbene Kenntnisse sollen beim Ansprechen von Schadbildern im Wald helfen und bei der Beurteilung möglicher Vorsorge-, Monitoring- und Bekämpfungsmaßnahmen ermöglichen.



Bemerkung :

B.Forst.1109: Waldschutz.. | B.Forst.1109.2: Forstentomologie



Leistungsnachweis:

Praktische Prüfung "Forstentomologie", unbenotet

Klausur (120 Min.) (Modulprüfung zusammen mit "Forstpathologie" und "Abiotischer Waldschutz")



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: N.N.



Zielgruppe:

FOR BSc 2


 
Die Überschrift 3. Semester (Winter) aufklappen  3. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift 4. Semester (Sommer) aufklappen  4. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1115:  Waldbau-Übungen aufklappen  Modul B.Forst.1115: Waldbau-Übungen    
   
SoSe 2021    700221     Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ammer ,   Hölscher ,   Mitlöhner ,   Vor ,   Schall ,   Ammer ,   Röll ,   Ehbrecht ,   Heinrichs

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:15 bis
12:00
Einzel 16.04.2021 bis
16.04.2021
     

Gruppe 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 23.04.2021 bis
23.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 30.04.2021 bis
30.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 07.05.2021 bis
07.05.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 21.05.2021 bis
21.05.2021
     

Gruppe 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 23.04.2021 bis
23.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 30.04.2021 bis
30.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 07.05.2021 bis
07.05.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 21.05.2021 bis
21.05.2021
     

Gruppe 3. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 23.04.2021 bis
23.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 30.04.2021 bis
30.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 07.05.2021 bis
07.05.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 21.05.2021 bis
21.05.2021
     

Gruppe 4. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 23.04.2021 bis
23.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 30.04.2021 bis
30.04.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 07.05.2021 bis
07.05.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 21.05.2021 bis
21.05.2021
     

Gruppe 5. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 04.06.2021 bis
04.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 11.06.2021 bis
11.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 25.06.2021 bis
25.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 02.07.2021 bis
02.07.2021
     

Gruppe 6. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 04.06.2021 bis
04.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 11.06.2021 bis
11.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 25.06.2021 bis
25.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 02.07.2021 bis
02.07.2021
     

Gruppe 7. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 04.06.2021 bis
04.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 11.06.2021 bis
11.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 25.06.2021 bis
25.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 02.07.2021 bis
02.07.2021
     

Gruppe 8. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 04.06.2021 bis
04.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 11.06.2021 bis
11.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 25.06.2021 bis
25.06.2021
     
Freitag 09:00 bis
16:00
Einzel 02.07.2021 bis
02.07.2021
     

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
12:00
Klausur 28.05.2021 bis
28.05.2021
     
Freitag 09:00 bis
12:00
Klausur 16.07.2021 bis
16.07.2021
     











Kommentar:

Ökologische und waldbauliche Themen wie Standortbedingungen (Boden, Klima), aktuelle und potentielle Vegetation, Bestandesbegründung, Jungbestandspflege, Läuterung und Durchforstungen und Verfahren zur Walderneuerung werden auf Waldstandorten in der Umgebung von Göttingen abgehandelt. In kleinen Gruppen lernen die Studierenden Bestandesbeschreibung, Beurteilung der Standortsverhältnisse und Zuordnung der Waldgesellschaften. Auf der Basis dieser Ergebnisse wird eine forstliche Planung erstellt und von den einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt. Dies bietet die Möglichkeit zur intensiven Diskussion mit dem Dozenten und den örtlichen Forstleuten.

Lernziele / Kompetenzen:
Erfassung und Bewertung von Boden, Vegetation und Bestand im Gelände als Grundlage für die Entwicklung waldbaulicher Entscheidungen. Das im Modul Waldbau vermittelte Wissen soll auf praxisrelevante Probleme übertragen werden können. Teamfähigkeit in Kleingruppen.



Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme an den Waldbau-Übungen ist die erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltung B.Forst.1110: "Waldbau" im Wintersemester sowie nachgewiesene Formenkennntisse (Boden, Gehölze, Bodenvegetation).



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christian Ammer

Der erste Termin findet als Einführungsveranstaltung in F01 statt. Die Übungen werden an jedem Termin in verschiedenen Waldgebieten in sechs bis acht (abhängig von der Zahl Studierende) parallelen Kleingruppen von mehreren Dozenten durchgeführt.

Bitte melden Sie sich für die Waldbau-Übungen durch Eintragung als Teilnehmer/in in Stud.IP an.

Abfahrt zu den Übungen jeweils um 8:00 Uhr vom Parkplatz Burckhardtweg mit Bus.


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1116:  Holzernte und Logistik aufklappen  Modul B.Forst.1116: Holzernte und Logistik    
   
SoSe 2021    700003     Vorlesung    4 SWS    ECTS-Punkte: 4.5     http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/iwf/index.html Abteilung Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Jaeger ,   Brokmeier ,   Hinte ,   Schönauer ,   Hartsch

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 11:15 bis
13:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03
Dienstag 08:15 bis
10:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 16:30 bis
21:00
Klausur 22.07.2021 bis
22.07.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Nach einer Einführung in die Messung der Produktivität von Arbeitssystemen und der Kalkulation der Kosten für den Produktionsfaktor Arbeit bietet die Vorlesung Einblicke in Holzernte- und Holztransport-Verfahren und -Methoden diverser Sortimente in befahrbaren und unbefahrbaren Lagen. Überlegungen zur Optimierung der Beschaffungs-, Produktions- und Verteilungslogistik innerhalb der Rohholzbereitstellungs-Prozesskette runden die Veranstaltung ab.

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sollen in der Lage sein, gezielt zwischen verbreiteten, teils alternativen Verfahren, Methoden und Systemen der Waldarbeit zu differenzieren und diese sinnvoll zu wertschöpfenden Prozessen zu verknüpfen. Ferner sollen sie die Gestaltungsmöglichkeiten angewandter Logistik überblicken.



Leistungsnachweis:

Modulprüfung zusammen mit "Walderschließung": Klausur (120 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Dirk Jaeger



Zielgruppe:

FOR BSc 4



SoSe 2021    700014     Vorlesung    1 SWS    ECTS-Punkte: 1.5     http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/iwf/index.html Abteilung Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Hinte ,   Jaeger

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:15 bis
16:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
Hinte Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 16:30 bis
21:00
Klausur 22.07.2021 bis
22.07.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Systematische Einführung in die analytische und empirische Erschließungs- und Projektplanung; Vorstellung von Methoden einer umweltverträglichen Walderschließung, der Evaluierung von Erschließungskonzepten unter ökonomischen und ökologischen Aspekten.

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sollen die Prinzipien und Verfahren zur Entwicklung und Bewertung von Erschließungskonzepten kennen und grundlegende Verfahren zur generellen Erschließungsplanung und Projektierung von Waldwegen unter Beachtung bodenmechanischer Vorgaben beurteilen können.



Leistungsnachweis:

Modulprüfung zusammen mit "Holzernteverfahren": Klausur (120 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Dirk Jaeger



Zielgruppe:

FOR BSc 4


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1117:  Forstliche Betriebswirtschaftslehre aufklappen  Modul B.Forst.1117: Forstliche Betriebswirtschaftslehre    
   
SoSe 2021    700242     Vorlesung    5 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstökonomie Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Möhring ,   Dög

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 09:15 bis
11:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03
Mittwoch 08:15 bis
11:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:00 bis
20:00
Klausur 09.08.2021 bis
09.08.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Die Lehrveranstaltung "Forstliche Betriebswirtschaftslehre" bildet das methodische Fundament der betriebswirtschaftlichen Fächer des Masterstudienganges.

 

Teil I: Einführung in die allgemeine Theorie und Methodik des Rechnungswesens sowie Vermittlung der praktischen Anwendung seiner wesentlichen Instrumente im Forstbetrieb. Nach einem strukturierten Überblick über die Hauptelemente des externen und internen Rechnungswesens werden anschließend Aufgaben und Funktionsweisen der einzelnen Elemente sowie die zwischen ihnen bestehenden Zusammenhänge vermittelt. Der Lehrstoff wird mit Hilfe verschiedener Beispielaufgaben mit forstbetrieblichem Bezug geübt und vertieft.

Vermittelt werden: Grundbegriffe des Rechnungswesens; Kaufmännische sowie Kameralistische Buchführung und Bilanzierung; Besonderheiten und Problematik der forstbetrieblichen Erfolgsrechnung; Kosteneigenschaften und Kosteneinflußfaktoren, Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Deckungsbeitragsrechnung und andere objektbezogene Kostenkalküle, Prozeßkostenrechnung; Grundlagen der Finanzmathematik (Zins-, Zinseszins-, Renten-, Tilgungsrechnung).


Teil II: Mit Blick auf die verschiedenen forstbetrieblichen Entscheidungsbereiche werden die wissenschaftlichen Grundlagen einer entscheidungsorientierten forstlichen BWL gelegt.

Vermittelt werden: Zielbildung im Forstbetrieb; Grundlagen der Entscheidungstheorie und- lehre; Beschaffungsproblematik in der Forstwirtschaft, optimale Bestellmenge; ABC-Analyse; Grundlagen und Methodik der Produktions- und Kostentheorie, Produktionsprogrammentscheidungen auf Basis linearer Optimierung; typische forstliche Produktionsentscheidungen; Grundlagen und Methodik der Marketinglehre, Marketinginstrumente in der Forstwirtschaft; Systematik und Methodik der Investitionsrechnungsverfahren sowie Grundlagen der Finanzierung; Grundlagen der Waldbewertungslehre; Einführung in die allgemeine Steuerlehre und ihr spezieller Bezug zum Forstbetrieb.

 

Lernziele / Kompetenzen:
Neben der Vermittlung des erforderlichen fachbezogenen Basiswissens (Grundlagen der forstlichen Kosten und Leistungsrechnung, Betriebsstatistik, Planungs- und Investitionsrechnung) sollen die Studierenden mit den Instrumenten der entscheidungsorientierten forstlichen Betriebswirtschaftslehre vertraut gemacht werden; das betrifft insbesondere die Methoden der Waldbewertung und Entscheidungsfindung zu verschiedenen forstbetrieblichen Funktionsbereichen (wie Beschaffung, Produktion, Absatz, Finanzierung, forstlicher Steuerlehre) . Dabei soll durch praktische Übungen die Fähigkeiten zum problembezogenen Denken und zur eigenständigen Problemlösung gestärkt werden.



Leistungsnachweis:

E-Klausur

Prüfungseinsicht:

Innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung der Noten per Mail an forecon@gwdg.de beantragen. Der Termin zur Einsichtnahme wird dann zeitnah bekannt gegeben.



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Bernhard Möhring



Literatur:
*Rechnungswesen:**BODMER, U. u. HEIßENHUBER, A. 1993: Rechnungswesen in der Landwirtschaft.* Uni-Taschenbücher 1680, Ulmer-Verlag.*JÖBSTL, H.A. 1994: Einführung in das Rechnungswesen für Forst- und Holzwirtschaft.* Schriften aus dem Institut für Forstl. Betriebswirtschaft und Forstwirtschaftspolitk, Wien.*WEDELL, H. 1993: Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens* 6. Aufl., Verlag Neue Wirtschafts-Briefe, Herne/Berlin.*Allgemeine Betriebswirtschaftslehre:**BITZ, M,; DELLMANN, K.; DOMSCH, M. und H. EGNER (Herausg.) 1992: Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, Band 1 und 2*; 3. Aufl.Verlag Franz Vahlen, München.*WÖHE, G. 1996: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre.* 18.überarb. Auflage, Verlag Franz Vahlen, München.dazu zum Selbststudium:*WÖHE, KAISER, DÖRING:Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre.* Verlag Franz Vahlen, München.*Forstliche Betriebswirtschaftslehre:**KATÓ, F. 1986: Statischeund klassische dynamische Verfahren der forstlichen Investitionsrechnung*; J.D. Sauerländers`s Verlag, Frankfurt a.M.*MÖHRING, B. 1994:Überökonomische Kalküle für forstliche Nutzungsentscheidungen*;J.D. Sauerländer`s Verlag,Frankfurt a. M.*OESTEN, G. und ROEDER, A. 2001: Management von Forstbetrieben*, Band 1; www.forstbuch.de.*SAGL, W. 1995: Bewertung im Forstbetrieb*; Parey's Studientexte 80, Berlin, Wien.*SPEIDEL, G. 1984: Forstliche Betriebswirtschaftslehre* 2., völlig neubearb. Aufl., Verlag Paul Parey, Hamburg und Berlin.

 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1118:  Waldinventur aufklappen  Modul B.Forst.1118: Waldinventur    
   
SoSe 2021    700190     Vorlesung mit Übung    5 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Waldinventur und Fernerkundung Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kleinn ,   Fuchs ,   Fehrmann

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:15 bis
17:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
fällt aus      Forst Bü 3 / F 03
Donnerstag 11:00 bis
13:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
      Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 09:00 bis
14:00
Klausur 16.08.2021 bis
16.08.2021
      GZG / MN15
Montag 09:00 bis
14:00
Klausur 16.08.2021 bis
16.08.2021
      GZG / MN08
Montag 09:00 bis
14:00
Klausur 16.08.2021 bis
16.08.2021
      GZG / MN09
Montag 09:00 bis
14:00
Klausur 16.08.2021 bis
16.08.2021
      GZG / MN14



Kommentar:

Waldinventur (mit Übungen im Hörsaal und im Gelände):
- Begründung und Arten von Waldinventuren.
- Grundlagen statistischer Stichprobenverfahren.
- Optionen des "response designs": Feste Probeflächen, Winkelzählprobe, Stammabstandsverfahren.
- Stichprobenverfahren: Zufallsauswahl, stratifizierte Stichprobe, Cluster-Stichprobe, systematische Stichprobe.
- Organisation von Waldinventuren.

Fernerkundung (mit Übungen im Hörsaal und im Fernerkundungslabor):
- Physikalische Grundlagen elektromagnetischer Strahlung.
- Arten von Fernerkundungs-Sensoren und Plattformen.
- Grundlagen der Bildgeometrie, Maßstabsermittlung.
- Analoge Luftbilder und deren Auswertungsprinzipien.
- Aufbau digitaler Bilder.
- Grundlagen der Satelliten-Fernerkundung.
- Anwendungen der Fernerkundung für forstliche Zwecke und zur Kartierung von Landschaftselementen.

Waldmesslehre
- Grundlagen der Messung stehender Einzelbäume: Durchmesser, obere Durchmesser, Höhen, Qualitätsansprache, Kronenmerkmale, Veränderungen (Höhen-, Durchmesserzuwachs).
- Einfache statistische Modelle: Grundlagen der Regressionsrechnung.
- Grundlagen der Modellierung von Baumhöhen ("Höhenkurve"), Schaftvolumen ("Volumenfunktion"), Baum-Biomasse und -Kohlenstoff .
- Schaftformtheorie und Modellierung der Schaftform; Formzahlen.
- Bedeutung von Messfehlern und Datenqualität bei empirischen Studien.
- Abriss der Geschichte der Waldmesslehre.

Vermessung
- Geometrische Grundlagen der Vermessungslehre.
- Gerätekunde der für forstliche Aufgabenstellungen relevanten Geräte - mit Übungen im Gelände.
- Geodätische Grundaufgaben.
- Grundlagen der Kartographie.
- GPS und Anwendungen auf forstliche Fragstellungen, mit Übung.
- Planung von forstlichen Vermessungsprojekten.


Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sollen die Fachgebiete "Waldinventur" und "Fernerkundung" in ihrer Bedeutung für die Daten- und Informationsbeschaffung praktisch aller anderen forstlichen Disziplinen kennen und einordnen können. Sie sollen die grundlegenden Techniken und Methoden beherrschen, um deren Einsatz in konkreten Projekten der Forschung und der Umsetzung optimieren zu können. Die Übungen vermitteln Erfahrungen und Fähigkeiten im Umgang mit Mess- und Auswertungsgeräten und -Software in Waldinventur und Fernerkundung.

Die Studierenden sollen die wissenschaftlichen Grundlagen der Waldmesskunde beherrschen lernen (Prinzipien und Techniken der Erfassung von Einzelbaum- und Wald-bezogenen Attributen), um forstliche, waldökologische oder landschaftsökologische Forschungsprojekte hinsichtlich der Datenerfassung effizient planen, durchführen und auswerten zu können. Grundlage hierfür ist auch das Beherrschen der Messgeräte und der Auswertungsalgorithmen.

Fahigkeit zur eigenständigen effizienten Planung, Durchführung, Auswertung und Analyse von Vermessungsaufgaben in Forstwirtschaft, Forstwissenschaft und Ökologie. Dazu gehört das Beherrschen der wichtigsten Vermessungsgeräte, einschl. GPS, der Grundprinzipien der Stückvermessung und der Kartographie.



Bemerkung :

im Gelände



Leistungsnachweis:

Modulprüfung B.Forst.1118: "Waldinventur": Klausur (90 Minuten, Gewichtung: 75%) und praktische Prüfung (ca. 30 Minuten, Gewichtung: 25%)



Organisatorisches:

Das Modul besteht aus den Veranstaltungen "Waldinventur und Fernerkundung" (2 SWS), "Waldmesslehre" (2 SWS) und "Vermessung" (1 SWS).

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christoph Kleinn

Waldinventur und Fernerkundung (Vorlesung mit Übungen): Die Übungen finden in Gruppen von 10-15 Studierenden statt: im Wald, im Hörsaal, im Computerraum und im Fernerkundungslabor.

Waldmesslehre (Vorlesung mit Übungen): Die Übungen finden je nach Themenbereich in Gruppen unterschiedlicher Größe statt, z.T. im Wald (Billingshäuser Schlucht: Gerätekunde), z.T. im Hörsaal (Daten-Auswertungen).

Vermessung (Vorlesung mit Übungen): In den Feldübungen werden in Kleingruppen Vermessungsaufgaben bearbeitet, die dann eigenständig auszuwerten sind. Um die Feldübungen organisatorisch zu ermöglichen , finden diese mehrstündig pro Woche in den ersten Semesterwochen statt (die dafür "ausgeliehenen" Stunden der Vorlesung "Waldinventur und Fernerkundung" werden dann im Verlauf des Semesters ausgeglichen).



Literatur:

Die in der Vorlesung verwendeten Unterlagen sind auf der Insituts-Homepage im pdf-Format verfügbar (Link "Lehre"). Ausdrucken und Mitbringen dieses Materials zur Vorlesung wird empfohlen.

*Waldinventur:* - Akca. 2000. Forest Inventory. Eigenverlag. Institut für Waldinventur und Waldwachstum. 191p. - DeVries 1986: Sampling Theory for Forest Inventory, Springer, 399p. - Shiver, Borders.1996. Sampling Techniques for Forest Resources Inventories. Wiley. 356p.

*Fernerkundung:* - Hildebrandt, G. 1996. Fernerkundung und Luftbildmessung. Wichmann. 676p. - Lillesand, Kiefer. 2000. Remote Sensing and Image Interpretation. Wiley. 724p. - Wilkie, Finn. 1996. Remote Sensing Imagery for Natural Resources Monitoring. Columbia University Press. New York. 295p.

*Waldmesslehre:* - Kramer, Akça. 1995. Leitfaden zur Waldmeßlehre. 3. Auflage. JD Sauerländer´s Verlag. 266p. - Avery, Burkhart. 1994. Forest Measurements. 4th edition. McGraw-Hill. 408p. - Van Laar, Akça. 1997. Forest Mensuration. Cuvillier Verlag. 418p.

*Vermessung:* - Prasuhn. 2000. Vermessungstechnik und Mengenermittlung. Parey. Berlin. 275S. - Werner, Kurth, et al.. 1991. Forst-Vermessung und #Karten. Verl. f. Bauwesen.148p. - Hake, Grüneich, Meng. 2002 (8. Auflage). Kartographie. De Gruyter Lehrbuch. 603 S.


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1119:  Holzbiologie / Holztechnologie aufklappen  Modul B.Forst.1119: Holzbiologie / Holztechnologie    
   
SoSe 2021    700214     Vorlesung    3 SWS    ECTS-Punkte: 5     http://www.uni-goettingen.de/de/87212.html Abteilung Abteilung Holzbiologie und Holzprodukte Teilnehmer/-in:   160     Zugeordnete Lehrpersonen:   Militz ,   Bollmus ,   Brischke ,   Mai ,   Euring

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:15 bis
11:00
wöch. 15.04.2021 bis
14.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch   schriftliche Prüfung 04.08.2021 bis
04.08.2021
 



Kommentar:

Forschungsorientierte Veranstaltungen zu folgenden Themenbereichen: Wald als Rohstoffquelle, Baumartenverteilung, Rundholzsortierung; anatomische, chemische und physikalische Holzeigenschaften; Abbau von Holz und Holzprodukten; Holzverwendung: Produkte aus Rundholz, Schnittholz, Furnier, Holzbau, Holz als Energieträger, Holz-zu-Holz-Bindung und Bindemittel; Holzwerkstoffe: Schichtholz, Sperrholz, Spanplatte, Faserplatte; Zellstoff und Papier.

 

Lernziele / Kompetenzen:
Ziel der Lehrveranstaltung ist, die Studierenden mit dem Rohstoff Holz, seinen besonderen Eigenschaften und seiner Verwendung vertraut zu machen. Aufbauend auf den Grundlagen der Holzanatomie und Holzchemie werden Inhalte über wesentliche Bereiche der Holzverwendung, der Holzwerkstoffe, der Holzenergie sowie des Holzclusters vermittelt.



Leistungsnachweis:

Klausur (Forst: 90 Minuten / ÖSM: 45 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Holger Militz



Zielgruppe:

FOR BSc 4
ÖSM BSc 6



SoSe 2021    700539     Vorlesung mit Übung    1 SWS    ECTS-Punkte: 1     http://www.forst.tu-muenchen.de/EXT/LST/BOTAN/INSTITUT/LANG/dendueb.htm#wichtigsten Abteilung Abteilung Holzbiologie und Holzprodukte Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Bollmus ,   Brischke

Gruppe 3. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 17:15 bis
19:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 4 / FSR 4.1




Kommentar:

Die Holzkunde nimmt eine Brückenstellung zwischen Holzbiologie und Holztechnologie ein. Bestimmung wichtiger einheimischer und eingebürgerter Nutzhölzer anhand makroskopischer Merkmale. Darstellung von technologisch relevanten Holzeigenschaften, Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten sowie Verwendungsbereiche der Nutzhölzer.

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden lernen anhand baumartspezifischer makroskopischer Schlüssel-Merkmale wichtige einheimische Nutzhöler zu bestimmen.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in allgemeiner Botanik (Anatomie)



Leistungsnachweis:

Teilmodulprüfung, Praktische Prüfung (35 Minuten), unbenotet



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Holger Militz

7 Termine (zweistündig) ab Mitte Mai in drei Gruppen. Die Veranstaltung ist in Stud.IP freigeschaltet und es ist die Selbsteintragung in Gruppen zugelassen. Bitte nutzen Sie dieses System für Ihren Terminwunsch!



Zielgruppe:

FOR BSc 4


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1120:  Wissenschaftliches Arbeiten aufklappen  Modul B.Forst.1120: Wissenschaftliches Arbeiten    
   
SoSe 2021    700463     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökosystemmodellierung Teilnehmer/-in:   110     Zugeordnete Lehrpersonen:   Wiegand ,   Meyer ,   Meynert ,   Husmann ,   Schnehen-Ahrens, von ,   Timmermann ,   Reineke

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 11:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03
Mittwoch 11:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I
Mittwoch 11:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum II
Mittwoch 11:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum III

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 12:00   Abgabe Hausarbeit 26.07.2021 bis
26.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Kreft:

  • Grundlegende Versuchspläne verstehen und anwenden können
  • Wissenschaftliche Daten statistisch analysieren und interpretieren können
  • Wissenschaftliche Daten grafisch ansprechend aufarbeiten können

Wiegand/Meyer:

  • Eigene wissenschaftliche Fragestellungen entwickeln können
  • Einen realistischen Zeitplan für ein wissenschaftliches Projekt aufstellen können
  • Wissenschaftliche Literatur effektiv suchen und mit Literatur effektiv arbeiten können
  • Wissenschaftliche Texte strukturieren können
  • Grundlagen sprachlicher und stilistischer Gestaltung kennen
  • Wissenschaftliche Ergebnisse in schriftlicher und mündlicher Form präsentieren können
  • Formen wissenschaftlichen Publizierens kennen
  • Die Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis kennen und anwenden können


Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 10 Seiten)



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Kerstin Wiegand



Zielgruppe:

FOR BSc 4


 
Die Überschrift 5. Semester (Winter) aufklappen  5. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift 6. Semester (Sommer) aufklappen  6. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1126:  Unternehmensführung aufklappen  Modul B.Forst.1126: Unternehmensführung    
   
SoSe 2021    700313     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstökonomie Teilnehmer/-in:   140     Zugeordnete Lehrpersonen:   Möhring ,   Dög ,   Rosenberger

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:15 bis
10:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 16:00 bis
19:00
Klausur 29.07.2021 bis
29.07.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Ziel dieses Moduls ist es, den Studierenden wissenschaftliche Kenntnisse und Methoden zur Lösung von Problemen in der forstlichen Unternehmensführung zu vermitteln. Neben den fachlichen Inhalten lernen die Studierenden Probleme aus der Unternehmenspraxis anhand von Fallstudien (Exkursionen) kennen und werden zur tiefergehenden Auseinandersetzung anhand ausgesuchter, aktueller Fragestellungen motiviert und angeleitet.

Inhalte: Rechnungswesen als Informations- und Führungsinstrument; Grundkonzepte der Aufbau- und Ablauforganisation, Managementkreislauf, Controlling, Führungskonzepte.



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten)

Prüfungseinsicht:

Innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung der Noten per Mail an forecon@gwdg.de beantragen. Der Termin zur Einsichtnahme wird dann zeitnah bekannt gegeben.



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Bernhard Möhring



Zielgruppe:

FOR BSc 6


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1127:  Forst- und Umweltpolitik aufklappen  Modul B.Forst.1127: Forst- und Umweltpolitik    
   
SoSe 2021    700204     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forst- und Naturschutzpolitik und Forstgeschichte Teilnehmer/-in:   140     Zugeordnete Lehrpersonen:   Krott ,   Hubo

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 10:15 bis
11:45
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Forst Bü 1 / F 01

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 10:00 bis
11:00
Online-Klausur 20.07.2021 bis
20.07.2021
 



Kommentar:

Aufbauend auf den forstpolitischen Programmen werden die politischen Akteure, wie Regierung, Parteien, Fachverwaltungen, Verbände, Waldeigentümer und Bürger vorgestellt. Die Darstellung der Instrumente umfaßt die forstliche Informationsarbeit, die finanzielle Förderung und das Forstrecht. Dem theoretischen Ansatz der Politikfeldanalyse folgend, wird der Beitrag dieser Instrumente zur Lösung der Nutzungskonflikte um den Wald anhand von Fallstudien vorgestellt.

Übungsobjekte sind Fallstudien über die forstpolitischen Programme, Akteure und Instrumente. Die Studierenden führen Analysen unter Einsatz von Literatur, schriftlicher Originalquellen, Interviews und ihrer eigenen Erfahrung durch.


Lernziele / Kompetenzen:
Kognitiv-motorisches Erlernen der Grundlagen des forstpolitischen Prozesses und seiner historischen Dimension, methodisch-problemlösendes Erlernen der Informationsgewinnung und -verarbeitung auf sozialwissenschaftlicher Grundlage, sozialkommunikatives Erlernen von Kritik-Bereitschaft und Konfliktfähigkeit in Fragen der Forstpolitik.



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Max Krott



Zielgruppe:

FOR BSc 6


 
Die Überschrift Wahlmodule (Wintersemester) aufklappen  Wahlmodule (Wintersemester)    

Grundsätzlich empfehlen wir Studierenden des 1. Bachelor-Semesters im Interesse eines erfolgreichen Studienstarts, sich zunächst auf die Pflichtveranstaltungen zu konzentrieren und Wahlmodule erst in höheren Semestern zu belegen.

Wahlmodule sind auch aus dem Angebot anderer Fakultäten bzw. Hochschulen wählbar (auch FH)!
Weitere Wahlmodule unserer Fakultät werden im Sommersemester angeboten.

 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1205:  Waldbau-Praxis aufklappen  Modul B.Forst.1205: Waldbau-Praxis    

Im Sommersemester werden zwei weitere Veranstaltungen, "Waldverjüngungs-Verfahren" und "Waldbau im Wandel" angeboten. Es müssen mindestens zwei Teilmodule absolviert werden.

 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1206:  Angewandte Wildtierbiologie aufklappen  Modul B.Forst.1206: Angewandte Wildtierbiologie    
 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1209:  Forschungsprojekt aufklappen  Modul B.Forst.1209: Forschungsprojekt    
   
SoSe 2021    700298     Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Polle ,   Balkenhol ,   Gailing ,   Jansen ,   Kües ,   Kurth ,   Pena ,   Wiegand ,   Eckert

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag   Abgabe Hausarbeit 22.07.2021 bis
22.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden lernen wissenschaftliches Arbeiten kennen. Sie arbeiten eingebunden in eine Arbeitsgruppe an einem aktuellen Forschungsprojekt mit. Dabei erstellen sie eine Planung, führen Analysen durch, protokollieren ihre Arbeit und werten die Ergebnisse aus. Sie erwerben die Kompetenz Literatur zu einem Thema zu recherchieren, richtig zu zitieren und die eigene Arbeit in diesem Kontext zu hinterfragen.



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 10 Seiten)



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Andrea Polle

Projekte und Formulare sind auf der Forstbotanik Seite unter Lehre -> Forschungsprojekt zu finden:

http://www.uni-goettingen.de/de/forschungsprojekt/217262.html



Zielgruppe:

FOR BSc ab 5


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1215:  Waldpädagogikzertifikatsmodul aufklappen  Modul B.Forst.1215: Waldpädagogikzertifikatsmodul    
   
SoSe 2021    700490     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Fakultät Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   24     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ammer ,   Hollmann

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
BlockSaSo 10.04.2021 bis
11.04.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1
keine Angabe 08:00 bis
18:00
BlockSaSo 12.06.2021 bis
13.06.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
mdl.Prf. Block 31.07.2021 bis
01.08.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen


Pädagogische Grundlagen: Die Studierenden erhalten eine Einführung in die theoretischen Grundlagen des Fachbereichs Pädagogik. Dies beinhaltet den Erwerb grundlegender Kenntnisse in den Themenbereichen Lerntheorien, Erziehung und Bildung, Kommunikation und Moderation, umweltpädagogische Konzepte sowie Gruppenprozesse und Gemeinschaft. Dabei werden kontinuierlich Bezüge zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung hergestellt und aufgezeigt. Die Studierenden werden befähigt mittels der basistheoretischen Erkenntnisse ihre eigens zu entwickelnde waldpädagogische Veranstaltung auf die Vorkenntnisse, Erwartungen und Zusammensetzung der Zielgruppe hin abzustimmen und auszugestalten.

Waldpädagogik in der Praxis: Die Studierenden führen eine bezugsgruppen- und prozessorientierte waldpädagogische Veranstaltung hinsichtlich Planung, Durchführung und Auswertung durch. Dabei entwickeln und gestalten sie Inhalte und Methoden BNE-gerecht. Sie lernen kognitive, motorische, haptische und emotionale Elemente abgestimmt einzubeziehen. Folglich sollen handlungs- und erlebnisorientierte Aspekte berücksichtigt und umgesetzt werden.

Zertifikatsabschlussveranstaltung: Die Studierenden bekommen einen Überblick über die formalen und rechtlichen Grundlagen, die für die Organisation und Durchführung von wald- und erlebnispädagogischen Aktionen relevant sind. Zudem erhalten die Studierenden Einblicke in die Bereiche Marketing und Professionalisierung in der Umweltbildung. 



Voraussetzungen:

Siehe "Regelungen zum Erwerb des Waldpädagogikzertifikates" (Stud.IP)



Leistungsnachweis:

Pädagogische Grundlagen: Klausur (1 Stunde)
Waldpädagogik in der Praxis: Referat (ca. 15 Minuten)
Zertifikatsabschlussveranstaltung: Referat (ca. 15 Minuten)



Organisatorisches:

Das Modul besteht aus den Veranstaltungen "Pädagogische Grundlagen" (2 SWS), "Waldpädagogik in der Praxis" (1 SWS) und der "Zertifikatsabschlussveranstaltung" (1 SWS).

Modulverantwortliche: Dr. Sabine Ammer

Pädagogische Grundlagen (Vorlesung mit Übungen): Zwei Wochenendblockseminare im Wintersemester.

Waldpädagogik in der Praxis (Übungen): Wochenendblockkurs im Sommersemester.

Zertifikatsabschlussveranstaltung (Übungen): Wochenendblockkurs im Sommersemester.



Zielgruppe:

FOR BSc ab 5


 
Die Überschrift ZESS-Sprachkurse aufklappen  ZESS-Sprachkurse    

Studierende, die überlegen, nach ihrem BSc-Abschluss den englischsprachigen MSc-Studienschwerpunkt 'Tropical and International Forestry' zu belegen, müssen für die Zulassung ausreichende Englischkenntnisse nachweisen. Neben den in der Zulassungsordnung genannten Tests wird besonders das UniCert empfohlen, welches sich von anderen Zertifikaten dadurch unterscheidet, dass es an Kurse (i.d.R. 2 Semester) gebunden ist (also eine komplette Sprachausbildung beinhaltet), die Gültigkeit nicht begrenzt ist und es sich um ein akademisches Zertifikat handelt, welches auch an vielen Hochschulen im europäischen Ausland akzeptiert wird.


Die Sprachkurse Englisch: Oberstufe I und II bzw. Business English I und II schließen mit dem UniCert III ab, welches für die MSc-Zulassung qualifiziert.

 
Die Überschrift Wahlmodule (Sommersemester) aufklappen  Wahlmodule (Sommersemester)    

Wahlmodule sind auch aus dem Angebot anderer Fakultäten bzw. Hochschulen wählbar (auch FH)!
Weitere Wahlmodule unserer Fakultät werden im Wintersemester angeboten.

 
Die Überschrift Modul B.Forst.1220.2: Botanische Freilandübungen Sommer aufklappen  Modul B.Forst.1220.2: Botanische Freilandübungen Sommer    
   
SoSe 2021    700521     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Fakultät Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   150     Dozent:   Kreft
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben vertiefe Formen- und Artenkenntnisse und sind in der Lage einheimische Waldpflanzen und  bestimmte exotische Gehölze sicher im Freiland zu erkennen und sicher anzusprechen. Im Winter liegt der Schwerpunkt  auf der Gehölzbestimmung anhand von Knospenmerkmalen. Darüber hinaus werden botanischmorphologische sowie  systematische Begriffe und Konzepte vertieft und eingeübt. Die Studierenden können sicher mit einschlägiger  Bestimmungsliteratur umgehen und sind in der Lage Waldpflanzen sicher zu bestimmen.



Voraussetzungen:

Das Modul B.Forst.1220 ist nur belegbar wenn das Modul "B.Forst.1201 Angewandte Waldpflanzenkunde" noch nicht erfolgreich absolviert wurde. Studierende die noch Teile des Moduls B.Forst.1201 belegen müssen wenden sich bitte an das Prüfungsamt.



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Protokoll (max. 25 Seiten)

Prüfungsanforderungen:
Detailliertere Beschreibung der vorgestellten Pflanzenarten mit wichtigen morphologischen Differenzierungsmerkmalen.


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1201:  Angewandte Waldpflanzenkunde aufklappen  Modul B.Forst.1201: Angewandte Waldpflanzenkunde    

Um das Modul angerechnet zu bekommen, müssen mindestens zwei Teilmodule belegt werden. Ein weiteres Angebot hierzu gibt es im Wintersemester: "Gehölzmorphologie mit dendrologischen Freilandübungen" (2 SWS / 3 Credits).

 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1204:  Waldarbeit und Walderschließung aufklappen  Modul B.Forst.1204: Waldarbeit und Walderschließung    
   
SoSe 2021    700017     Blockveranstaltung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Jaeger ,   Brokmeier ,   Hartsch

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
17:00
Block 23.08.2021 bis
27.08.2021
Brokmeier
Jaeger

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
09:00
Klausur 27.08.2021 bis
27.08.2021
 



Kommentar:

Im Rahmen des Seminars werden Verfahren der künstlichen Waldverjüngung, Läuterung, Wertästung und Holzernte demonstriert und aus ergonomischen sowie ökonomischen Aspekten bewertet. Ausbildungs- und sonstige Lehrinhalte eines Forstlichen Bildungszentrums werden diskutiert, und aktuelle Lehrmittel werden vorgeführt und seitens der Studierenden erprobt.

Lernziele / Kompetenzen:
Verfahren und Methoden der Waldarbeit kennen lernen und bewerten.



Bemerkung :

Blockseminar findet im NFBz Münchehof statt



Voraussetzungen:

Empfohlene Vorkenntnisse: Holzernte und Logistik (B.Forst.1116)



Leistungsnachweis:

Klausur am letzten Tag der Veranstaltung (45 Minuten; Gewichtung am Gesamtmodul: 50%)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Dirk Jaeger

Blockseminar im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum (NFBz) Münchehof



Zielgruppe:

FOR BSc ab 4



SoSe 2021    700270     Exkursion    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Jaeger ,   Hinte ,   Sohns

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
17:00
Block 30.08.2021 bis
01.09.2021
Hinte
Jaeger
Sohns

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 11:00 bis
12:00
Klausur 01.09.2021 bis
01.09.2021
 



Kommentar:

Aktuelle Fragen und Probleme der Walderschließung werden erörtert, Methoden und Verfahren der Erschließungs u. Projektplanung vertieft und bei einer konkreten Erschließungssituation in der Praxis angewandt.

Lernziele / Kompetenzen:
Methoden zur Erschließungsplanung und Projektierung von Waldwegen erlernen, anwenden und bewerten.



Leistungsnachweis:

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung (ca. 15 Minuten, Gewichtung am Gesamtmodul: 50%)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Dirk Jaeger



Zielgruppe:

FOR BSc ab 4


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1205:  Waldbau-Praxis aufklappen  Modul B.Forst.1205: Waldbau-Praxis    

Die Veranstaltung "Bestandespflege-Verfahren" wird als drittes Teilmodul im Wintersemester angeboten. Es müssen mindestens zwei Teilmodule absolviert werden.

   
SoSe 2021    700374     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ammer ,   Vor

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 09:00 bis
16:00
Block 23.08.2021 bis
27.08.2021
     

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag   23:55 Abgabe Hausarbeit 30.09.2021 bis
30.09.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen (Gesamtmodul):
Die Studierenden sollen durch Übungen im Wald und Exkursionen einen Überblick über historische und aktuelle waldbauliche Verfahren erlangen, insbesondere hinsichtlich Bestandesbegründung und Bestandespflege.



Voraussetzungen:

Voraussetzungen zur Teilnahme am Modul "Waldbau-Praxis" sind die die bestandenen Klausuren für die Module "Waldbau" und "Waldbau-Übungen"



Leistungsnachweis:

Klausur im Gelände (60 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christian Ammer



Zielgruppe:

FOR BSc ab 4



SoSe 2021    700375     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dohrenbusch ,   Vor

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 10:00 bis
18:00
n.V. 18.04.2021 bis
11.07.2021
 




Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen (Gesamtmodul):
Die Studierenden sollen durch Übungen im Wald und Exkursionen einen Überblick über historische und aktuelle waldbauliche Verfahren erlangen, insbesondere hinsichtlich Bestandesbegründung und Bestandespflege.



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christian Ammer

Verbindliche Anmeldung über Stud.IP

Das Teilmodul "Bestandespflege-Verfahren" findet im Winter-Semester statt. Es müssen mindestens 2 Teilmodule absolviert werden.

Die zweitägige Fahrradexkursion führt zu verschiedenen kulturhistorisch und waldbaulich relevanten Orten zwischen Göttingen und dem südlichen Wesertal, an denen die Bedeutung des Waldes und dessen Nutzung von der Steinzeit bis zur Gegenwart  gezeigt wird. Für die etwa 90 km lange Tour sind zwei Tagesetappen vorgesehen. Die Übernachtung erfolgt auf einem Campingplatz an der Weser. Die dafür erforderliche Ausrüstung (Zelt, Schlafsack, Isomatte) ist von den Exkursionsteilnehmern selbständig zu organisieren und transportieren.



Zielgruppe:

FOR BSc ab 4


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1207:  Angewandte Vegetationskunde aufklappen  Modul B.Forst.1207: Angewandte Vegetationskunde    
   
SoSe 2021    700109     Übung mit Exkursion    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dölle ,   Gehlken

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag   23:55 Abgabe Hausarbeit 19.07.2021 bis
19.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Zur Beschreibung des aktuellen Landschaftszustandes stellt die Vegetation eines Gebietes eine wichtige Informationsquelle dar. So kann man an ihr unter anderem Aussagen über die Art und Weise der menschlichen Nutzung treffen, sowie klimatische, edaphische und hydrologische Verhältnisse abschätzen. Kenntnisse vegetationskundlicher Methoden sowie Artenwissen sind nicht nur unabdingbare Voraussetzung für planerische Überlegungen in der Landschaft und Grundlage für die Analyse, Bewertung und das Management von Ökosystemen, sondern auch wesentliche Basis für Handlungskompetenz zur Erhaltung der Biodiversität.

Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse und Methodenkompetenz im Bereich Vegetationskunde, die das sich Aneignen von Artenwissen, insbesondere das Erkennen gattungs- bzw. artspezifischer Merkmale bei Pflanzen wesentlich vereinfachen und somit eine wichtige Grundlage für jegliches weitere Arbeiten im vegetationskundlichen Bereich darstellen. Darüber hinaus erhalten sie einen Überblick über wichtige Begriffe im Bereich Vegetationsökologie sowie Einblicke in wichtige vegetationskundliche Methoden und pflanzensoziologische Arbeitsweisen. Die Studierenden verstehen den Nutzen vegetationskundlichen Arbeitens und werden auf Basis der erworbenen Kenntnisse in der Lage sein, erste eigene Vegetationsaufnahmen und deren Auswertung in pflanzensoziologischer und ökologischer Hinsicht durchzuführen.



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 10 Seiten)



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Dr. Michaela Dölle

Das Teilmodul "Grundlagen der Vegetationskunde  I" findet als Übung und Seminar ebenfalls im Sommersemester statt.

Das Teilmodul "Grundlagen der Vegetationskunde  II" findet als Vorlesung und Seminar im Wintersemester statt.

Die Reihenfolge der Teilmodule ist frei wählbar. Es müssen mindestens zwei Teilmodule absolviert werden, darunter "Grundlagen der Vegetationskunde  II" im Winter.



Zielgruppe:

FOR BSc 6
ÖSM BSc 6



SoSe 2021    700530     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dölle ,   Gehlken

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag   23:55 Abgabe Hausarbeit 14.09.2021 bis
14.09.2021
 



Kommentar:

Übung pflanzensoziologischer und -ökologischer Arbeitsweisen (Vegetationsaufnahmen im Gelände, Tabellenarbeit, Auswertung), zu ausgewählten Themen erarbeiten und halten die Studierenden Referate, Diskussion der Themen.

Lernziele / Kompetenzen:
Zur Beschreibung des aktuellen Landschaftszustandes stellt die Vegetation eines Gebietes eine wichtige Informationsquelle dar. So kann man an ihr unter anderem Aussagen über die Art und Weise der menschlichen Nutzung treffen, sowie klimatische, edaphische und hydrologische Verhältnisse abschätzen. Kenntnisse vegetationskundlicher Methoden sowie Artenwissen sind nicht nur unabdingbare Voraussetzung für planerische Überlegungen in der Landschaft und Grundlage für die Analyse, Bewertung und das Management von Ökosystemen, sondern auch wesentliche Basis für Handlungskompetenz zur Erhaltung der Biodiversität.

Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse und Methodenkompetenz im Bereich Vegetationskunde, die das sich Aneignen von Artenwissen, insbesondere das Erkennen gattungs- bzw. artspezifischer Merkmale bei Pflanzen wesentlich vereinfachen und somit eine wichtige Grundlage für jegliches weitere Arbeiten im vegetationskundlichen Bereich darstellen. Darüberhinaus erhalten sie einen Überblick über wichtige Begriffe im Bereich Vegetationsökologie sowie Einblicke in wichtige vegetationskundliche Methoden und pflanzensoziologische Arbeitsweisen. Die Studierenden verstehen den Nutzen vegetationskundlichen Arbeitens und werden auf Basis der erworbenen Kenntnisse in der Lage sein erste eigene Vegetationsaufnahmen und deren Auswertung in pflanzensoziologischer und ökologischer Hinsicht durchzuführen.

 



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (Protokoll, max. 10 Seiten)



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Dr. Michaela Dölle

Das Teilmodul "Grundlagen der Vegetationskunde  III" findet als Übung und Exkursion ebenfalls im Sommersemester statt.

Das Teilmodul "Grundlagen der Vegetationskunde  II" findet als Vorlesung und Seminar im Wintersemester statt.

Die Reihenfolge der Teilmodule ist frei wählbar. Es müssen mindestens zwei Teilmodule absolviert werden, darunter "Grundlagen der Vegetationskunde II" im Winter. 



Zielgruppe:

FOR BSc 6
ÖSM BSc 6


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1208:  Vertiefung Waldpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit aufklappen  Modul B.Forst.1208: Vertiefung Waldpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit    
   
SoSe 2021    700472     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Ammer

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 13:15 bis
17:00
14tägl   Forst Bü 1 / FSR 1.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch   12:00 Abgabe Hausarbeit 21.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden werden im Teilmodul "Waldpädagogik" in die Lage versetzt, alters- und vorbildungsangepasste Informationsveranstaltungen zum Thema Wald und Waldwirtschaft unter Berücksichtigung des UN-Dekaden-Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zu gestalten. Dabei werden lernphysiologische Prozesse berücksichtigt, allgemeinpädagogische Kenntnisse erworben und im Hinblick auf eine forstliche Umweltbildung umgesetzt.



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 15 Seiten) (Modulprüfung zusammen mit "Vertiefung Öffentlichkeitsarbeit")



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Dr. Sabine Ammer



Zielgruppe:

FOR BSc ab 6



SoSe 2021    700473     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Ammer

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 13:15 bis
17:00
14tägl   Forst Bü 1 / FSR 1.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch   12:00 Abgabe Hausarbeit 21.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Im Gegensatz zu großen Teilen der Wirtschaft bietet das Feld einer gezielten und erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit der Forstwirtschaft in Deutschland noch großes Verbesserungspotenzial. Im zweiten Teilmodul "forstliche Öffentlichkeitsarbeit" sollen die Studierenden erkennen, wie hoch der Stellenwert einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit für die Akzeptanz von Forstwirtschaft in Deutschland ist. Dazu werden konkrete Beispiele erarbeitet, die den Studierenden einen praktischen Einblick in eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit geben.



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 15 Seiten) (Modulprüfung zusammen mit "Vertiefung Waldpädagogik")



Organisatorisches:

Modulverantwortliche: Dr. Sabine Ammer



Zielgruppe:

FOR BSc ab 6


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1210:  Betriebsanalyse und Waldbewertung aufklappen  Modul B.Forst.1210: Betriebsanalyse und Waldbewertung    

Im SS 2014 wird dieses Lehrangebot noch im Rahmen der PO 2007 angeboten (Modul B.Forst.202).

   
SoSe 2021    700314     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstökonomie Teilnehmer/-in:   40     Zugeordnete Lehrpersonen:   Möhring ,   von Finckenstein ,   Dög ,   Paul ,   von Plettenberg ,   Spindler ,   Freiin von Arnim

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:15 bis
18:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum III
Dienstag 16:15 bis
18:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 5 / FSR 5.1
keine Angabe   Block+Sa 03.06.2021 bis
05.06.2021
von Finckenstein

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
17:00
mdl.Prf. 20.08.2021 bis
20.08.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sollen durch praktische Einübung und Erfahrung (bspw. im Rahmen von Exkursionen) lernen, wie in Forstbetrieben forstwirtschaftlich relevante Informationen und betriebswirtschaftliche Ergebnisse in Informationssystemen erfasst und ausgewertet werden können und wie die so gewonnenen Erkenntnisse für die Betriebsanalyse und betriebliche Planungen und Entscheidungen genutzt werden können.

Außerdem werden den Studiereden vorrangig anhand von Übungen die praktischen Fertigkeiten zur Anwendung der klassischen Methoden der Waldbewertung vermittelt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die berufliche Handlungskompetenz durch Anwendungswissen gestärkt; Exkursionen, Fallstudien, Ursache-Wirkungsanalysen und Präsentation der Ergebnisse fördern die Methodenkompetenz.



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Minuten)

Prüfungseinsicht:

Innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung der Noten per Mail an forecon@gwdg.de beantragen. Der Termin zur Einsichtnahme wird dann zeitnah bekannt gegeben.



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Bernhard Möhring



Zielgruppe:

FOR BSc ab 4


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1211:  Quantitative Methoden in der Wildtierforschung aufklappen  Modul B.Forst.1211: Quantitative Methoden in der Wildtierforschung    
 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1212:  Wild- und Hundekrankheiten aufklappen  Modul B.Forst.1212: Wild- und Hundekrankheiten    
   
SoSe 2021    700451     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Wildtierwissenschaften Teilnehmer/-in:   150     Dozent:   Neumann

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 13:15 bis
14:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03
Donnerstag 16:15 bis
18:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 18:00 bis
19:30
Klausur 16.07.2021 bis
16.07.2021
 
Donnerstag 09:00 bis
10:30
Klausur 22.07.2021 bis
22.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:

Das Wild als Bestandteil der natürlichen Umwelt, steht mit dem Menschen und dessen Haustieren in einer engen Beziehung. Es kann als Erregerreservoir epidemiologische Bedeutung für den Menschen oder dessen Haustiere erlangen. Im Gegenzug beeinflusst der Mensch den Lebensraum und die Lebensbedingungen des Wildes. Aus diesem Grund ist das Wissen um Wildkrankheiten von Bedeutung. In dem Modul werden Krankheiten des heimischen Wildes vorgestellt, ihre epidemiologische Bedeutung beschrieben und Hinweise zu deren Behandlung gegeben.

Die Studenten werden in die Lage versetzt, die Krankheiten des heimischen Wildes zu erkennen, zu wissen wie diese entstehen und welche Auswirkungen sie haben. Sie werden die Bedeutung der Wildtierkrankheiten als Gefahrenpotential für exponierte Personen (Förster, Landwirte) und deren Haustiere, sowie die Beeinträchtigung des Wildes durch Umweltbeeinflussung des Menschen, erkennen. Sie werden die Bedeutung von Wildkrankheiten als Marker für gestörte Ökosysteme kennenlernen.

Die Jagd ist traditionell eine Kooperation zwischen Mensch und Carnivoren. Dem entsprechend ist die Domestikation des Hundes im Hinblick auf die Jagd erfolgt. Die enge Bindung zwischen Hund und Jäger hat sich über die Jahrtausende erhalten. Das Interesse des Menschen am Hund ist ungetrübt und in großem Ausmaß vorhanden. Dies gilt nicht nur für das Wesen Hund, sondern auch für seine Leiden. Die Vorlesung soll die Krankheiten der Hunde in ihrem Wesen, ihrer Diagnostik und den therapeutischen Optionen herausarbeiten.

Die Studenten werden in die Lage versetzt die Entstehung von Hundekrankheiten zu verstehen, diese an Hand klinischer Symptome zu erkennen sowie deren Prävention und Behandlung zu verstehen. Es werden neben rasse- und altersspezifischen Krankheiten, insbesondere auch solche herausgearbeitet, die im Zusammenhang mit dem jagdlichen Einsatz des Hundes stehen.



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Min.)



Zielgruppe:

FOR BSc ab 2


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1214:  Angewandte Forstentomologie aufklappen  Modul B.Forst.1214: Angewandte Forstentomologie    
   
SoSe 2021    700226     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstzoologie und Waldschutz Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Lusebrink

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:15 bis
18:15
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 3 / FSR 3.2

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 14:00 bis
16:00
Andere Prf. form 29.07.2021 bis
29.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Grundlegendes, durch eigene Anschauung gefördertes Verständnis wesentlicher Lebensbedingungen von Forstinsekten, Formenkenntnis ausgewählter Arten; Sammeln eigener Erfahrung mit dem Bestimmen von Insekten und dem Anlegen einer eigenen wissenschaftlichen Sammlung.



Bemerkung :

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Erfolgen mehr als 20 Anmeldungen werden die verfügbaren Plätze in der Vorbesprechung (1. Veranstaltungsstunde) vergeben.



Voraussetzungen:

Empfohlene Vorkenntnisse: Forstzoologie



Leistungsnachweis:

Anlage eines Insektariums: 30 themenspezifische, forst-relevante Artnachweise (Imagines, Larvalstadien, Fraßbilder/Gallen) mit kompletter wissenschaftlicher Beschriftung und Dokumentation der Funddaten sowie des Bestimmungsweges.



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: N.N.



Zielgruppe:

FOR BSc 2


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1216:  Wildbiologische Artenkenntnisse aufklappen  Modul B.Forst.1216: Wildbiologische Artenkenntnisse    
   
SoSe 2021    700491     Vorlesung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Wildtierwissenschaften Teilnehmer/-in:   50     Zugeordnete Lehrpersonen:   Balkenhol ,   Hepper ,   Westekemper

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:15 bis
18:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 09:30 bis
11:30
Klausur 21.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Kenntnisse über forstlich/ jagdlich relevante Wildarten in Deutschland; Grundlegende, durch eigene Anschauung geförderte Kenntnisse von Lebenszyklen, Biologie, Anatomie, sowie Nahrungs- und Habitatansprüchen ausgewählter Wildtierarten. 



Bemerkung :

Das Modul richtet sich in erster Line an Studierende, die noch keinen Jagdschein haben und am Zusatzangebot "Jagdtechnik" teilnehmen möchten. Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Modul ist Voraussetzung, um nach erfolgreichem Abschluss im Fach "Jagdtechnik" und Erlangung des Bachelorgrades in Forstwissenschaften und Waldökologie einen Jagdschein lösen zu können. 



Voraussetzungen:

Zulassungsvoraussetzung: B.Forst.1104: Forstzoologie, Wildbiologie und Jagdkunde



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten)



Zielgruppe:

FOR BSc ab 3


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1218:  Erfassung und Monitoring im Naturschutz aufklappen  Modul B.Forst.1218: Erfassung und Monitoring im Naturschutz    
   
SoSe 2021    700502     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldnaturschutz Teilnehmer/-in:   12     Dozent:   Schuldt

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
11:00
Vorbespr. 16.04.2021 bis
16.04.2021
 
Freitag 08:15 bis
09:45
wöch. 23.04.2021 bis
16.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag   Abgabe Hausarbeit 02.08.2021 bis
02.08.2021
 



Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:
Ziel der Veranstaltung ist der Erwerb und das Verständnis von Grundkenntnissen und Methodenkompetenz zur Erfassung und zum Monitoring von für die Naturschutzpraxis relevanten Arten am Beispiel der Avifauna  unterschiedlicher Lebensräume. Die Studierenden sind in der Lage, Arten zu identifizieren, deren  Lebensraumansprüche zu quantifizieren und gängige Erfassungsmethoden anzuwenden.

Inhalte:
Nach einer theoretischen Einführung zu Ökologie, Monitoringprogrammen und Schutzstrategien werden Artidentifizierung (visuell und akustisch) und Erfassung von Vogelgemeinschaften im Gelände erprobt und bewertet.



Leistungsnachweis:

Referat (ca. 10 Minuten) mit schriftlicher Ausarbeitung (max. 6 Seiten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Andreas Schuldt


 
Die Überschrift Modul  B.Forst.1219:  Bioklimatologische Experimente aufklappen  Modul B.Forst.1219: Bioklimatologische Experimente    
   
SoSe 2021    700503     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Bioklimatologie Teilnehmer/-in:   24     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kreilein ,   Knohl

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 10:15 bis
11:45
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
fällt aus      Forst Bü 2 / FSR 2.7




Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:

  • Anwendung theoretischer Kenntnisse aus der VL Bioklimatologie in eigenen Experimenten
  • Entwicklung, Umsetzung und Auswertung von bioklimatologischen Experimenten
  • Quantitative und qualitative Bewertung bioklimatologischer Messungen
  • Technologische Handhabung mobiler bioklimatologischer Messstationen
  • Bewertung von Messergebnissen durch Interpretation mit bioklimatologischem Fachwissen

Inhalte:

Die Studierenden sollen eigene bioklimatologische Fragestellungen entwickeln und ein detailliertes  Versuchsprotokoll zur Durchführung eines selbstgestalteten Experiments anlegen. Mithilfe von bioklimatologischen Messboxen soll diesen Fragestellungen nachgegangen werden und die Daten eigens und wissenschaftlich korrekt erhoben werden. Anhand von geeigneten Datenbearbeitungsprogrammen sollen die Daten ausgewertet und zu Präsentation anschaulich dargestellt werden. Diese Ergebnisse sollen mithilfe ihres erlangten Fachwissens modulbegleitend interpretiert werden und mit vorrangegangen Hypothesen verglichen werden. Die Studierenden sollen so erlernen, eigene Messdaten zu erheben und wissenschaftlich korrekt zu bearbeiten sowie zu interpretieren. Es wird eine 1-Tages-Exkursion zu einem Klimaturm der Abt. Bioklimatologie durchgeführt.



Bemerkung :

Diese Veranstaltung fällt im Sommersemester 2021 aus.



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Präsentation (ca. 20 Minuten, 50%) und Hausarbeit (max. 10 Seiten, 50%)
unbenotet

Prüfungsanforderungen:

Kenntnis, Verständnis und die Fähigkeit zur Interpretation von selbst erhobenen
Messergebnissen bioklimatologischer Größen. Fähigkeit zur Anwendung von
spezifischen Arbeitsmethoden zur Auswertung, Darstellung und qualitativen
Beschreibung sowie Interpretation bioklimatologischer Erhebungen. Erstellung eines
Versuchsprotokolls zur Beschreibung der Fragestellung und Durchführung sowie
die Auswertung eigens erhobener Messdaten. Präsentation der Ergebnisse und
Erkenntnisse in digitaler Form.
Die Prüfungsleistungen können in Gruppen erbracht werden.



Organisatorisches:

Diese Veranstaltung fällt im Sommersemester 2021 aus.


 
Die Überschrift Tutorien aufklappen  Tutorien    
   
SoSe 2021    700240     Tutorium    2 SWS    Abteilung Abteilung Forstökonomie Teilnehmer/-in:   150     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ottens ,   Dirks ,   Kraus ,   Fibich ,   Freiin von Arnim ,   Helbing

Gruppe 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:00 bis
16:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I

Gruppe 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 16:00 bis
18:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum III

Gruppe 3. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 18:00 bis
20:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum III

Gruppe 4. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 11:00 bis
13:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I

Gruppe 5. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:00 bis
18:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum II

Gruppe 6. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 18:00 bis
20:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I









Bemerkung :

Ergänzung zum Pflichtmodul B.Forst.1117 "Forstliche Betriebswirtschaftslehre" (Bachelor 4. Semester)



SoSe 2021    700307     Tutorium    2 SWS    Abteilung Abteilung Bioklimatologie Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   Knohl ,   Raddatz

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 11:15 bis
13:00
wöch. 03.05.2021 bis
19.07.2021
      Forst Bü 2 / F 02




Bemerkung :




Organisatorisches:




Zielgruppe:

FOR BSc 2



SoSe 2021    700321     Tutorium    0.29999999999999999 SWS    Abteilung Abteilung Forst- und Naturschutzpolitik und Forstgeschichte Teilnehmer/-in:   50     Dozent:   Schaefers

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 10:15 bis
11:45
wöch. 29.04.2021 bis
06.05.2021
 
Donnerstag 10:15 bis
11:45
wöch. 20.05.2021 bis
27.05.2021
 
Donnerstag 10:15 bis
11:45
wöch. 10.06.2021 bis
01.07.2021
 




Zielgruppe:

FOR BSc 6



SoSe 2021    700387     Tutorium    1 SWS    Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   40     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dorodnikov ,   Zamanian
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Zielgruppe:

FOR BSc ab 2


 
Die Überschrift Bachelor-Studiengang   Bachelor-Studiengang "Molecular Ecosystem Sciences" (MES)    
 
Die Überschrift Pflichtmodule aufklappen  Pflichtmodule    
 
Die Überschrift 1. Semester (Winter) aufklappen  1. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift 2. Semester (Sommer) aufklappen  2. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.1106:  Microbiology and molecular biology aufklappen  Modul B.MES.1106: Microbiology and molecular biology    
   
SoSe 2021    700404     Vorlesung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Molekulare Holzbiotechnologie und technische Mykologie Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Kües

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 08:15 bis
10:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 08:00 bis
12:00
mdl.Prf. 26.07.2021 bis
26.07.2021
     



Kommentar:

Learning outcome / core skills: (total module)
Students will be introduced to molecular, biochemical and physiological aspects in microbiology and molecular biology which is important to Ecosystem Sciences. The acquired knowledge allows the students to address questions and problems in Ecology and Systems Biology on molecular levels and understand the background of modern molecular methods that can be applied to solve such topics.



Leistungsnachweis:

Oral (ca. 20 minutes)  (module examination)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Ursula Kües



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2



SoSe 2021    700405     Vorlesung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Molekulare Holzbiotechnologie und technische Mykologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kües ,   Haghi Kia

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:15 bis
10:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 




Kommentar:

LearnLearning outcome / core skills: (total module)
Students will be introduced to molecular, biochemical and physiological aspects in microbiology and molecular biology which is important to Ecosystem Sciences. The acquired knowledge allows the students to address questions and problems in Ecology and Systems Biology on molecular levels and understand the background of modern molecular methods that can be applied to solve such topics.



Leistungsnachweis:

Oral (ca. 20 minutes)  (module examination)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Ursula Kües 



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1107:  Conservation of biodiversity aufklappen  Modul B.MES.1107: Conservation of biodiversity    
   
SoSe 2021    700478     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   30     Dozent:   Krutovsky

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:15 bis
18:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 2 / FSR 2.5
Mittwoch 14:15 bis
16:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 2 / FSR 2.5

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 08:00 bis
16:00
Abgabe Hausarbeit 31.08.2021 bis
31.08.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
The use of molecular methods is commonplace in conservation at various levels of biological organization from genes to ecosystems. Students will examin the results of molecular approaches in biodiversity conservation based on selected projects and recent literature. Students will be able to critically evaluate benefits and limitations of molecular studies in a conservation context. Examples will be taken from different geographic and climatic regions.



Leistungsnachweis:

Presentation (ca. 15 minutes) with written outline (5 pages max.)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Konstantin Krutovsky



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2


 
Die Überschrift Modul  B.MES-SK.1108:  Computer science and mathematics aufklappen  Modul B.MES-SK.1108: Computer science and mathematics    
   
SoSe 2021    700407     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Ökoinformatik, Biometrie und Waldwachstum Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kurth ,   Kuzyakova ,   Tavkhelidze ,   Sapir

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 10:00 bis
12:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 5 / FSR 5.1
Dienstag 14:15 bis
16:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
Kurth
Tavkhelidze
Forst Bü 1 / FSR 1.2
Mittwoch 10:15 bis
12:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
Kurth
Tavkhelidze
Forst Bü 1 / F 01

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 10:00 bis
12:00
Klausur 28.07.2021 bis
28.07.2021
  Forst Bü 3 / F 03
Mittwoch 10:00 bis
12:00
Klausur 28.07.2021 bis
28.07.2021
  Forst Bü 3 / FSR 3.1



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Understanding of basic notions and methods of computer science and mathematics, including: representation of information, databases, the World Wide Web, foundations of programming, simulation, visualization; notations from logic and set theory, relations, graphs, functions, differentiation, extreme values, integration; vectors, linear
transformations, matrices, eigenvalues; scale levels of variables, measures of location, dispersion and correlation, linear regression, probability, sampling, confidence intervals, fundamentals about statistical testing.



Leistungsnachweis:

Written exam (90 minutes).



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Winfried Kurth 



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1109:  Plant ecology and diversity aufklappen  Modul B.MES.1109: Plant ecology and diversity    
   
SoSe 2021    700509     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der Tropen Abteilung Abteilung Biodiversität, Makroökologie und Biogeographie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Hölscher ,   Kreft ,   Taylor ,   Röll ,   Weigelt

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 10:15 bis
12:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
Hölscher
Röll
Forst Bü 1 / FSR 1.2
Donnerstag 14:15 bis
16:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
Weigelt
Taylor
Forst Bü 1 / FSR 1.2

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:00 bis
15:30
mdl.Prf. 20.07.2021 bis
20.07.2021
Röll
Taylor  
Forst Bü 1 / FSR 1.2



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Students are familiar with global to regional scale patterns of plant diversity, the distribution of major climatic and vegetation zones (ecozones, biomes), as well as their predominant land uses and anthropogenic impacts.

Students are familiar with basic aut- and synecological concepts in plant and vegetation ecology from the level of the individual plant to plant communities. They have learned to distinguish different major plant communities in Central Europe and are familiar with their specific abiotic site conditions, and their conservation significance. Students are
able to apply ecological field methods and to perform basic analyses of diversity and community structure.



Leistungsnachweis:

Oral (ca. 20 minutes)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Holger Kreft



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2


 
Die Überschrift Modul  SK.FS.EN-FF-C1-1:  Scientific Writing in English aufklappen  Modul SK.FS.EN-FF-C1-1: Scientific Writing in English    
   
SoSe 2021    700295     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 4     Abteilung Abteilung Ökosystemmodellierung Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Wiegand ,   Meyer

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 16:15 bis
18:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 5 / FSR 5.1




Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:

Writing well-structured scientific manuscripts and constructive reviews of manuscripts;
Knowing the reviewing and publication process including good scientific practice.


The seminar will have three parts:
1. How to write scientific papers:
General advice and best practice examples for writing scientific papers, which will be directly applied to developing and improving the manuscripts of the participants; ideally, the participants complete one manuscript from start to end during the course of the seminar.
2. How to review a scientific paper
Structure and properties of peer review of scientific papers; Aims and perspective of the reviewer; criteria of sound reviews; writing a review on (parts of) manuscripts

3. Good scientific practice
Dos and Don'ts in scientific cooperation, publication and peer review



Voraussetzungen:

Requirements:

Good command of the English language, first research experiences, and sufficient data from own project to fill at least one table or one figure in a manuscript.



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 10 Seiten)



Organisatorisches:

Compulsory registration BEFORE the first session via our teaching page:
http://www.uni-goettingen.de/en/580999.html



Zielgruppe:

PhD



SoSe 2021    700459     Sprachkurs    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Fakultät Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Kretschmer

Gruppe 1. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 08:15 bis
11:30
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum II

Gruppe 2. Gruppe

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 12:15 bis
15:30
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum II





Kommentar:

Learning outcome, core skills:

Progression of pre-existing discursive skills and competences at a level above B2 according to the Common European Framework of Reference for Languages, which will enable the student to compose scientific texts in English, particularly in the area of molecular ecosystems sciences, e.g.

  • the skills needed to compose texts for scientific publications utilising specific language structures and conventions,
  • the acquisition of specific linguistic and stylistic structures in the English language as well as the development of a differentiated scientific vocabulary
  • the expansion of the operative intercultural knowledge about practices required to write a scientific paper with a focus on molecular ecosystems sciences in an academic context. 


Voraussetzungen:

Module Mittelstufe II or placement test with a completed level B2 of the CEFR 



Leistungsnachweis:

Examination: Portfolio consisting of three tasks of max. 15 pages in total

Examination prerequisites: regular active participation



Organisatorisches:

Second semester students have to enroll in the course "Manuscript Seminar 700295" in StudIP.

Person responsible for module: Heather Kretschmer

This module is for MES students only!



Zielgruppe:

FOR BSc MES 2


 
Die Überschrift 3. Semester (Winter) aufklappen  3. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift 5. Semester (Winter) aufklappen  5. Semester (Winter)    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.1117:  Ecological climatology aufklappen  Modul B.MES.1117: Ecological climatology    
   
SoSe 2021    700453     Nachprüfung    0 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Bioklimatologie Teilnehmer/-in:   5     Dozent:   Knohl

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:00 bis
15:00
mdl.Prf. 19.07.2021 bis
19.07.2021
 



Kommentar:

Learning outcome, core skills: (complete module)
In this course students will gain insights in the main atmospheric characteristics and how they influence ecosystem processes and fluxes between ecosystem compounds (e.g. air, plants, soil). They will also learn how ecosystems feed back to the atmosphere at local and global scale. This will form the basis for understanding the impact of climate change on ecosystem functions and services. The lecture course will give an overview on atmospheric variables such as radiation, humidity, temperature, and wind and their interactions with terrestrial ecosystems. In the seminar/exercise class, the understanding will be deepened by quantitative exercises. The students will be trained in quantitative and qualitative scientific methods to describe climate-dependent physical, chemical and biological processes in terrestrial ecosystems enabling them to understand and evaluate the current discussion on climate change and its impact on terrestrial ecosystems.



Bemerkung :

Mündliche Prüfungen finden online statt




Leistungsnachweis:

Module examination: Written exam (120 minutes)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Alexander Knohl


 
Die Überschrift 6. Semester (Sommer) aufklappen  6. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.121:  Global change aufklappen  Modul B.MES.121: Global change    
   
SoSe 2021    700464     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Bioklimatologie Abteilung Abteilung Ökopedologie der Tropen und Subtropen Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Klosterhalfen ,   Martinson

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 10:15 bis
17:00
Block 03.05.2021 bis
07.05.2021
  Forst Bü 2 / Bibliothek Ökopedologie
keine Angabe 10:15 bis
17:00
Block 10.05.2021 bis
12.05.2021
  Forst Bü 2 / Bibliothek Ökopedologie
keine Angabe 10:15 bis
17:00
Block 17.05.2021 bis
18.05.2021
  Forst Bü 2 / Bibliothek Ökopedologie

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Samstag 00:00 bis
23:55
Abgabe Hausarbeit 12.06.2021 bis
12.06.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
At the end of this course the students are expected to

  • have insight in the major components of the earth system and how they are connected,
  • understand how environmental processes and biogeochemical cycles are regulated by biosphere-hydrosphere-atmosphere feedbacks and how they are affected by global chance through natural and anthropogenic processes,
  • are able to understand and evaluate simple biogeochemical models.


Leistungsnachweis:

Written exam (120 minutes)
Examination prerequisites: Successful completion of exercises and seminar



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Edzo Veldkamp


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1122:  Scientific methods and project design aufklappen  Modul B.MES.1122: Scientific methods and project design    
   
SoSe 2021    700465     Vorlesung und Seminar und Praktikum    8 SWS    ECTS-Punkte: 12     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Polle

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:00 bis
16:15
wöch. 05.05.2021 bis
14.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:00 bis
16:15
Präsentation 21.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
This B.Sc. preparatory module comprises the (1) acquisition of theoretical and conceptual skills to implement a B.Sc. thesis project and (2) practical training in laboratory or field work to collect and analyze data. Part (1) includes literature acquisition, use of libraries, developing research hypothesis, and presenting a research plan. The student lean how to strategically planning their B.Sc. project, starting from the selection of a topic and title to the development of an individual research proposal up to the critical discussion of actual scientific publications in related fields. Part (2) takes place in tight interaction with part 1. Here the students select their prospective supervisors and learn laboratory and field ecological methods that can be applied to their Bachelor work. The students usually work on a small project and receive hands-on training in modern ecological techniques.



Voraussetzungen:

Recommended previous knowledge:
Successful completion of the study course recommended for MES semester 1, 2 and 3. Knowledge in statistics. 



Leistungsnachweis:

Presentation (approx. 15 minutes, 25%) and term paper (max. 15 pages, 75%) 



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Andrea Polle



Zielgruppe:

FOR BSc MES 6


 
Die Überschrift Wahlmodule aufklappen  Wahlmodule    
 
Die Überschrift 4. Semester (Sommer) aufklappen  4. Semester (Sommer)    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.1201:  Special topics in plant methods and ecological applications I aufklappen  Modul B.MES.1201: Special topics in plant methods and ecological applications I    
   
SoSe 2021    700474     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   10     Dozent:   Polle

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag   n.V. 12.04.2021 bis
12.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 09:00 bis
12:00
Abgabe Hausarbeit 22.07.2021 bis
22.07.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
This elective module consists of a seminar and advanced method courses. In the seminar the students will be informed about recent development and new discoveries in forest botany, plant - microbial interactions, biotechnology, plant molecular genetics and practical applications. In the advanced method courses student undertake internships and/or field excursions to learn new methods and applications in plant physiology and ecology. The students will take responsibility in the organization of their study program.



Leistungsnachweis:

Oral presentation (ca. 15 minutes) and written report (10 pages max.)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Andrea Polle

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1202:  Special topics in plant methods and ecological applications II aufklappen  Modul B.MES.1202: Special topics in plant methods and ecological applications II    
   
SoSe 2021    700475     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   10     Dozent:   Polle

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:00 bis
15:30
n.V. 12.04.2021 bis
12.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 08:30 bis
09:30
Präsentation 21.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
This elective module consists of a seminar and an advanced method course. The seminar will be conducted as a journal club. The students will get lists of papers which they have to read and present during the semester. The topics will be chosen from recent literature. The goal is to become involved in research and to learn to understand how to structure research and to publish. In the advanced method courses, lectures and specialized techniques will be taught and practiced. The students will organize the journal club.



Leistungsnachweis:

Oral presentation (ca. 15 minutes) and written report (10 pages max.)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Andrea Polle

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1203:  Semiochemical diversity aufklappen  Modul B.MES.1203: Semiochemical diversity    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.1204:  Protection of renewable recources aufklappen  Modul B.MES.1204: Protection of renewable recources    
 
Die Überschrift Modul  B.MES.1205:  Isotopes in ecosystem sciences aufklappen  Modul B.MES.1205: Isotopes in ecosystem sciences    
   
SoSe 2021    700455     Vorlesung und Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Dyckmans

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
18:00
Block   Forst Bü 2 / FSR 2.1
keine Angabe 08:15 bis
18:00
Block   Forst Bü 2 / F 02

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 09:30 bis
10:00
mdl.Prf. 22.03.2021 bis
22.03.2021
 
Montag 09:30 bis
10:00
mdl.Prf. 22.03.2021 bis
22.03.2021
 



Kommentar:

Learning outcome, core skills: (complete module)
The course provides a very broad background for isotope applications in ecosystem compartments including soils, plants, atmosphere, and microorganisms. Overview of various tracer methods and isotope applications will be presented. The specifics of stable and radioactive isotopes for investigations of ecosystem processes from submolecular to global scale will give deep background for future isotope applications in Bachelor, Master and PhD theses.



Leistungsnachweis:

Module examination: Written exam (90 minutes)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Iakov Kuzyakov



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4



SoSe 2021    700456     Vorlesung und Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Dyckmans ,   Dippold

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
18:00
Block   Forst Bü 2 / F 02




Kommentar:

Learning outcome, core skills: (complete module)
The course provides a very broad background for isotope applications in ecosystem compartments including soils, plants, atmosphere, and microorganisms. Overview of various tracer methods and isotope applications will be presented. The specifics of stable and radioactive isotopes for investigations of ecosystem processes from submolecular to global scale will give deep background for future isotope applications in Bachelor, Master and PhD theses.



Leistungsnachweis:

Module examination: Written exam (90 minutes)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Iakov Kuzyakov



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1206:  Intraspecific diversity of plants aufklappen  Modul B.MES.1206: Intraspecific diversity of plants    
   
SoSe 2021    700479     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Gailing ,   Krutovsky ,   Moura ,   Budde ,   Chano ,   Vu

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 08:00 bis
14:00
Abgabe Hausarbeit 16.08.2021 bis
16.08.2021
 



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Students will learn to investigate the dynamics of intraspecific diversity in different types of ecosystems. This involves field sampling of important plants, DNA extraction from different tissues, laboratory analyses with various types of molecular markers, data analyses and interpretation. Students will learn practical steps to assess genetic diversity, and will be able to evaluate the use of DNA-based methods for applications in breeding, conservation, and ecosystem management.



Leistungsnachweis:

Term Paper (20 pages max.)



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Konstantin Krutovsky

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1207:  Research practicum aufklappen  Modul B.MES.1207: Research practicum    
   
SoSe 2021    700480     Laborpraktikum    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   10     Dozent:   Leinemann
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Students have a possibility to participate in a research work at an institution of their choice (also abroad) to learn new scientific methods and get additional experiences about variety of research topics.



Leistungsnachweis:

Term paper (20 pages), graded. In case of abroad practicum: a confirmation letter from the supervisor with a grade (if possible, in the German grade system).



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Konstantin V. Krutovsky

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1208:  Scientific project aufklappen  Modul B.MES.1208: Scientific project    
   
SoSe 2021    700481     Laborpraktikum    3 SWS    ECTS-Punkte: 12     Abteilung Abteilung Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Gailing ,   Krutovsky ,   Moura
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Advanced knowledge of scientific methods and procedures, and practical skills acquired by active participation in a research project conducted under supervision of a lecturer of the programme at the University of Goettingen or a respective supervisor at a foreign institution. Ability to analyze, interpret and present relevant scientific data.

Duration: 6 weeks. 



Voraussetzungen:

Admission requirements:
Conducted only together with the module B.MES.309 "Practical training in laboratory techniques". Each student must get an approval from the MES programme"s coordinator 3 months before the start of work.



Leistungsnachweis:

Term paper (20-30 pages), graded. In case of abroad practicum: a confirmation letter from the supervisor with a grade (if possible, in the German grade system). 



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Konstantin V. Krutovsky

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Modul  B.MES.1209:  Practical training in laboratory techniques aufklappen  Modul B.MES.1209: Practical training in laboratory techniques    
   
SoSe 2021    700482     Laborpraktikum    4 SWS    ECTS-Punkte: 18     Abteilung Abteilung Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Krutovsky ,   Müller
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Learning outcome / core skills:
Students learn about different research techniques, organization of work in a laboratory and an experiment planning by active participation in a research project conducted under supervision of a lecturer of the programme at the University of Goettingen or a respective supervisor at a foreign institution.

Duration: 9 weeks.



Voraussetzungen:

Admission requirements:
Conducted only together with the module B.MES.308 "Scientific project". Each student must get an approval from the MES programme"s coordinator 3 months before the start of work. 



Leistungsnachweis:

Laboratory protocol (10 pages max.), passed/failed. In case of abroad practicum: a confirmation letter from the supervisor with a result. 



Organisatorisches:

Person responsible for module: Prof. Dr. Konstantin V. Krutovsky

Individual arrangement. Regarding further questions please contact mes@gwdg.de



Zielgruppe:

FOR BSc MES 4


 
Die Überschrift Master-Studiengang   Master-Studiengang "Forstwissenschaften und Waldökologie" PO 2010 (auslaufend)    
 
Die Überschrift Wahlpflichtmodule  Schwerpunkt   Wahlpflichtmodule Schwerpunkt "Forstbetrieb und Waldnutzung" (FW)    
 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1121:  Waldbausysteme aufklappen  Modul M.Forst.1121: Waldbausysteme    
 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1122:  Vertiefung Waldwachstum und Forstplanung aufklappen  Modul M.Forst.1122: Vertiefung Waldwachstum und Forstplanung    
   
SoSe 2021    700089     Vorlesung mit Übung    1 SWS    ECTS-Punkte: 1.5     Abteilung Abteilung Forstökonomie und nachhaltige Landnutzungsplanung Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   Fuchs ,   Paul ,   Husmann
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Leistungsnachweis:

siehe Veranstaltungsnummer 700558



Organisatorisches:

siehe Veranstaltungsnummer 700558



SoSe 2021    700357     Vorlesung mit Übung    1.5 SWS    ECTS-Punkte: 2     Abteilung Abteilung Forstökonomie und nachhaltige Landnutzungsplanung Teilnehmer/-in:   200     Zugeordnete Lehrpersonen:   Albert ,   Paul

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 09:00 bis
13:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 15.04.2021 bis
15.04.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 29.04.2021 bis
29.04.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 20.05.2021 bis
20.05.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 10.06.2021 bis
10.06.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 24.06.2021 bis
24.06.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1
Donnerstag 09:00 bis
11:00
Einzel 08.07.2021 bis
08.07.2021
Albert Forst Bü 5 / FSR 5.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:30 bis
12:00
Klausur 06.08.2021 bis
06.08.2021
  GZG / MN08
Freitag 09:30 bis
12:00
Klausur 06.08.2021 bis
06.08.2021
  GZG / MN09
Freitag 09:30 bis
12:00
Klausur 06.08.2021 bis
06.08.2021
  Forst Bü 1 / F 01



Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:
Das Gesamtmodul veranschaulicht an konkreten Beispielen, wie aktuelle, wissenschaftliche Methoden der Waldwachstumskunde und Forstplanung bei der nachhaltigen Produktions- und Nutzungsplanung in der Forstwirtschaft unterstützen können. Das Modul gibt Einblick in forschungsorientierte Methoden und überträgt diese auf Anwendungsbeispiele der forstlichen Praxis.


Im Rahmen von Vorlesungen, Übungen und Exkursionen werden in den beiden Veranstaltungen "Vertiefung Waldwachstum und Waldwachstumsmodellierung" und "Entscheidungsmodelle und Optimierungsmethoden in der Forstplanung" folgende Lernergebnisse erreicht:

  1. Verständnis waldwachstumskundlicher Zusammenhänge und Einordnung ihrer Bedeutung für die Waldbewirtschaftung; Kenntnis verschiedener Methoden und Modellansätze zur Simulation der Waldentwicklung; Fähigkeit zur Einordnung und Anwendung der aktuellen waldwachstumskundlichen Forschungsergebnisse, insbesondere im Bereich Veränderung der Produktivität und Mischbestandsforschung, im Kontext und als Voraussetzung für waldbauliche und forstplanerische Nutzungsentscheidung
  2. Kenntnis von linearen und robusten Optimierungsmethoden für die Forstplanung und ihre praktische Anwendung in der Produktions- und Nutzungsplanung (mit Schwerpunkt Linearer und robuster Lösungsalgorithmen)
  3. Fähigkeit zur Anwendung der erworbenen Kenntnisse zu forschungsorientierten Methoden der Waldwachstumskunde, Optimierung und Forstplanung in der praktischen, gesamtbetrieblichen Produktions- und Nutzungsplanung unter Berücksichtigung betrieblicher Rahmenbedingungen und Herausforderungen (wie z.B. steuerlicher Nutzungssatz, Klimawandel, multifunktionale Forstwirtschaft)


Voraussetzungen:

Prüfungsanforderungen:
Orientiert an den Lernergebnissen: Vertiefte Kenntnis der forschungsorientierten Methoden der  Waldwachstumskunde, Optimierung und Forstplanung und deren Anwendung in der forstlichen Produktions- und Nutzungsplanung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Klausur (45 Minuten)



Organisatorisches:

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Carola Paul


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1123:  Forstlicher Standort und Waldschutz aufklappen  Modul M.Forst.1123: Forstlicher Standort und Waldschutz    
   
SoSe 2021    700253     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Ökopedologie der gemäßigten Zonen Abteilung Abteilung Forstzoologie und Waldschutz Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Jansen ,   Lamersdorf ,   Ammer ,   Rapp ,   Füldner

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:15 bis
16:00
wöch. 14.04.2021 bis
19.05.2021
 
Donnerstag 14:00 bis
16:00
Einzel 15.04.2021 bis
15.04.2021
fällt aus      Forst Bü 1 / 0.112
Mittwoch 13:15 bis
18:00
wöch. 02.06.2021 bis
23.06.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag   Abgabe Hausarbeit 16.08.2021 bis
16.08.2021
 
Freitag 10:00 bis
11:00
Klausur 20.08.2021 bis
20.08.2021
  Forst Bü 1 / F 01
Freitag 10:00 bis
11:00
Klausur 20.08.2021 bis
20.08.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1
Freitag 10:00 bis
11:00
Klausur 20.08.2021 bis
20.08.2021
  Forst Bü 3 / FSR 3.1



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
An Beispielen aktueller Waldschutzprobleme werden methodische und wissenschaftliche Ansätze der Chemischen Ökologie und der Standortkunde zu Grundverständnis und Lösung des Problems aufgezeigt, in Kleingruppen selbständig die Güteabwägung disziplinärer Teilziele im Rahmen des Kontextes der Multifunktionalität des betroffenen Ökosystems vollzogen und auf Basis interdisziplinärer Diskussion der wissenschaftlichen Grundlagen eine praktische Handlungsempfehlung für die betroffenen Systeme erarbeitet.



Leistungsnachweis:

Referat (ca. 15 Min.) mit schriftl. Ausarbeitung und Hausarbeit (max. 15 S.) (Modulprüfung)



Organisatorisches:

Koordinator: Dr. Martin Jansen


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1124:  Waldinventur und Datenanalyse aufklappen  Modul M.Forst.1124: Waldinventur und Datenanalyse    
   
SoSe 2021    700114     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/fbi Abteilung Abteilung Ökoinformatik, Biometrie und Waldwachstum Zugeordnete Lehrpersonen:   Kuzyakova ,   Hakes

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 11:15 bis
13:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I
Dienstag 10:00 bis
11:00
Klausureinsicht 10.08.2021 bis
10.08.2021
  Forst Bü 4 / CIP-Raum I




Kommentar:

Formulierung und Testen von statistischen Hypothesen, Varianzanalyse, ausgewählte Methoden der Versuchsplanung im Forstwesen, verteilungsfreie Hypothesen und Testverfahren, Regressions- und Kovarianzanalyse, nichtlineare Wachstumsfunktionen, Tests in Kreuztabellen für die Waldforschung. Einführung in multivariate Verfahren, Visualisierung und Unterstützung der Analyseergebnisse durch Grafiken. Praktische Übungen mit einem Programm zur Statistischen Datenanalyse

 

Lernziele / Kompetenzen:
Erlernen von Methoden der Computergestützten biometrischen Datenanalyse als Basis für integrative wiss. Projekte und die Masterarbeit.



Voraussetzungen:

Mathematik für Forstwissenschaften und Angewandte Informatik (1. Sem. BSc), Forstliche Biometrie (5. Sem. BSc)



Leistungsnachweis:

Klausur mit PC-Unterstützung (120 Minuten) (Modulprüfung)



SoSe 2021    700194     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Waldinventur und Fernerkundung Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kleinn ,   Fehrmann ,   Fuchs ,   Nölke

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 11:00 bis
13:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
     
Mittwoch 16:00 bis
18:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
     

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 09:00 bis
15:30
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
      Forst Bü 4 / CIP-Raum I
Freitag 09:00 bis
15:30
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
      Forst Bü 4 / CIP-Raum II
Freitag 09:00 bis
15:30
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
      Forst Bü 4 / CIP-Raum III
Freitag 09:00 bis
12:00
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
      Forst Bü 2 / F 02
Freitag 09:00 bis
12:00
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
      Forst Bü 3 / F 03
Freitag 09:00 bis
12:00
Klausur 23.07.2021 bis
23.07.2021
  GZG / MN08



Kommentar:

Waldinventur (mit Übungen im Hörsaal):

  • Prinzipien von Bestandes-, Regional- und Großrauminventuren.
  • Die Planung von Waldinventuren.
  • Prinzipien des Reporting.
  • Stichprobenverfahren: Verhältnis- und Regressions-Schätzer, Zweiphasige Stichproben, Zweistufige Stichproben.
  • Präsentation von Fallstudien wie z.B.: Bundeswaldinventur, Betriebsinventur Niedersachsen, Projekt "Support to National Forest Assessments" der FAO


Fernerkundung:

  • Einführung, Strahlung, Sensoren
    Übung: Datentransfer, Software
  • Digitale Bilder, Bildstatistik und Kontraststreckung
    Übung: Visualisierung, Kontrastverbesserung, Farbtabellen
  • Bildverbesserung und Indexe, Hauptkomponententransformation
    Übung: Vegetationsindex, PCA, Textur
  • Unüberwachte und überwachte Klassifizierung
    Übung: Pixel-basierte Bildklassifizierung
  • Validierung (Genauigkeitsanalyse)
    Übung: Objekt-basierte Bildklassifizierung
  • Methoden der Änderungserkennung
    Übung: Multitemporale Veränderungsanalysen

 

Lernziele / Kompetenzen:
Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, die wissenschaftlichen Methoden und technischen Verfahren der Waldinventur und der Fernerkundung eigenständig und effizient in Projekten der Forschung und in Projekten der Umsetzung zu verwenden. Hierzu gehört ein umfassendes Verständnis wissenschaftlicher Forschungsmethoden wie sie in dieser Veranstaltung insbesondere hinsichtlich statistischer Stichprobenverfahren (Waldinventur) und multivariater statisticher Auswertungsverfahren (Fernerkundung: digitale Bildverarbeitung) vermittelt werden.



Voraussetzungen:

Modul B.Forst.1118 "Waldinventur" (4. Sem. BSc / PO 2012)

Die Nutzung eigener Laptops ist Voraussetzung für die Teilnahme an den praktischen Übungen.



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten), eingebunden in die Modulprüfung



Organisatorisches:

Die Veranstaltung findet in der zweiten Semesterhälfte statt und besteht aus Vorlesungen und Übungen, die eng aufeinander abgestimmt sind.

Vorlesung Waldinventur: MO, 03.06.2019 und MI 05.06.-17.07.2019, 9-11 Uhr, FSR 5.1

Vorlesung Ferninventur: MI, 05.06.-17.07.2019 und MO, 17.06.2019, 8-9 Uhr, F 01

Übungen: 4 Termine MO, 24.06.-15.07.2019, 14-16 Uhr, FSR 1.1 Für die Übungen ist ein Notebook mitzubringen!



Literatur:

Die in der Vorlesung verwendeten Unterlagen sind über das StudIP-System im pdf-Format verfügbar. Ausdrucken und Mitbringen dieses Materials zur Vorlesung ist empfohlen.

*Waldinventur II* (einzelne Kapitel werden jeweils spezifiziert):
- Cochran 1977. Sampling Techniques. John Wiley&Sons, 428p.
- FAO 1970. Planning a Forest Inventory.
- Lohr 1999. Sampling Design and Analysis. Brooks/Cole Publishing Company. 494p.
- Scheaffer, Mendenhall, Ott 1995. Elementary Survey Sampling. Fifth Edition. Duxbury Press, 501p.
- Schreuder, Gregoire, Wood. 1996. Sampling Methods for Multiresource Forest Inventory. Wiley. 446p.
- Van Laar, Akça. Forest Mensuration. Cuvillier. Göttingen. 418p.


*Fernerkundung II* (einzelne Kapitel werden jeweils spezifiziert):
- Franklin, S.E. 2001. Remote Sensing for Sustainable Forest Management. Lewis Publishers. 407p.
- Lillesand, Kiefer. 2000. Remote Sensing and Image Interpretation. Wiley. 724p.
- Schowengerdt, RA. 1997. Remote Sensing. Models and Methods for Image Processing. Academic Press. 522p.
- Wilkie, Finn. 1996. Remote Sensing Imagery for Natural Resources Monitoring. Columbia University Press. New York. 295p.
- Wulder, Franklin 2003. Remote Sensing of Forest Environments. Concepts and Case Studies. Kluwer. 519 p.


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1132:  Forstliches Betriebs- und Forschungspraktikum aufklappen  Modul M.Forst.1132: Forstliches Betriebs- und Forschungspraktikum    
   
SoSe 2021    700336     Praktikum    0 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Forstökonomie Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Möhring ,   von Plettenberg

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch   Abgabe Hausarbeit 15.09.2021 bis
15.09.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:
Im Rahmen eines (mindestens) vierwöchigen Praktikums sollen die Studierenden unter wissenschaftlicher Betreuung einer/es am Schwerpunkt "Forstbetrieb und Waldnutzung" beteiligten Dozentin/en in Kooperation mit einem Forstbetrieb, einer Forstverwaltung, einer Forstlichen Forschungseinrichtung (außerhalb der Universität Göttingen) oder sonstigen forstlichen Organisation (Verband etc.) im In- oder Ausland Einblick in die Leitung und Führung einer entsprechenden Organisation gewinnen und Erfahrungen bei der Bearbeitung/Lösung eines dort relevanten praktischen Problems, das dem Bereich "Forstbetrieb und Waldnutzung" zuzuordnen ist, sammeln. Hierdurch sollen die Studierenden Einblick in das praktische Berufsfeld einer forstlichen Führungskraft erhalten und Kontakte für die spätere Berufsausübung knüpfen.

Die Auswahl der Institution, die auf Initiative des/der Studierenden und/oder des/der betreuenden Dozenten/in erfolgen kann, bedarf der Zustimmung durch den/die Koordinator/in des Schwerpunktes Forstbetrieb und Waldnutzung. 



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 20 Seiten)



Organisatorisches:

Organisatorisches:

  1. Individuelle Absprache mit der/dem betreuenden Dozentin/Dozenten und der Institution bei der das Praktikum durchgeführt werden soll (spätestens ¼ Jahr vor Praktikumsbeginn)
  2. Themenfestlegung mit/durch die/den betreuende/n Dozentin/Dozenten
  3. Abstimmung mit dem Koordinator des Schwerpunktes Forstbetrieb und Waldnutzung (Prof. Dr. Möhring) vor Praktikumsbeginn - Zustimmung erforderlich. Dazu erfolgt die Erstellung eines kurzen Exposés (ca. 1-2 Seiten) durch die/den Studierende/n in dem die Zielsetzung der Hausarbeit und die zu verwendende Methodik dargestellt ist. Dieses muss unter Angabe der/des betreuenden Dozentin/Dozenten und der Institution spätestens drei Monate vor Praktikumsbeginn per Mail an Prof. Möhring (forecon@gwdg.de) geschickt werden.
  4. Das Praktikum dauert mindestens vier Wochen und ist ohne Unterbrechung und in nur einer Institution abzuleisten, es ist eine Praktikumsvereinbarung zu treffen.
  5. Nach Abschluss ist ein Praktikumsnachweis im Original im Sekretariat Abt. Forstökonomie vorzulegen. Dieser ist außerdem in Kopie an die Hausarbeit anzufügen.
  6. Abgabe der gebundenen Hausarbeit bei der/dem betreuenden Dozentin/Dozenten, diese/r teilt dem Sekretariat Abt. Forstökonomie die Note mit.

Die Einhaltung der organisatorischen Punkte ist Voraussetzung zur Anerkennung der Prüfungsleistung (vgl. § 14 APO). Abgabetermin der Hausarbeit ist regelmäßig der 15.09. und 15.03. (siehe FlexNow). Bitte beachten Sie, dass, wenn z.B. der Praktikumstermin spät im Semester liegt, eine Anmeldung der Hausarbeit im FlexNow auch für das Folgesemester erfolgen kann. Dennoch kann die Abgabe der Hausarbeit in Absprache mit der/dem Dozentin/Dozenten auch früher erfolgen.

 

Bitte tragen Sie sich auch im Stud.IP für die Veranstaltung ein.


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1164:  Waldbewirtschaftung aufklappen  Modul M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung    
   
SoSe 2021    700255     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     http://www.uni-goettingen.de/de/77290.html Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ammer ,   Vor

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:15 bis
16:00
wöch. 20.04.2021 bis
13.07.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 10:00 bis
11:40
Wiederh. Klausur 18.02.2021 bis
18.02.2021
  Forst Bü 1 / F 01



Kommentar:

Auf der Basis von Referaten der Studierenden werden Möglichkeiten und Risiken waldbaulicher Verfahren vorgestellt und diskutiert. Dabei stehen ihre Anwendung bei der Umwandlung von Nadelholzreinbeständen und Fragen der Auswirkungen des Klimawandels, des zunehmenden Holzbedarfs und naturschutzfachlicher Forderungen auf die Waldbewirtschaftung im Vordergrund.

 

Lernziele / Kompetenzen:
In Seminaren und anhand praktischer Beispiele in Forstbetrieben werden ausgesuchte waldbauliche Themen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten behandelt: Baumartenwahl und -mischungsform, Risiken, Mischbestandsproblematik, Gegenüberstellung Kahlschlag und langfristige Verjüngungsverfahren, verschiedene Formen der künstlichen Bestandesbegründung, verschiedene Durchforstungsverfahren, Astung, Förderung der Ackererstaufforstung, naturwaldnahe Waldbaukonzepte, steuerliche Behandlung der Forstwirtschaft. Die Anwendung waldbaulicher Verfahren bei Waldumbau in riskoarme naturnahe Bestände, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldbewirtschaftung und der Erhalt der Biodiversiät in Wirtschaftswäldern sind inhaltliche Schwerpunkte. Den Studierenden werden Möglichkeiten zur Entscheidungsfindung auf der Grundlage ökologischer und ökonomischer Kenntnisse und die Anwendung der Methoden der Forstplanung auf die mittelfristige Planung der Waldentwicklung auf Bestandes-, Betriebs- und Landschaftsebene unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Ziele und Restriktionen vermittelt. Kenntnisse der waldbaulichen Verjüngungs- und Pflegemethoden und der Wachstumsgänge von Waldbeständen und Einzelbäumen werden in Verbindung gebracht mit den Verfahren der betriebswirtschaftlichen Analyse und Bewertung.



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Minuten) (Modulprüfung)



Organisatorisches:

ACHTUNG! Dieses Modul, "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung", wurde mit dem Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" getauscht. "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung" ist ab dem Sommersemester 2016 ein Pflichtmodul und das Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" ein Wahlpflichtmodul (1 aus 4) im Schwerpunkt 1, Forstbetrieb und Waldnutzung.



SoSe 2021    700261     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstökonomie Abteilung Abteilung Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Ammer ,   Möhring ,   Dög ,   Vor ,   Ehbrecht ,   Paul

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 11:15 bis
13:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Forst Bü 1 / FSR 1.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 10:00 bis
11:30
Wiederh. Klausur 18.02.2021 bis
18.02.2021
  Forst Bü 1 / F 01
keine Angabe 08:00 bis
17:00
mdl.Prf. Block 19.07.2021 bis
21.07.2021
 



Kommentar:

Ausgesuchte waldbauliche Themen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten: Baumartenwahl und -mischungsform, Mischbestandsproblematik, Gegenüberstellung Kahlschlag und langfristige Verjüngungsverfahren, verschiedene Formen der künstlichen bestandesbegründung, verschiedene Durchforstungsverfahren, Astung, Ackererstaufforstung, naturwaldnahe Waldbaukonzepte. Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden die Möglichkeit zur waldbaulichen Entscheidungsfindung auf der Grundlage ökologischer und ökonomischer Kenntnisse zu vermitteln.

 

Lernziele / Kompetenzen:
In Seminaren und anhand praktischer Beispiele in Forstbetrieben werden ausgesuchte waldbauliche Themen unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten behandelt: Baumartenwahl und -mischungsform, Risiken, Mischbestandsproblematik, Gegenüberstellung Kahlschlag und langfristige Verjüngungsverfahren, verschiedene Formen der künstlichen Bestandesbegründung, verschiedene Durchforstungsverfahren, Astung, Förderung der Ackererstaufforstung, naturwaldnahe Waldbaukonzepte, steuerliche Behandlung der Forstwirtschaft. Die Anwendung waldbaulicher Verfahren bei Waldumbau in riskoarme naturnahe Bestände, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldbewirtschaftung und der Erhalt der Biodiversiät in Wirtschaftswäldern sind inhaltliche Schwerpunkte. Den Studierenden werden Möglichkeiten zur Entscheidungsfindung auf der Grundlage ökologischer und ökonomischer Kenntnisse und die Anwendung der Methoden der Forstplanung auf die mittelfristige Planung der Waldentwicklung auf Bestandes-, Betriebs- und Landschaftsebene unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Ziele und Restriktionen vermittelt. Kenntnisse der waldbaulichen Verjüngungs- und Pflegemethoden und der Wachstumsgänge von Waldbeständen und Einzelbäumen werden in Verbindung gebracht mit den Verfahren der betriebswirtschaftlichen Analyse und Bewertung. (Gesamtmodul)



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Minuten) (Modulprüfung)

Prüfungseinsicht:

Innerhalb von zwei Wochen nach Freischaltung der Noten per Mail an forecon@gwdg.de beantragen. Der Termin zur Einsichtnahme wird dann zeitnah bekannt gegeben.



Organisatorisches:

ACHTUNG! Dieses Modul, "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung", wurde mit dem Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" getauscht. "M.Forst.1164: Waldbewirtschaftung" ist ab dem Sommersemester 2016 ein Pflichtmodul und das Modul "M.Forst.1121 Waldbausysteme" ein Wahlpflichtmodul (1 aus 4) im Schwerpunkt 1, Forstbetrieb und Waldnutzung.

Fachübergreifende Veranstaltung

 

Beteiligte Fächer:
Waldbau/Gemäßigte Zonen (1,0 SWS), Forstliche Betriebswirtschaftslehre (1,0 SWS).

Koordination: Prof. Dr. C. Ammer


 
Die Überschrift Wahlpflichtmodule  Schwerpunkt   Wahlpflichtmodule Schwerpunkt "Waldnaturschutz" (WN)    
 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1422:  Fernerkundung und GIS aufklappen  Modul M.Forst.1422: Fernerkundung und GIS    
   
SoSe 2021    700141     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Ökoinformatik, Biometrie und Waldwachstum Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kurth ,   Nuske

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 16:00 bis
17:30
wöch. 21.04.2021 bis
26.05.2021
    14.07.2021   
30.06.2021   
23.06.2021   
16.06.2021   
09.06.2021   
02.06.2021   
  Forst Bü 4 / CIP-Raum II
Mittwoch 16:00 bis
17:30
Einzel 26.05.2021 bis
26.05.2021
      Forst Bü 4 / CIP-Raum II

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 16:30 bis
18:30
Klausur 26.07.2021 bis
26.07.2021
 



Kommentar:

Zum Einsatz kommt QGIS, mit dem Schwerpunkt Rasterdatenverarbeitung.

GIS:

  • Definition von Untersuchungsgebieten / Maskierung,
  • Verwendung geeigneter Zellengrößen,
  • Definition von Analysefenstern,
  • Data-Nodata-Umwandlung,
  • Umwandlung von Vektor- zu Rasterdaten,
  • Distanzfunktionen,
  • Fokale Funktionen im Zusammenhang mit Liniengeometrien und
  • Zonale Funktionen im Zusammenhang mit der Forsteinrichtung.

Lernziele / Kompetenzen:
Die Veranstaltung stellt eine Erweiterung der im Bachelorstudium erworbenen grundlegenden GIS-Kenntnisse dar. Es werden Methoden vorgestellt, mit denen räumliche Beziehungen von Geoobjekten analysiert werden kann.
Die Lehrveranstaltung versetzt die Studierenden in die Lage, selbständig Projekte auf raumbezogener Datenbasis zu bearbeiten. Die in Vorlesungen und Übungen vermittelten Kenntnisse orientieren sich dabei an den aktuellen Anforderungen raumbezogener interdisziplinärer Forschungsprojekte.



Leistungsnachweis:

Klausur (120 Minuten) (Modulprüfung)



Organisatorisches:

Findet in der ersten Semesterhälfte statt.



SoSe 2021    700192     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/fbi Abteilung Abteilung Waldinventur und Fernerkundung Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Magdon ,   Fuchs

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 08:15 bis
10:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
 
Mittwoch 10:15 bis
12:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 16:30 bis
18:30
Klausur 26.07.2021 bis
26.07.2021
  MZG/Blauer / E-Prüfungsraum MZG 1.116



Kommentar:

Inhalte:

  • Bildstatistik und Kontraststreckung
  • Bildverbesserung und Indexe, Hauptkomponententransformation
  • Unüberwachte und überwachte Klassifizierung
  • Auswertung von Airborne Laser Scannern (ALS)
  • Validierung von thematischen Karten
  • Methoden der Änderungserkennung

Lernziele / Kompetenzen:

Ziel der Veranstaltung ist es, den Studierenden einen umfassenden Einblick in die wesentlichen Arbeitsabläufe der fernerkundlichen digitalen Bildverarbeitung zu geben. Dabei wird auf die im Bachelorstudium erworbenen grundlegenden Kenntnisse aufgebaut. Beide Modulteile GIS & Fernerkundung sind eng aufeinander abgestimmt. Die Lehrveranstaltung versetzt die Studierenden in die Lage, selbständig Projekte auf raumbezogener Datenbasis, ausgehend von der fernerkundlichen Informationsextraktion aus digitalen Bilddaten bis zur Analyse der generierten Geo-Objekte, zu bearbeiten. Die in Vorlesungen und Übungen vermittelten Kenntnisse orientieren sich dabei an den aktuellen Anforderungen raumbezogener interdisziplinärer Forschungsprojekte.

 

 



Voraussetzungen:

Die Nutzung eigener Laptops ist Voraussetzung für die Teilnahme an den praktischen Übungen.



Leistungsnachweis:

Klausur (60 Minuten) im Rahmen der Modulprüfung (120 Minuten)



Organisatorisches:

In diesem Kurs wird ein projektbasiertes Lernkonzept verfolgt. In 7 Lehreinheiten werden Problemlösungen anhand konkreter Fragestellungen, die sich im späteren Berufsleben der Studierenden stellen können, erarbeitet. Dabei werden theoretische Inhalte in Form einer Vorlesung vermittelt. Darauf aufbauend werden praktische Fähigkeiten im Umgang mit Geoinformationssystemen und Auswertungsprogrammen für Fernerkundungsdaten durch intensive Gruppenarbeit und Selbstlernphasen erlangt. Im Kurs werden ausschließlich quelloffene (open source) Programme verwendet.


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1222:  Klima- und Bodenschutz aufklappen  Modul M.Forst.1222: Klima- und Bodenschutz    
   
SoSe 2021    700262     Praktikum    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Bioklimatologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Kreilein ,   Schulte-Bisping ,   Klosterhalfen

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:15 bis
18:00
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Forst Bü 2 / FSR 2.1

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag   Abgabe Hausarbeit 31.08.2021 bis
31.08.2021
 



Kommentar:

Waldökosysteme agieren als Quellen und Senken für CO2 in der Atmosphäre und sind somit wichtige Komponenten des globalen Klimasystems. Dabei wird CO2 durch die Assimilation der Bäume aufgenommen und durch die Respiration von Böden und Bäumen abgegeben. Ihr Verhältnis bestimmt den Netto-CO2-Fluß eines Waldgebietes und die Schutzfunktion des Ökosystems Wald auf das Klima. Ziel dieses Methodenpraktikums ist es, die Kohlenstoffspeicherung in Böden und im Gesamtökosystem zu quantifizieren und ihre Einflussfaktoren zu identifizieren. Dazu werden die Studierenden die Eddy Covariance Methode kennenlernen und Messungen an einem Wald-Messturm durchführen. Des Weiteren werden direkte CO2 Flussmessungen aus dem Boden in die Atmosphäre mit Bodenhauben durchgeführt und Methoden zur Quantifizierung von Bodenkohlenstoff vermittelt.

 

Lernziele / Kompetenzen:
Die Veranstaltung vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Klima- und Bodenschutz durch Wälder. An Hand von eigenständig durchgeführten Messungen werden wichtige Prozesse und Kenngrößen zur Kohlenstoff-Speicherung im Boden und im Gesamtökosystem Wald kennengelernt und die eigenen Daten im Kontext Global Change und Waldökosystem diskutiert.



Leistungsnachweis:

Abschlussbericht (max. 10 Seiten) und Präsentation (ca. 20 Minuten) (Modulprüfung)



Organisatorisches:

Fachübergreifendes Modul.  Auch im Gelände.


Beteiligte Fächer:
Bioklimatologie (2,5 SWS),
Ökopedologie der gemäßigten Zonen (1.5 SWS),


Koordinator: Kreilein, Heinrich, Dipl.-Phys.


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1223:  Waldfauna aufklappen  Modul M.Forst.1223: Waldfauna    
   
SoSe 2021    700359     Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Wildtierwissenschaften Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Signer ,   Balkenhol
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Organisatorisches:

Diese Veranstaltung/ Das Modul Waldfauna wurde ersetzt durch das Modul M.Forst.224 Funktion und Schutz von Artenvielfalt.


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1262:  Waldfunktionen-, Waldnaturschutz- und Walderholungsplanung aufklappen  Modul M.Forst.1262: Waldfunktionen-, Waldnaturschutz- und Walderholungsplanung    
   
SoSe 2021    700203     Geländepraktikum    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Abteilung Waldnaturschutz Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Schuldt

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag   n.V. 13.04.2021 bis
13.07.2021
     

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag   Protokoll 02.08.2021 bis
02.08.2021
 



Kommentar:

Lernziele / Kompetenzen:

Ziel des Geländepraktikum ist es, Grundkenntnisse und einen Überblick über praktizierte und damit planungsrelevante Verfahren der Datenerfassung und -bewertung für die naturschutzrelevante räumliche Planung zu erlangen und diese im Hinblick auf ihre Datengrundlage, ihre Bewertungsansätze und ihre Aussagefähigkeit fachlich kritisch einschätzen zu können.
Hierzu werden verschiedene Verfahrensansätze zur raumbezogenen Analyse und Bewertung mit ihren Zielsetzungen, Kriterien und Indikatoren vorgestellt, erprobt und diskutiert. Auf dieser Grundlage führen die Teilnehmer/innen eigene exemplarische Erhebungen und Zustandsbewertungen durch und dokumentieren diese raumbezogen in einer Hausarbeit. 



Bemerkung :

Verwendung in anderen Studiengängen:
Pflichtveranstaltung für das Nebenfach Landespflege in der Fachrichtung Geographie (Modul Kulturlandschaftspflege) sowie für das 3. Pflichtfach in den Fachrichtungen Biologie und Agrarwissenschaften. (aV)



Leistungsnachweis:

Referat (ca. 15 Minuten) mit schriftl. Ausarbeitung (max. 20 Seiten) (Modulprüfung)


 
Die Überschrift Modul  M.Forst.1263:  Moderne Methoden in der Ökologie aufklappen  Modul M.Forst.1263: Moderne Methoden in der Ökologie    
   
SoSe 2021    700360     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Polle ,   Eckert

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 09:15 bis
13:00
wöch. 03.06.2021 bis
15.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 09:00 bis
12:00
Abgabe Hausarbeit 22.07.2021 bis
22.07.2021
 



Kommentar:

Durch Übungen, die von Seminaren begleitet werden, werden die Studierenden mit praktischen Methoden der Ökologie vertraut gemacht, z.B. Bestimmung von stomatärer Leitfähigkeit, Wasserpotential, Photosynthese, Chlorophyllfluoreszenz, uvm. Es werden eigene Versuchsreihen durchgeführt, um anhand der erlernten Methoden, den Vitalitätszustand von Pflanzen zu beurteilen.

 

Lernziele / Kompetenzen:
Einführung in Methoden der Ökophysiologie und Physiologie, Analyse von Diversität. (Gesamtmodul)



Bemerkung :

Abgabe der Hausarbeit: 22.07.2021 Forstbotanik und Baumphysiologie, Büsgenweg 2, Raum 1.170, bis 12 Uhr



Leistungsnachweis:

Hausarbeit (max. 10 Seiten pro Teilmodul) (Modulprüfung)



Organisatorisches:

Die Veranstaltungen 700360 "Ökophysiologie" und 700361 "Diversität" finden gemeinsam ganztägig Donnerstags statt. Der Kurs findet dieses Jahr online statt

Anmeldung im StudIP ab dem 22.03.2021 9 Uhr bis 12.04.2021 9 Uhr möglich und ist auf 24 Plätze begrenzt.

Die Vorbesprechung findet am 03.6.2020 um 09.15 Uhr via Zoom statt.

Ein genauer Ablaufplan wird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.



SoSe 2021    700361     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Abteilung Forstbotanik und Baumphysiologie Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Polle ,   Ballauff