Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

 
Vorlesungsverzeichnis    
 
Die Überschrift Fakultät für Agrarwissenschaften aufklappen  Fakultät für Agrarwissenschaften    
 
Die Überschrift Promotionsstudiengang Agrarwissenschaften aufklappen  Promotionsstudiengang Agrarwissenschaften    

Die aktuelle Modulliste kann über die Fakultätsseite (Lehre/Studium > Modulkataloge) unter https://www.uni-goettingen.de/de/modulverzeichnisse/545730.html bezogen werden.

 

Die Termine für die Vorlesungen werden in der Regel in Absprache zwischen Teilnehmern und Dozenten festgelegt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Dozenten.

 
Die Überschrift IPAG aufklappen  IPAG    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Fortschrittsberichte aufklappen  Fortschrittsberichte    
 
Die Überschrift P.AG.0003 Doktorandenseminar Agrarökonomie und Rurale Entwicklung aufklappen  P.AG.0003 Doktorandenseminar Agrarökonomie und Rurale Entwicklung    
   
SoSe 2021    740464     Seminar    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Welternährungswirtschaft und Rurale Entwicklung Teilnehmer/-in:   50     Dozent:   Brümmer

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:15 bis
15:45
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Im Doktorandenseminar stellt jeder Doktorand am Department für Agrarökonomie
und Rurale Entwicklung mindestens 3 mal seine Arbeit (Konzeption,
empirische Ergebnisse usf.) vor. Das Seminar findet wöchentlich
im Semester statt.

Kompetenzen:
In dem Modul stellen die Teilnehmer ihre Forschungsergebnisse der
fachöffentlichen Diskussion. Die Teilnehmer schulen ihre rhetorischen
Fähigkeiten und ihre Präsentationskompetenz. Durch die Teilnahme an
den übrigen Veranstaltungen erhalten die Doktoranden einen breiten
Fachüberblick über aktuelle Forschungsthemen und Fachansätze der
Agrarökonomie.

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse des eigenen Forschungsgebietes und der entsprechenden
Präsentationsanforderungen.
Die in einem Vortrag präsentierten Resultate werden von einem internen
oder externen Korreferenten begutachtet und kommentiert. Es erfolgt
keine Notenbewertung, Schlechtleistungen führen aber zu einer Wiederholung
des Vortrags und werden mit den Betreuern der Arbeit jeweils
individuell rückgekoppelt.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:
Teilnahme an 18 Seminaren


 
Die Überschrift P.AG.0004 Ecology Seminar aufklappen  P.AG.0004 Ecology Seminar    
   
SoSe 2021    740338     Seminar    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Nutzpflanzenwissenschaften Abteilung Agrarökologie Abteilung Funktionelle Agrobiodiversität Teilnehmer/-in:   35     Dozent:   Westphal

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 10:15 bis
11:45
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Das Kolloquium wird von externen Wissenschaftlern und Angehörigen
der beteiligten Institute und Abteilungen bestritten. Die Studierenden
bekommen einen Überblick über aktuelle wissenschaftliche Themen
der eigenen und benachbarter Fachdisziplinen.
International ausgewiesene Referenten stellen ökologische Themen
vor aus den bereichen Conservation Biology, Plant Ecology, Animal
Ecology, Agroecology, Landscape Ecology, Global Change Biology
Im Rahmen des Kolloquiums stellen die Studierenden wichtige Ergebnisse
der eigenen Forschungsarbeit in einem Vortrag mit anschließender
interdisziplinärer Diskussion vor.


Kompetenzen:
Die Studierenden erlangen hierbei die Kompetenz, Forschungsergebnisse
aufzubereiten, vorzutragen und in einer fachübergreifenden Diskussion
zu verteidigen.


Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse des eigenen Forschungsgebietes und der entsprechenden
Präsentationsanforderungen. Selbständige Erarbeitung
von Hintergrundwissen zu Fragen allgemeiner und angewandter Ökologie
sowie spezielle Vorbereitungen für ein eigenständig vorzubereitendes
Referat und die anschließende Diskussion.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:
Teilnahme an 18 Seminaren


 
Die Überschrift P.AG.0005 Kolloquium Nutztierwissenschaften aufklappen  P.AG.0005 Kolloquium Nutztierwissenschaften    
   
SoSe 2021    740339     Seminar    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Nutztierwissenschaften Teilnehmer/-in:   35     Zugeordnete Lehrpersonen:   Traulsen ,   Elsholz

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:00 bis
18:00
wöch. 13.04.2021 bis
12.07.2021
  Tierzucht- / L06




Kommentar:

Lehrinhalte:
Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen die Promovierenden die
Themen ihre Forschungsarbeit aus dem Gesamtgebiet der
Nutztierwissenschaften und stellen diese zur kritischen Diskussion.

Kompetenzen:
Kritische Auseinandersetzung mit präsentierten wissenschaftlichen
Daten und Ableitung neuer wissenschaftlicher Fragestellungen. Präsentation
und Diskussion wissenschaftlicher Ergebnisse vor akademischen
Publikum.

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse des eigenen Forschungsgebietes und der entsprechenden
Präsentationsanforderungen. Erfolgreiche Präsentation
und Diskussion wissenschaftlicher Ergebnisse.

 

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:
Teilnahme an 18 Seminaren


 
Die Überschrift P.AG.0007 Plant Pathology and Plant Protection Seminar aufklappen  P.AG.0007 Plant Pathology and Plant Protection Seminar    
   
SoSe 2021    740542     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Molekulare Phytopathologie und Mykotoxinforschung Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Koopmann ,   von Tiedemann ,   Dücker

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:15 bis
17:45
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Pflanzenpa / L44

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
18:00
Referat 16.04.2021 bis
16.07.2021
  Pflanzenpa / Bibliothek und Seminarraum



Kommentar:

Lehrinhalte:

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Projekte, Projektziele und
-ergebnisse einem kritischen, wissenschaftlichen Publikum in englischer Sprache
vorgestellt und von den Masterstudenten sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern
diskutiert. Hierbei sollen nicht nur Präsentationstechnik und Diskussionsfähigkeit trainiert
werden, sondern im Rahmen der Diskussion auch Anregungen für weiterführende
Arbeiten gegeben werden.


Kompetenzen:

Präsentation eines eigenen wissenschaftlichen Projektes und dessen
Verteidigung im Rahmen einer Diskussion in englischer Sprache. Fachlich kritische und
konstruktive Diskussion fremder Ergebnisse

Prüfungsvorleistungen:

Teilnahme an 18 Seminarsitzungen

Prüfungsanforderungen:

Sehr gute Kenntnisse des eigenen Forschungsgebietes.



Leistungsnachweis:

Prüfung: 3 Fortschrittsberichte (schriftlich je max. 5 Seiten oder mündlich je ca.
20 Minuten)



Organisatorisches:

Die Bewertung des Leistungsnachweises erfolgt durch das Thesis Committee.


 
Die Überschrift Bereich Methoden aufklappen  Bereich Methoden    
 
Die Überschrift P.AG.0041 Ausgewählte methodische Probleme umwelt- und ressourcenökonomischer Analysen aufklappen  P.AG.0041 Ausgewählte methodische Probleme umwelt- und ressourcenökonomischer Analysen    
   
SoSe 2021    740461     Seminar    4 SWS    Abteilung Umwelt- und Ressourcenökonomik Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Marggraf

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 12:00 bis
14:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Wechselnde Themengebiete aus den Bereichen der Modellierungsund
statistischen Verfahren, die in positiven und normativen umweltund
ressourcenökonomischen Analysen zur Anwendung kommen.

Kompetenzen:
Die Studierenden
- sind in der Lage, Vorschläge für die Lösung einschlägiger
methodischer Probleme zu entwickeln;
- haben profunde Kenntnisse in den relevanten Modellierungs- und
statistischen Verfahren, deren Bewertung und Nutzung für umweltund
ressourcenökonomische Analysen und deren Anwendung für die
Beschreibung begründeter Politikempfehlungen

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse aus den Bereichen der Modellierungs- und statistischen
Verfahren, die in positiven und normativen umwelt- und ressourcenökonomischen
Analysen zur Anwendung kommen.
Die mündliche Prüfung bezieht sich auf den gesamten in diesem
Semester behandelten Stoff. Im Referat ist ein ausgewähltes
Teilproblem detailliert zu bearbeiten.



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 20 Minuten, Gewichtung 50%) und mündliche Prüfung (ca. 25 Minuten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift P.AG.0042 Bioanalytical techniques in environmental and plant sciences aufklappen  P.AG.0042 Bioanalytical techniques in environmental and plant sciences    
   
SoSe 2021    740462     Vorlesung mit Übung    4 SWS    Abteilung Pflanzenernährung und Ertragsphysiologie Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Niemeyer ,   Gessler
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
In vielen Bereichen der Umwelt- und Lebenswissenschaften sind profunde
Kenntnisse modernern, analytischer Verfahren von grundlegender
Bedeutung. Dieses Modul befasst sich mit molekularen Verfahren.
Die theoretischen Grundlagen, die in diesem Modul gelehrt werden,
sollen die Studenten bei der Auswahl und Durchführung geeigneter
analytischer Verfahren unterstützen. Im Labor werden die Methoden
praktisch durchgeführt.

Kompetenzen:
Die Studierenden erlernen und verstehen die physikalisch-chemischen
Grundlagen sowie die Anwendungsgebiete der vorgestellten Methoden.
Sie können die Methoden praktisch im Labor anwenden.
1. Massenspektrometrie und Ionisierungstechniken
2. Chromatographische und elektrophoretische Methoden zur
Auftrennung und Analyse von Peptiden und Proteinen
3. Biophotonic
4. Immunochemische Verfahren
5. Molekulargenetische Nachweisverfahren

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute praktische Kenntnisse der Massenspektrometrie und Ionisierungstechniken,
der chromatographische und elektrophoretische
Methoden zur Auftrennung und Analyse von Peptiden und Proteinen,
der Biophotonic, der immunochemische Verfahren und des molekulargenetische
Nachweisverfahren
Die mündliche Prüfung bezieht sich auf den gesamten in diesem Semester
behandelten Stoff.

Prüfungsvorleistungen:

Regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Mündlich: 25 Minuten


 
Die Überschrift P.AG.0043 Efficiency and Productivity Analysis: Stochastic Approaches aufklappen  P.AG.0043 Efficiency and Productivity Analysis: Stochastic Approaches    
   
SoSe 2021    740467     Vorlesung mit Übung    3 SWS    Abteilung Landwirtschaftliche Marktlehre Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Brümmer

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block      




Kommentar:

Lehrinhalte:
In diesem Modul stehen ökonometrische Methoden zur Effizienz- und
Produktivitätsanalyse von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft
im Mittelpunkt. Dabei wird besonders auf die Erklärung von
Effizienzunterschieden Wert gelegt.

Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben die notwendigen Methoden, um eigenständig
ökonometrisch basierte Effizienz- und Produktivitätsanalysen
zu konzipieren und durchzuführen. Sie erlernen den Umgang mit verschiedenen
Softwarepaketen, die in diesem Bereich eingesetzt werden
können. Sie sind in der Lage, die empirischen Ergebnisse sowohl
auf Annahmen als auch auf ökonomische Implikationen zu testen. Sie
verstehen es, Ergebnisse, Tests und Politikimplikationen fachgerecht
aufbereitet schriftlich und mündlich zu präsentieren.

Prüfungsanforderungen:
Tiefgreifende Kenntnisse der ökonometrischen Grundlagen der
Stochastischen Frontieranlyse; Maximum-Likelihood-Schätzung:
Asymptotik, Tests, numerische Besonderheiten; Modelle mit
zusammengesetzten Fehlertermen; Schätzung der Produktionsfrontier
und der einzelbetrieblichen Effizienz; Erweiterungen auf
verhaltensbasierte Ansätze (Kosten-, Gewinnfunktion);
Distanzfunktionen; Produktivitätszerlegung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Mündliche Prüfung (ca. 30 Minuten, Gewichtung 50%) und Projektarbeit (max. 12 Seiten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift P.AG.0081 Mycotoxins and Fungal Chemical Ecology aufklappen  P.AG.0081 Mycotoxins and Fungal Chemical Ecology    
   
SoSe 2021    740677     Seminar    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Molekulare Phytopathologie und Mykotoxinforschung Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Karlovsky

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:30 bis
11:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 




Kommentar:

Lernziele/Kompetenzen:
Vorstellung wissenschaftlicher Projektes in einer fürs Fachpublikum geeigneten Form
inklusive Darstellung technischer Details, kritische Analyse und konstruktive Diskussion
technischer Aspekte der Experimente und der Datenprozessierung und Interpretation.

Inhalte:
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Konzepte, Forschungsansätze und aktuelle
Ergebnisse auf dem Gebiet des pilzlichen Sekundärmetabolismus von Studierenden
sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern und Gästen vorgestellt und kritisch diskutiert. Die
Diskussionen soll Anregungen für aktuelle Forschungsprojekte liefern. Das Seminar
erfolgt in englischer Sprache.

Prüfungsanforderungen:
Darstellung und kritische Diskussion technischer Aspekte wissenschaftlicher Projekte in
englischer Sprache.



Leistungsnachweis:

Prüfung: Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 30 Minuten)


 
Die Überschrift P.AG.0085 Computing in Science - Basics of Computational Biology aufklappen  P.AG.0085 Computing in Science - Basics of Computational Biology    
   
SoSe 2021    740744     Vorlesung    2 SWS    Abteilung Funktional Breeding - Genetik und Züchterische Verbesserung funktionaler Merkmale Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Falker-Gieske

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:15 bis
09:45
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Tierzucht- / L09




Kommentar:

Learning outcome, core skills:
Students will learn the basics in working with linux operating systems and shell scripting. The scripting language python will be used to introduce the student to the analysis of biological high troughput data.

Die Studierenden erlernen den Umgang mit dem Linux Betriebssystem sowie die
Grundlagen im Schreiben von Shell Skripten. Mithilfe der Skriptsprache Python werden
die Studierenden an die Analyse biologischer Hochdurchsatzdaten herangeführt.

Course: Computing in Science - Basics of Computational Biology (Lecture, Exercise)Usage of the Linux command line and automatisation of processes with shell scripts. Analysis of large data sets from high throughput methods like Next Generation Sequencing using the scripting language python and published command line tools.

Umgang mit der Linux Kommandozeile und das Automatisieren von Abläufen
mithilfe von Shell Skripten. Auswertung und Analyse umfangreicher Datensätze
aus Hochdurchsatzmethoden wie Next Generation Sequencing unter Anwendung
publizierter Programme und der Skriptsprache Python.




Leistungsnachweis:

Exam:  Term Paper (max. 20 pages)

Exam requirements:

By applying the aquired skills in linux and scripting, students are required to  analze a data set from a hight troughput experiment. The written report should include all the commands and scripts used for the analysis as well as a short written summary.

Prüfung: Term Paper (max. 20 pages)

Prüfungsvoraussetzungen:
Im Rahmen einer Hausarbeit soll ein Datensatz aus einem Hochdurchsatzexperiment
mithilfe der erlernten Methoden ausgewertet werden. Die Hausarbeit soll die erstellten
Skripte und Programmcodes, Ergebnisse der Auswertung sowie einen kurzen Bericht
umfassen.


 
Die Überschrift P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung aufklappen  P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung    
   
SoSe 2021    740791     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Spiller ,   Busch ,   Lemken ,   Risius

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
17:00
Block 27.09.2021 bis
01.10.2021
 




Kommentar:

Inhalte:
• Konsumforschung als interdisziplinäres Forschungsgebiet
• Fachtraditionen
• Ökonomische Zugänge
• (Sozial-)Psychologische Zugänge
• Soziologische Zugänge
• Kulturwissenschaftliche Zugänge
• Physiologische Zugänge
• Ansätze des Neuromarketings
• Modellierung des Konsumverhaltens
• Neue empirische Ansätze
• Anwendungen: Marketing, Verbraucherschutz und Ernährungspolitik

Lernziele/Kompetenzen:
Die Promovierenden erhalten einen Überblick über fortgeschrittene Theorien
des Konsumentenverhaltens und entwickeln ein Verständnis für grundlegenden
Fragestellungen und neuere Fachentwicklungen. Dies befähigt sie, in ihren Promotionen
fundierte Hypothesen und Untersuchungsmodelle zu entwickeln.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der empirischen Sozialforschung
und der Statistik



Leistungsnachweis:

Präsentation (ca. 30 Minuten), unbenotet

Prüfungsvorleistungen:
Anwesenheitspflicht im Seminar
Prüfungsanforderungen:
Präsentation eines ca. 30-minütigen Forschungsvortrags zu einer der vorgestellten
Theorien bzw. Theoriekonstrukte, bezogen auf ein aktuelles Problem z.B. aus dem
eigenen Promotionsthema.


 
Die Überschrift P.AG.0089 Advanced Methods in Molecular Life Sciences aufklappen  P.AG.0089 Advanced Methods in Molecular Life Sciences    
   
SoSe 2021    740771     Vorlesung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Funktional Breeding - Genetik und Züchterische Verbesserung funktionaler Merkmale Teilnehmer/-in:   8     Dozent:   Falker-Gieske

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:15 bis
15:45
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Tierärztli / Hörsaal 0.113




Kommentar:

Contents:
Students will receive a molecular biological problem to work on and ultimately solve.
After two introductory lectures by the tutors, the participants should work on the problem
at the level of the current state of research. Adequate methods should be researched
and combined in a reasonable fashion in order to solve the assigned problem. To
accomplish this goal, students will receive support during the seminar and example
approaches will be presented by the tutors. Concluding students will have to present
their approach to solving the problem.

Learning outcome, core skills:
Students learn to plan and design an experimental approach to address a scientific
problem in the laboratory. Through autonomous research guided by supervision,
students will learn to answer molecular biological questions with current laboratory
techniques. Doctoral students will acquire a deep understanding of the underlying
techniques and will be able to apply and combine them in a sensible manner. In the
form of a presentation, students will learn to present the experimental design, which they
have developed, in a convincing manner.

Requirements:
By giving a presentation students should show that they are capable of presenting state
of the art research methods and approaches in a comprehensible manner.



Leistungsnachweis:

oral presentation 45 minutes


 
Die Überschrift Bereich Fachwissen aufklappen  Bereich Fachwissen    
 
Die Überschrift P.AG.0060 Advanced methods in animal breeding and statistical genetics aufklappen  P.AG.0060 Advanced methods in animal breeding and statistical genetics    
   
SoSe 2021    740345     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Tierzucht und Haustiergenetik Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Simianer
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Kenntnis aktueller methodischer Entwicklungen im Bereich der quantitativ-
genetischen Tierzucht und der statistischen Genetik, einschließlich
der Bereiche Parameter- und Zuchtwertschätzung für lineare und
nicht-lineare Merkmale, Zuchtplanung, Beschreibung und Management
genetischer Diversität innerhalb und zwischen Populationen,
statistische Methoden der Genomanalyse, Haplotypisierung,
Kopplungs- und Assoziationsanalysen, Populationsgenomik

Kompetenzen:
Die Teilnehmer erlangen vertiefte Methodenkenntnisse in den unter
"Lernziele" genannten Bereichen und können diese mit geeigneten
Methoden (z.B. EDV-Programme) auf simulierte und praktische Daten
anwenden

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse der methodischen Aspekte des eigenen
Projekts.
Die Teilnehmer stellen die methodischen Aspekte des eigenen
Projektes im Rahmen eines teilnahmepflichtigen Seminars detailliert
einschließlich der methodischen Grundlagen vor und legen die
Methodenbeschreibung auch schriftlich vor. Die Teilnehmern
absolvieren modulbegleitend praktische, benotete Übungen


 
Die Überschrift P.AG.0065 Market Integration and Price Transmission aufklappen  P.AG.0065 Market Integration and Price Transmission    
   
SoSe 2021    740465     Vorlesung mit Übung    4 SWS    Abteilung Agrarpolitik Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   von Cramon-Taubadel
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Theorie und Empirie der Integration von Agrarmärkten - Reading
course für Fortgeschrittene

Kompetenzen:
Promovierende haben eingschlägige Journalartikel zum Thema Marktintegration
und Preistransmission gelesen und verstehen die in diesen
Artikeln dargestellten Methoden und Ergebnissen. Sie sind in der Lage,
offene Fragen und Forschungsbedarf in diesem Themenbereich zu
identifizieren und entsprechende Forschungsvorhaben zu planen und
durchzuführen. Sie können die erlernten Erkenntnisse in diesem Spezialgebiet
mit Fachkollegen diskutieren und vor einem akademischen
Publikum vortragen.

Prüfungsanforderungen:
Gute Kenntnisse der Bestimmungsgründe von Zusammenhängen
zwischen Preisen auf räumlich getrennten Märkten, zwischen Preisen
für unterschiedliche Agrarprodukte und zwischen Preisen auf unterschiedliche
Stufen der Verarbeitungskette. Fortgeschrittene ökonometrische
Methoden der Analyse von Preistransmissionsprozessen
(Threshold- und andere nicht-lineare Cointegrations-Modelle, Markov-
Switching-Methoden, Parity Bounds-Modelle).



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 20 Minuten, Gewichtung 75%) und mündliche Prüfung (ca. 20 Minuten, Gewichtung 25%)


 
Die Überschrift P.AG.0070 Risk Analysis and Risk Manangement in Agriculture aufklappen  P.AG.0070 Risk Analysis and Risk Manangement in Agriculture    
   
SoSe 2021    740466     Vorlesung    5 SWS    Abteilung Landwirtschaftliche Betriebslehre Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Mußhoff

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block 28.06.2021 bis
01.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen die Risikomessung, die Risikoanalyse
und das Risikomanagement. Zu den Lehrinhalten zählen:
- Verteilungen und stochastische Prozesse
- Value-at-Risk-Konzept
- Risiko-Programmierungs-Ansätze
- Versicherungen
- Bewertung von Derivaten inkl. Realoptionen und Wetterderivate

Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben das methodische Rüstzeug zur Messung,
zur Analyse und zum Management von Risiken in landwirtschaftlichen
Betrieben. Sie sind in der Lage, das sich im Einzelfall stellende Problem
zu identifizieren und die zur Problemlösung geeigneten Techniken
anzuwenden. Sie erwerben eine Methodenkompetenz für eigene Forschungsarbeiten.

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse der statistische Konzepte, der Wirkungs- und
ursachenbezogene Versicherungen, von dynamischer Programmierung
und der Optionspreistheorie.


 
Die Überschrift P.AG.0072 Topics in Rural Development Economics II aufklappen  P.AG.0072 Topics in Rural Development Economics II    
   
SoSe 2021    740602     Vorlesung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Umwelt- und Ressourcenökonomik Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Wollni
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Bemerkung :

Lernziele/Kompetenzen:
Die PhD-Studierenden erlangen ein tieferes Verständnis relevanter Themen der
ländlichen Entwicklungsökonomie. Sie setzen sich kritisch mit wissenschaftlichen
Fachartikeln auseinander und sind in der Lage, die wesentlichen Aspekte eines
Fachartikels herauszustellen und im Kurs zu präsentieren. Beim kritischen Lesen
sammeln sie auch Erfahrungen darüber, wie Artikel sinnvoll strukturiert und Aussagen
knapp und effektiv formuliert werden können. Darüber hinaus erwerben die PhDStudierenden
die Fähigkeit, einen wissenschaftlichen Review zu schreiben. Teilnehmer
werden so an unterschiedliche Aspekte des wissenschaftlichen Publizierens
herangeführt.

Inhalte:
Anhand ausgewählter Artikel aus internationalen Fachzeitschriften vertiefen
PhD-Studierende in diesem Kurs ihr Verständnis von relevanten Themen der
ländlichen Entwicklungsökonomie. Im Kurs werden Journalartikel zu verschiedenen
Themengebieten der ländlichen Entwicklungsökonomie gelesen und kritisch diskutiert.
Die PhD-Studierenden stellen selbst einen Artikel aus der vorgegebenen Liste vor.
Außerdem wird im Kurs vermittelt und trainiert, wie ein wissenschaftlicher Review
eines Manuskripts aufgebaut ist. Als Teil der Kursanforderungen schreiben die PhDStudierenden
selbst einen Review zu einem wissenschaftlichen Paper. Die Artikel,
die im Kurs behandelt werden, umfassen z.B. folgende Themengebiete: The food
system transformation and smallholder farmers; rural livelihood strategies and income
diversification; adoption and impacts of modern agricultural technology; economics of
nutrition and health; gender and intra-household resource allocation.

Prüfungsanforderungen:
Herausstellen der wesentlichen methodischen und inhaltlichen Aspekte eines
Fachartikels, Verfassen eines schriftlichen Reviews eines Papers.



Leistungsnachweis:

Präsentation: 30 min.

Hausarbeit: 3 Seiten

Gewichtung jeweils 50%


 
Die Überschrift P.AG.0075 Consumer Economics: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods aufklappen  P.AG.0075 Consumer Economics: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods    
   
SoSe 2021    740604     Vorlesung mit Übung    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Yu

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 09:00 bis
17:00
Block  




Bemerkung :

Lernziele/Kompetenzen:
Die Studenten lernen die Theorie und Anwendungen zur Bewertung von Gütern die
nicht am Markt gehandelt werden.

Inhalte:
Die Methoden zur Bewertung von nicht am Markt gehandelten Gütern (z.B.
Gesundheits- und Sicherheitssysteme, das Klima, sauberes Wasser und die Erhaltung
von Lebensräumen) werden unter anderem in Agrar- und Umweltökonomie verwendet.
Der Kurs wurde so konzipiert, dass die Studenten ein grundlegendes Verständnis für die
Theorie von nicht-handelbaren Gütern erlangen und den Umgang mit den wichtigsten
ökonometrischen Techniken für die Anwendung erlernen. Die Veranstaltung besteht
aus den drei Teilen: 1. Einführung in die Theorie; 2. Einführung in die ökonometrischen
Grundlagen und 3. Praktische Anwendung von realen Daten.

Prüfungsanforderungen:
Theoretische Kenntnisse (Measurements of welfare changes, Structure of Preference,
Nonuse Value and Values under uncertainty), Methoden (Contingent Valuation
Methods, Choice Experiments, Experimental Auction, Heterogeneities in Non-Market
Evaluations and Hedonic Techniques) und die Anwendungen.



Leistungsnachweis:

Präsentation: 75 min.

Hausarbeit: 20 Seiten

Gewichtung: jeweils 50%


 
Die Überschrift P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung aufklappen  P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung    
   
SoSe 2021    740791     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Spiller ,   Busch ,   Lemken ,   Risius

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
17:00
Block 27.09.2021 bis
01.10.2021
 




Kommentar:

Inhalte:
• Konsumforschung als interdisziplinäres Forschungsgebiet
• Fachtraditionen
• Ökonomische Zugänge
• (Sozial-)Psychologische Zugänge
• Soziologische Zugänge
• Kulturwissenschaftliche Zugänge
• Physiologische Zugänge
• Ansätze des Neuromarketings
• Modellierung des Konsumverhaltens
• Neue empirische Ansätze
• Anwendungen: Marketing, Verbraucherschutz und Ernährungspolitik

Lernziele/Kompetenzen:
Die Promovierenden erhalten einen Überblick über fortgeschrittene Theorien
des Konsumentenverhaltens und entwickeln ein Verständnis für grundlegenden
Fragestellungen und neuere Fachentwicklungen. Dies befähigt sie, in ihren Promotionen
fundierte Hypothesen und Untersuchungsmodelle zu entwickeln.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der empirischen Sozialforschung
und der Statistik



Leistungsnachweis:

Präsentation (ca. 30 Minuten), unbenotet

Prüfungsvorleistungen:
Anwesenheitspflicht im Seminar
Prüfungsanforderungen:
Präsentation eines ca. 30-minütigen Forschungsvortrags zu einer der vorgestellten
Theorien bzw. Theoriekonstrukte, bezogen auf ein aktuelles Problem z.B. aus dem
eigenen Promotionsthema.


 
Die Überschrift Schlüsselkompetenzen aufklappen  Schlüsselkompetenzen    
 
Die Überschrift P.AG.0022 Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren für Doktorandinnen und Doktoranden aufklappen  P.AG.0022 Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren für Doktorandinnen und Doktoranden    
   
SoSe 2021    740351     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Wiederkäuerernährung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Hummel
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Schreiben von wissenschaftlichen Aufsätzen und Monographien,
Gestaltung von Tabellen und Grafiken, korrektes Zitieren, Erstellen von
Präsentationen, Strukturierung und rhetorische Gestaltung von Vorträgen

Kompetenzen:
Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse in den unter "Lernziele" genannten
Bereichen und können diese in praktischen Übungen anhand der von
Ihnen im Rahmen des Promotionsprojekts bearbeiteten Thematik umsetzen

Prüfungsanforderungen:
Intensive Kenntnis und erfolgreiche Umsetzung der Lehrinhalte wissenschaftliche
Aufsätze und Monografien, Grafik- und Tabellengestaltung,
Präsentationserstellung und Vortragsgestaltung.
Vorlage eines bewerteten Seminarberichts (inhaltliche Zusammenfassung
und formale Bewertung) für ein besuchtes Seminar
Erstellung einer Powerpoint-Präsentation und Abhaltung eines Vortrags
Erstellung einer wissenschaftlichen Publikation

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:

nachgewiesene Teilnahme an 10 Seminaren im Ablauf von 2 Semestern



Literatur:

B. Malmfors, P. Garnsworthy, M. Grossman (2004)

Writing and Presenting Scientific Papers (2nd Edition)

Nottingham University Press


 
Die Überschrift PAG aufklappen  PAG    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Fortschrittsberichte aufklappen  Fortschrittsberichte    
 
Die Überschrift P.AG.0007 Plant Pathology and Plant Protection Seminar aufklappen  P.AG.0007 Plant Pathology and Plant Protection Seminar    
   
SoSe 2021    740542     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Molekulare Phytopathologie und Mykotoxinforschung Teilnehmer/-in:   30     Zugeordnete Lehrpersonen:   Koopmann ,   von Tiedemann ,   Dücker

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 16:15 bis
17:45
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
  Pflanzenpa / L44

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
18:00
Referat 16.04.2021 bis
16.07.2021
  Pflanzenpa / Bibliothek und Seminarraum



Kommentar:

Lehrinhalte:

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Projekte, Projektziele und
-ergebnisse einem kritischen, wissenschaftlichen Publikum in englischer Sprache
vorgestellt und von den Masterstudenten sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern
diskutiert. Hierbei sollen nicht nur Präsentationstechnik und Diskussionsfähigkeit trainiert
werden, sondern im Rahmen der Diskussion auch Anregungen für weiterführende
Arbeiten gegeben werden.


Kompetenzen:

Präsentation eines eigenen wissenschaftlichen Projektes und dessen
Verteidigung im Rahmen einer Diskussion in englischer Sprache. Fachlich kritische und
konstruktive Diskussion fremder Ergebnisse

Prüfungsvorleistungen:

Teilnahme an 18 Seminarsitzungen

Prüfungsanforderungen:

Sehr gute Kenntnisse des eigenen Forschungsgebietes.



Leistungsnachweis:

Prüfung: 3 Fortschrittsberichte (schriftlich je max. 5 Seiten oder mündlich je ca.
20 Minuten)



Organisatorisches:

Die Bewertung des Leistungsnachweises erfolgt durch das Thesis Committee.


 
Die Überschrift Bereich Methoden aufklappen  Bereich Methoden    
 
Die Überschrift P.AG.0041 Ausgewählte methodische Probleme umwelt- und ressourcenökonomischer Analysen aufklappen  P.AG.0041 Ausgewählte methodische Probleme umwelt- und ressourcenökonomischer Analysen    
   
SoSe 2021    740461     Seminar    4 SWS    Abteilung Umwelt- und Ressourcenökonomik Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Marggraf

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 12:00 bis
14:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Wechselnde Themengebiete aus den Bereichen der Modellierungsund
statistischen Verfahren, die in positiven und normativen umweltund
ressourcenökonomischen Analysen zur Anwendung kommen.

Kompetenzen:
Die Studierenden
- sind in der Lage, Vorschläge für die Lösung einschlägiger
methodischer Probleme zu entwickeln;
- haben profunde Kenntnisse in den relevanten Modellierungs- und
statistischen Verfahren, deren Bewertung und Nutzung für umweltund
ressourcenökonomische Analysen und deren Anwendung für die
Beschreibung begründeter Politikempfehlungen

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse aus den Bereichen der Modellierungs- und statistischen
Verfahren, die in positiven und normativen umwelt- und ressourcenökonomischen
Analysen zur Anwendung kommen.
Die mündliche Prüfung bezieht sich auf den gesamten in diesem
Semester behandelten Stoff. Im Referat ist ein ausgewähltes
Teilproblem detailliert zu bearbeiten.



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 20 Minuten, Gewichtung 50%) und mündliche Prüfung (ca. 25 Minuten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift P.AG.0042 Bioanalytical techniques in environmental and plant sciences aufklappen  P.AG.0042 Bioanalytical techniques in environmental and plant sciences    
   
SoSe 2021    740462     Vorlesung mit Übung    4 SWS    Abteilung Pflanzenernährung und Ertragsphysiologie Teilnehmer/-in:   10     Zugeordnete Lehrpersonen:   Niemeyer ,   Gessler
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
In vielen Bereichen der Umwelt- und Lebenswissenschaften sind profunde
Kenntnisse modernern, analytischer Verfahren von grundlegender
Bedeutung. Dieses Modul befasst sich mit molekularen Verfahren.
Die theoretischen Grundlagen, die in diesem Modul gelehrt werden,
sollen die Studenten bei der Auswahl und Durchführung geeigneter
analytischer Verfahren unterstützen. Im Labor werden die Methoden
praktisch durchgeführt.

Kompetenzen:
Die Studierenden erlernen und verstehen die physikalisch-chemischen
Grundlagen sowie die Anwendungsgebiete der vorgestellten Methoden.
Sie können die Methoden praktisch im Labor anwenden.
1. Massenspektrometrie und Ionisierungstechniken
2. Chromatographische und elektrophoretische Methoden zur
Auftrennung und Analyse von Peptiden und Proteinen
3. Biophotonic
4. Immunochemische Verfahren
5. Molekulargenetische Nachweisverfahren

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute praktische Kenntnisse der Massenspektrometrie und Ionisierungstechniken,
der chromatographische und elektrophoretische
Methoden zur Auftrennung und Analyse von Peptiden und Proteinen,
der Biophotonic, der immunochemische Verfahren und des molekulargenetische
Nachweisverfahren
Die mündliche Prüfung bezieht sich auf den gesamten in diesem Semester
behandelten Stoff.

Prüfungsvorleistungen:

Regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Mündlich: 25 Minuten


 
Die Überschrift P.AG.0043 Efficiency and Productivity Analysis: Stochastic Approaches aufklappen  P.AG.0043 Efficiency and Productivity Analysis: Stochastic Approaches    
   
SoSe 2021    740467     Vorlesung mit Übung    3 SWS    Abteilung Landwirtschaftliche Marktlehre Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Brümmer

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block      




Kommentar:

Lehrinhalte:
In diesem Modul stehen ökonometrische Methoden zur Effizienz- und
Produktivitätsanalyse von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft
im Mittelpunkt. Dabei wird besonders auf die Erklärung von
Effizienzunterschieden Wert gelegt.

Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben die notwendigen Methoden, um eigenständig
ökonometrisch basierte Effizienz- und Produktivitätsanalysen
zu konzipieren und durchzuführen. Sie erlernen den Umgang mit verschiedenen
Softwarepaketen, die in diesem Bereich eingesetzt werden
können. Sie sind in der Lage, die empirischen Ergebnisse sowohl
auf Annahmen als auch auf ökonomische Implikationen zu testen. Sie
verstehen es, Ergebnisse, Tests und Politikimplikationen fachgerecht
aufbereitet schriftlich und mündlich zu präsentieren.

Prüfungsanforderungen:
Tiefgreifende Kenntnisse der ökonometrischen Grundlagen der
Stochastischen Frontieranlyse; Maximum-Likelihood-Schätzung:
Asymptotik, Tests, numerische Besonderheiten; Modelle mit
zusammengesetzten Fehlertermen; Schätzung der Produktionsfrontier
und der einzelbetrieblichen Effizienz; Erweiterungen auf
verhaltensbasierte Ansätze (Kosten-, Gewinnfunktion);
Distanzfunktionen; Produktivitätszerlegung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Mündliche Prüfung (ca. 30 Minuten, Gewichtung 50%) und Projektarbeit (max. 12 Seiten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift P.AG.0045 Neue Methoden und Entwicklungen in den Nutztierwissenschaften aufklappen  P.AG.0045 Neue Methoden und Entwicklungen in den Nutztierwissenschaften    
   
SoSe 2021    740457     Vorlesung mit Übung    4 SWS    Abteilung Systeme der Nutztierhaltung Teilnehmer/-in:   15     Zugeordnete Lehrpersonen:   Meckbach ,   Traulsen

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 14:15 bis
15:45
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Tierzucht- / L05
Mittwoch 16:15 bis
17:45
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  Tierzucht- / L06




Kommentar:

Lehrinhalte:
Erlernung und Anwendung neuster Methoden und Techniken aus dem
Bereich der Nutztierwissenschaften
1. Weiterführende Methoden der Zucht und statistischen Genetik
(12 h)
2. Weiterführende Methoden der Tierernährung und Futtermittelkunde
(12 h)
3. Theoretische und praktische Verhaltensbeobachtungen und deren
spezifischen Auswertungsmethoden (12 h)
4. Methoden zur Bewertung von Produktionssystemen (6 h)
5. Spezifische Züchtungstechniken bei Fischen (4 h)
6. Ultraschallanwendungen in der Tierzucht (4 h)
7. Schlachtkörperklassifizierung und Fleischqualitätsbestimmungen
(6 h)

Kompetenzen:
Die Studierenden erlernen neueste Methoden und Techniken in den
unter "Lehrinhalte" genannten Bereichen. Sie sind in der Lage, dieses
theoretische, wissenschaftlich fundierte Wissen in praktischen Übungen
anzuwenden und umzusetzen. Auftretende Probleme werden
erkannt und Lösungen dazu eigenständig entwickelt und dargestellt.

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse und Anwendungsfähigkeit neuer Methoden der
Tierzucht, Populationsgenetik, Tierernährung, der Ethologie und deren
spezifischen Auswertungsmethoden, der Bewertung von
Produktionssystemen, spezifischer Züchtungstechniken bei Fischen,
der Ultraschallanwendungen in der Tierzucht sowie der
Schlachtkörperklassifizierung und Fleischqualitätsbestimmungen.



Bemerkung :




Voraussetzungen:

Teilnahme an den Übungen



Leistungsnachweis:

Klausur (90 Minuten)


 
Die Überschrift P.AG.0085 Computing in Science - Basics of Computational Biology aufklappen  P.AG.0085 Computing in Science - Basics of Computational Biology    
   
SoSe 2021    740744     Vorlesung    2 SWS    Abteilung Funktional Breeding - Genetik und Züchterische Verbesserung funktionaler Merkmale Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Falker-Gieske

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 08:15 bis
09:45
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
  Tierzucht- / L09




Kommentar:

Learning outcome, core skills:
Students will learn the basics in working with linux operating systems and shell scripting. The scripting language python will be used to introduce the student to the analysis of biological high troughput data.

Die Studierenden erlernen den Umgang mit dem Linux Betriebssystem sowie die
Grundlagen im Schreiben von Shell Skripten. Mithilfe der Skriptsprache Python werden
die Studierenden an die Analyse biologischer Hochdurchsatzdaten herangeführt.

Course: Computing in Science - Basics of Computational Biology (Lecture, Exercise)Usage of the Linux command line and automatisation of processes with shell scripts. Analysis of large data sets from high throughput methods like Next Generation Sequencing using the scripting language python and published command line tools.

Umgang mit der Linux Kommandozeile und das Automatisieren von Abläufen
mithilfe von Shell Skripten. Auswertung und Analyse umfangreicher Datensätze
aus Hochdurchsatzmethoden wie Next Generation Sequencing unter Anwendung
publizierter Programme und der Skriptsprache Python.




Leistungsnachweis:

Exam:  Term Paper (max. 20 pages)

Exam requirements:

By applying the aquired skills in linux and scripting, students are required to  analze a data set from a hight troughput experiment. The written report should include all the commands and scripts used for the analysis as well as a short written summary.

Prüfung: Term Paper (max. 20 pages)

Prüfungsvoraussetzungen:
Im Rahmen einer Hausarbeit soll ein Datensatz aus einem Hochdurchsatzexperiment
mithilfe der erlernten Methoden ausgewertet werden. Die Hausarbeit soll die erstellten
Skripte und Programmcodes, Ergebnisse der Auswertung sowie einen kurzen Bericht
umfassen.


 
Die Überschrift P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung aufklappen  P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung    
   
SoSe 2021    740791     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Spiller ,   Busch ,   Lemken ,   Risius

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
17:00
Block 27.09.2021 bis
01.10.2021
 




Kommentar:

Inhalte:
• Konsumforschung als interdisziplinäres Forschungsgebiet
• Fachtraditionen
• Ökonomische Zugänge
• (Sozial-)Psychologische Zugänge
• Soziologische Zugänge
• Kulturwissenschaftliche Zugänge
• Physiologische Zugänge
• Ansätze des Neuromarketings
• Modellierung des Konsumverhaltens
• Neue empirische Ansätze
• Anwendungen: Marketing, Verbraucherschutz und Ernährungspolitik

Lernziele/Kompetenzen:
Die Promovierenden erhalten einen Überblick über fortgeschrittene Theorien
des Konsumentenverhaltens und entwickeln ein Verständnis für grundlegenden
Fragestellungen und neuere Fachentwicklungen. Dies befähigt sie, in ihren Promotionen
fundierte Hypothesen und Untersuchungsmodelle zu entwickeln.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der empirischen Sozialforschung
und der Statistik



Leistungsnachweis:

Präsentation (ca. 30 Minuten), unbenotet

Prüfungsvorleistungen:
Anwesenheitspflicht im Seminar
Prüfungsanforderungen:
Präsentation eines ca. 30-minütigen Forschungsvortrags zu einer der vorgestellten
Theorien bzw. Theoriekonstrukte, bezogen auf ein aktuelles Problem z.B. aus dem
eigenen Promotionsthema.


 
Die Überschrift P.AG.0089 Advanced Methods in Molecular Life Sciences aufklappen  P.AG.0089 Advanced Methods in Molecular Life Sciences    
   
SoSe 2021    740771     Vorlesung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Abteilung Funktional Breeding - Genetik und Züchterische Verbesserung funktionaler Merkmale Teilnehmer/-in:   8     Dozent:   Falker-Gieske

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 14:15 bis
15:45
wöch. 12.04.2021 bis
12.07.2021
  Tierärztli / Hörsaal 0.113




Kommentar:

Contents:
Students will receive a molecular biological problem to work on and ultimately solve.
After two introductory lectures by the tutors, the participants should work on the problem
at the level of the current state of research. Adequate methods should be researched
and combined in a reasonable fashion in order to solve the assigned problem. To
accomplish this goal, students will receive support during the seminar and example
approaches will be presented by the tutors. Concluding students will have to present
their approach to solving the problem.

Learning outcome, core skills:
Students learn to plan and design an experimental approach to address a scientific
problem in the laboratory. Through autonomous research guided by supervision,
students will learn to answer molecular biological questions with current laboratory
techniques. Doctoral students will acquire a deep understanding of the underlying
techniques and will be able to apply and combine them in a sensible manner. In the
form of a presentation, students will learn to present the experimental design, which they
have developed, in a convincing manner.

Requirements:
By giving a presentation students should show that they are capable of presenting state
of the art research methods and approaches in a comprehensible manner.



Leistungsnachweis:

oral presentation 45 minutes


 
Die Überschrift Bereich Fachwissen aufklappen  Bereich Fachwissen    
 
Die Überschrift P.AG.0060 Advanced methods in animal breeding and statistical genetics aufklappen  P.AG.0060 Advanced methods in animal breeding and statistical genetics    
   
SoSe 2021    740345     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Tierzucht und Haustiergenetik Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Simianer
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Kenntnis aktueller methodischer Entwicklungen im Bereich der quantitativ-
genetischen Tierzucht und der statistischen Genetik, einschließlich
der Bereiche Parameter- und Zuchtwertschätzung für lineare und
nicht-lineare Merkmale, Zuchtplanung, Beschreibung und Management
genetischer Diversität innerhalb und zwischen Populationen,
statistische Methoden der Genomanalyse, Haplotypisierung,
Kopplungs- und Assoziationsanalysen, Populationsgenomik

Kompetenzen:
Die Teilnehmer erlangen vertiefte Methodenkenntnisse in den unter
"Lernziele" genannten Bereichen und können diese mit geeigneten
Methoden (z.B. EDV-Programme) auf simulierte und praktische Daten
anwenden

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse der methodischen Aspekte des eigenen
Projekts.
Die Teilnehmer stellen die methodischen Aspekte des eigenen
Projektes im Rahmen eines teilnahmepflichtigen Seminars detailliert
einschließlich der methodischen Grundlagen vor und legen die
Methodenbeschreibung auch schriftlich vor. Die Teilnehmern
absolvieren modulbegleitend praktische, benotete Übungen


 
Die Überschrift P.AG.0065 Market Integration and Price Transmission aufklappen  P.AG.0065 Market Integration and Price Transmission    
   
SoSe 2021    740465     Vorlesung mit Übung    4 SWS    Abteilung Agrarpolitik Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   von Cramon-Taubadel
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Theorie und Empirie der Integration von Agrarmärkten - Reading
course für Fortgeschrittene

Kompetenzen:
Promovierende haben eingschlägige Journalartikel zum Thema Marktintegration
und Preistransmission gelesen und verstehen die in diesen
Artikeln dargestellten Methoden und Ergebnissen. Sie sind in der Lage,
offene Fragen und Forschungsbedarf in diesem Themenbereich zu
identifizieren und entsprechende Forschungsvorhaben zu planen und
durchzuführen. Sie können die erlernten Erkenntnisse in diesem Spezialgebiet
mit Fachkollegen diskutieren und vor einem akademischen
Publikum vortragen.

Prüfungsanforderungen:
Gute Kenntnisse der Bestimmungsgründe von Zusammenhängen
zwischen Preisen auf räumlich getrennten Märkten, zwischen Preisen
für unterschiedliche Agrarprodukte und zwischen Preisen auf unterschiedliche
Stufen der Verarbeitungskette. Fortgeschrittene ökonometrische
Methoden der Analyse von Preistransmissionsprozessen
(Threshold- und andere nicht-lineare Cointegrations-Modelle, Markov-
Switching-Methoden, Parity Bounds-Modelle).



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 20 Minuten, Gewichtung 75%) und mündliche Prüfung (ca. 20 Minuten, Gewichtung 25%)


 
Die Überschrift P.AG.0068 New Arias in Plant Breeding aufklappen  P.AG.0068 New Arias in Plant Breeding    
   
SoSe 2021    740458     Seminar    2 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Pflanzenzüchtung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Link
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Neue methodische Ansätze sowie ausgewählte Ergebnisse der aktuellen
Züchtungsforschung. Für das Seminar hält jeder Promovierende
einmal je Semester einen Vortrag zu einem Gebiet, das sich nicht mit
dem Thema der Promotion deckt

Kompetenzen:
Die Promovierenden erlernen, eine aktuelle Fragestellung oder eine
aktuelle Technologie aus der angewandten Genetik und Pflanzenzenzüchtung
zu erarbeiten.

Prüfungsanforderungen:
Umfassende Kenntnisse von neuen methodischen Ansätzen in der
aktuellen Züchtungsforschung sowie die Beherrschung der entsprechenden
Methoden



Leistungsnachweis:

Prüfung: Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 2x 30 min)


 
Die Überschrift P.AG.0069 Pflanzenproduktion und vor- und nachgelagerter Bereich in Mitteleuropa aufklappen  P.AG.0069 Pflanzenproduktion und vor- und nachgelagerter Bereich in Mitteleuropa    
   
SoSe 2021    740789     Exkursion    6 SWS    ECTS-Punkte: 6     Fakultät Fakultät für Agrarwissenschaften Leitung Department für Nutzpflanzenwissenschaften Institut Institut für Zuckerrübenforschung an der Universität Göttingen Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Mahlein
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Inhalte:
Die Veranstaltung besteht aus vorbereitenden Seminaren und Exkursionen zu
Unternehmen, Forschungsinstituten, Verbänden und landwirtschaftlichen Betrieben mit
folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:
Kennenlernen von: Pflanzenproduktion im Kontext von Prozessabläufen im
• vorgelagerten Bereich (Züchtung, Pflanzenschutz, Düngung, Landmaschinen)
• nachgelagerten Bereich (Ernährungsindustrie)
für die gesamte Pflanzenproduktion

Lernziele/Kompetenzen:
Das Modul soll den Doktoranden Fähigkeiten und Schlüsselkompetenz in folgenden
Bereichen vermitteln:
• Vertiefte, direkte Erfahrung der Entscheidungsfindung in, sowie Aufgabe und
Organisation von Institutionen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft im Kontext
gesellschaftlicher Ansprüche
• Fallspezifisches, fachbezogenes Training der Teilnehmer, einschließlich
Themennachbereitung durch Erstellen von Postern



Leistungsnachweis:

Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 20 Minuten)

Prüfungsvorleistungen:
Teilnahme an den Seminaren und Exkursionen
Prüfungsanforderungen:
Tiefgreifende Kenntnisse der Pflanzenproduktion im Kontext von Prozessabläufen im
vorgelagerten Bereich (Züchtung, Pflanzenschutz, Düngung, Landmaschinen) und im
nachgelagerten Bereich (Ernährungsindustrie).
Selbständige Erarbeitung von Fallbeispielen zur Thematik einschließlich Präsentation
mit Vor- und Nachbereitung



Organisatorisches:

IfZ großer Besprechungsraum, Termin nach Absprache


 
Die Überschrift P.AG.0070 Risk Analysis and Risk Management in Agriculture aufklappen  P.AG.0070 Risk Analysis and Risk Management in Agriculture    
   
SoSe 2021    740466     Vorlesung    5 SWS    Abteilung Landwirtschaftliche Betriebslehre Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Mußhoff

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block 28.06.2021 bis
01.07.2021
 




Kommentar:

Lehrinhalte:
Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen die Risikomessung, die Risikoanalyse
und das Risikomanagement. Zu den Lehrinhalten zählen:
- Verteilungen und stochastische Prozesse
- Value-at-Risk-Konzept
- Risiko-Programmierungs-Ansätze
- Versicherungen
- Bewertung von Derivaten inkl. Realoptionen und Wetterderivate

Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben das methodische Rüstzeug zur Messung,
zur Analyse und zum Management von Risiken in landwirtschaftlichen
Betrieben. Sie sind in der Lage, das sich im Einzelfall stellende Problem
zu identifizieren und die zur Problemlösung geeigneten Techniken
anzuwenden. Sie erwerben eine Methodenkompetenz für eigene Forschungsarbeiten.

Prüfungsanforderungen:
Sehr gute Kenntnisse der statistische Konzepte, der Wirkungs- und
ursachenbezogene Versicherungen, von dynamischer Programmierung
und der Optionspreistheorie.


 
Die Überschrift P.AG.0072 Topics in Rural Development Economics II aufklappen  P.AG.0072 Topics in Rural Development Economics II    
   
SoSe 2021    740602     Vorlesung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Umwelt- und Ressourcenökonomik Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Wollni
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Bemerkung :

Lernziele/Kompetenzen:
Die PhD-Studierenden erlangen ein tieferes Verständnis relevanter Themen der
ländlichen Entwicklungsökonomie. Sie setzen sich kritisch mit wissenschaftlichen
Fachartikeln auseinander und sind in der Lage, die wesentlichen Aspekte eines
Fachartikels herauszustellen und im Kurs zu präsentieren. Beim kritischen Lesen
sammeln sie auch Erfahrungen darüber, wie Artikel sinnvoll strukturiert und Aussagen
knapp und effektiv formuliert werden können. Darüber hinaus erwerben die PhDStudierenden
die Fähigkeit, einen wissenschaftlichen Review zu schreiben. Teilnehmer
werden so an unterschiedliche Aspekte des wissenschaftlichen Publizierens
herangeführt.

Inhalte:
Anhand ausgewählter Artikel aus internationalen Fachzeitschriften vertiefen
PhD-Studierende in diesem Kurs ihr Verständnis von relevanten Themen der
ländlichen Entwicklungsökonomie. Im Kurs werden Journalartikel zu verschiedenen
Themengebieten der ländlichen Entwicklungsökonomie gelesen und kritisch diskutiert.
Die PhD-Studierenden stellen selbst einen Artikel aus der vorgegebenen Liste vor.
Außerdem wird im Kurs vermittelt und trainiert, wie ein wissenschaftlicher Review
eines Manuskripts aufgebaut ist. Als Teil der Kursanforderungen schreiben die PhDStudierenden
selbst einen Review zu einem wissenschaftlichen Paper. Die Artikel,
die im Kurs behandelt werden, umfassen z.B. folgende Themengebiete: The food
system transformation and smallholder farmers; rural livelihood strategies and income
diversification; adoption and impacts of modern agricultural technology; economics of
nutrition and health; gender and intra-household resource allocation.

Prüfungsanforderungen:
Herausstellen der wesentlichen methodischen und inhaltlichen Aspekte eines
Fachartikels, Verfassen eines schriftlichen Reviews eines Papers.



Leistungsnachweis:

Präsentation: 30 min.

Hausarbeit: 3 Seiten

Gewichtung jeweils 50%


 
Die Überschrift P.AG.0075 Consumer Economics: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods aufklappen  P.AG.0075 Consumer Economics: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods    
   
SoSe 2021    740604     Vorlesung mit Übung    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Yu

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 09:00 bis
17:00
Block  




Bemerkung :

Lernziele/Kompetenzen:
Die Studenten lernen die Theorie und Anwendungen zur Bewertung von Gütern die
nicht am Markt gehandelt werden.

Inhalte:
Die Methoden zur Bewertung von nicht am Markt gehandelten Gütern (z.B.
Gesundheits- und Sicherheitssysteme, das Klima, sauberes Wasser und die Erhaltung
von Lebensräumen) werden unter anderem in Agrar- und Umweltökonomie verwendet.
Der Kurs wurde so konzipiert, dass die Studenten ein grundlegendes Verständnis für die
Theorie von nicht-handelbaren Gütern erlangen und den Umgang mit den wichtigsten
ökonometrischen Techniken für die Anwendung erlernen. Die Veranstaltung besteht
aus den drei Teilen: 1. Einführung in die Theorie; 2. Einführung in die ökonometrischen
Grundlagen und 3. Praktische Anwendung von realen Daten.

Prüfungsanforderungen:
Theoretische Kenntnisse (Measurements of welfare changes, Structure of Preference,
Nonuse Value and Values under uncertainty), Methoden (Contingent Valuation
Methods, Choice Experiments, Experimental Auction, Heterogeneities in Non-Market
Evaluations and Hedonic Techniques) und die Anwendungen.



Leistungsnachweis:

Präsentation: 75 min.

Hausarbeit: 20 Seiten

Gewichtung: jeweils 50%


 
Die Überschrift P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung aufklappen  P.AG.0087: Fortgeschrittene Theorien der Konsumforschung    
   
SoSe 2021    740791     Vorlesung und Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte Teilnehmer/-in:   20     Zugeordnete Lehrpersonen:   Spiller ,   Busch ,   Lemken ,   Risius

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:15 bis
17:00
Block 27.09.2021 bis
01.10.2021
 




Kommentar:

Inhalte:
• Konsumforschung als interdisziplinäres Forschungsgebiet
• Fachtraditionen
• Ökonomische Zugänge
• (Sozial-)Psychologische Zugänge
• Soziologische Zugänge
• Kulturwissenschaftliche Zugänge
• Physiologische Zugänge
• Ansätze des Neuromarketings
• Modellierung des Konsumverhaltens
• Neue empirische Ansätze
• Anwendungen: Marketing, Verbraucherschutz und Ernährungspolitik

Lernziele/Kompetenzen:
Die Promovierenden erhalten einen Überblick über fortgeschrittene Theorien
des Konsumentenverhaltens und entwickeln ein Verständnis für grundlegenden
Fragestellungen und neuere Fachentwicklungen. Dies befähigt sie, in ihren Promotionen
fundierte Hypothesen und Untersuchungsmodelle zu entwickeln.



Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der empirischen Sozialforschung
und der Statistik



Leistungsnachweis:

Präsentation (ca. 30 Minuten), unbenotet

Prüfungsvorleistungen:
Anwesenheitspflicht im Seminar
Prüfungsanforderungen:
Präsentation eines ca. 30-minütigen Forschungsvortrags zu einer der vorgestellten
Theorien bzw. Theoriekonstrukte, bezogen auf ein aktuelles Problem z.B. aus dem
eigenen Promotionsthema.


 
Die Überschrift Schlüsselkompetenzen aufklappen  Schlüsselkompetenzen    
 
Die Überschrift P.AG.0020: Scientific Writing and Publishing in Crop Sciences aufklappen  P.AG.0020: Scientific Writing and Publishing in Crop Sciences    
   
SoSe 2021    740349     Seminar    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Nutzpflanzenwissenschaften Teilnehmer/-in:   25     Zugeordnete Lehrpersonen:   von Tiedemann ,   Isselstein ,   Karlovsky ,   von Tiedemann ,   Siebert

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
16:00
Block 20.07.2021 bis
21.07.2021
  Agrarwisse / L01
Donnerstag 08:00 bis
16:00
Einzel 22.07.2021 bis
22.07.2021
  Tierzucht- / L06




Kommentar:

Lehrinhalte:
Die Veranstaltung besteht aus einem vorbereitenden Seminar mit
folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:
Good scientific practice
Scientific writing
Submitting and publishing of a paper
Reviewing of a scientific manuscript
Communication skills
Im Anschluss erstellen die Doktoranden unter individueller Anleitung
durch ihre jeweiligen Betreuer eine Publikation für eine wissenschaftliche
Zeitschrift und begutachten ein von Dritten erstelltes zur Publikation
vorgesehenes Manuskript.

Kompetenzen:
Das Modul soll Fähigkeiten und Schlüsselkompetenz in folgenden
Bereichen vermitteln:
Strukturieren und Schreiben von wissenschaftlichen Texten in
englischer Sprache, Gestaltung von Graphiken und Tabellen,
Darstellung von chemischen Strukturen und molekularen Sequenzen,
Literaturrecherche, Zitieren, Erstellen von Präsentationen in Form von
Postern und Vorträgen, Begutachten von Manuskripten anderer
Autoren. Die Doktoranden lernen den Ablauf des
Publikationsprozesses vom Schreiben und Einreichen des
Manuskriptes bis zum Reviewverfahren kennen.

Prüfungsanforderungen:
Erstellung eines Manuskriptes zur Publikation in einer wissenschaftlichen Zeitschrift;
Review eines Artikels



Voraussetzungen:

Anmeldung über Herr Professor Dr. Siebert (stefan.siebert@uni-goettingen.de)



Leistungsnachweis:

Prüfung: Hausarbeit (max. 15 Seiten)



Organisatorisches:

Termine nach Ankündigung


 
Die Überschrift P.AG.0022 Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren für Doktorandinnen und Doktoranden aufklappen  P.AG.0022 Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren für Doktorandinnen und Doktoranden    
   
SoSe 2021    740351     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Abteilung Wiederkäuerernährung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Hummel
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Lehrinhalte:
Schreiben von wissenschaftlichen Aufsätzen und Monographien,
Gestaltung von Tabellen und Grafiken, korrektes Zitieren, Erstellen von
Präsentationen, Strukturierung und rhetorische Gestaltung von Vorträgen

Kompetenzen:
Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse in den unter "Lernziele" genannten
Bereichen und können diese in praktischen Übungen anhand der von
Ihnen im Rahmen des Promotionsprojekts bearbeiteten Thematik umsetzen

Prüfungsanforderungen:
Intensive Kenntnis und erfolgreiche Umsetzung der Lehrinhalte wissenschaftliche
Aufsätze und Monografien, Grafik- und Tabellengestaltung,
Präsentationserstellung und Vortragsgestaltung.
Vorlage eines bewerteten Seminarberichts (inhaltliche Zusammenfassung
und formale Bewertung) für ein besuchtes Seminar
Erstellung einer Powerpoint-Präsentation und Abhaltung eines Vortrags
Erstellung einer wissenschaftlichen Publikation

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:

nachgewiesene Teilnahme an 10 Seminaren im Ablauf von 2 Semestern



Literatur:

B. Malmfors, P. Garnsworthy, M. Grossman (2004)

Writing and Presenting Scientific Papers (2nd Edition)

Nottingham University Press


 
Die Überschrift Promotionskolleg Agrarökonomie aufklappen  Promotionskolleg Agrarökonomie    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Methodisch-theoretische Lehrveranstaltungen aufklappen  Methodisch-theoretische Lehrveranstaltungen    
 
Die Überschrift Theorie (T) aufklappen  Theorie (T)    
 
Die Überschrift P.AG.0075 Consumer Economisc: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods aufklappen  P.AG.0075 Consumer Economisc: Theory and Application for Valuing Non-Market Goods    
   
SoSe 2021    740604     Vorlesung mit Übung    3 SWS    ECTS-Punkte: 6     Leitung Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Yu

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 09:00 bis
17:00
Block  




Bemerkung :

Lernziele/Kompetenzen:
Die Studenten lernen die Theorie und Anwendungen zur Bewertung von Gütern die
nicht am Markt gehandelt werden.

Inhalte:
Die Methoden zur Bewertung von nicht am Markt gehandelten Gütern (z.B.
Gesundheits- und Sicherheitssysteme, das Klima, sauberes Wasser und die Erhaltung
von Lebensräumen) werden unter anderem in Agrar- und Umweltökonomie verwendet.
Der Kurs wurde so konzipiert, dass die Studenten ein grundlegendes Verständnis für die
Theorie von nicht-handelbaren Gütern erlangen und den Umgang mit den wichtigsten
ökonometrischen Techniken für die Anwendung erlernen. Die Veranstaltung besteht
aus den drei Teilen: 1. Einführung in die Theorie; 2. Einführung in die ökonometrischen
Grundlagen und 3. Praktische Anwendung von realen Daten.

Prüfungsanforderungen:
Theoretische Kenntnisse (Measurements of welfare changes, Structure of Preference,
Nonuse Value and Values under uncertainty), Methoden (Contingent Valuation
Methods, Choice Experiments, Experimental Auction, Heterogeneities in Non-Market
Evaluations and Hedonic Techniques) und die Anwendungen.



Leistungsnachweis:

Präsentation: 75 min.

Hausarbeit: 20 Seiten

Gewichtung: jeweils 50%


 
Die Überschrift Empirie (E) aufklappen  Empirie (E)    
 
Die Überschrift P.PA.E0200 Efficiency and Productivity Analysis 2-Stochastic Approaches aufklappen  P.PA.E0200 Efficiency and Productivity Analysis 2-Stochastic Approaches    
   
SoSe 2021    740467     Vorlesung mit Übung    3 SWS    Abteilung Landwirtschaftliche Marktlehre Teilnehmer/-in:   15     Dozent:   Brümmer

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block      




Kommentar:

Lehrinhalte:
In diesem Modul stehen ökonometrische Methoden zur Effizienz- und
Produktivitätsanalyse von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft
im Mittelpunkt. Dabei wird besonders auf die Erklärung von
Effizienzunterschieden Wert gelegt.

Kompetenzen:
Die Studierenden erwerben die notwendigen Methoden, um eigenständig
ökonometrisch basierte Effizienz- und Produktivitätsanalysen
zu konzipieren und durchzuführen. Sie erlernen den Umgang mit verschiedenen
Softwarepaketen, die in diesem Bereich eingesetzt werden
können. Sie sind in der Lage, die empirischen Ergebnisse sowohl
auf Annahmen als auch auf ökonomische Implikationen zu testen. Sie
verstehen es, Ergebnisse, Tests und Politikimplikationen fachgerecht
aufbereitet schriftlich und mündlich zu präsentieren.

Prüfungsanforderungen:
Tiefgreifende Kenntnisse der ökonometrischen Grundlagen der
Stochastischen Frontieranlyse; Maximum-Likelihood-Schätzung:
Asymptotik, Tests, numerische Besonderheiten; Modelle mit
zusammengesetzten Fehlertermen; Schätzung der Produktionsfrontier
und der einzelbetrieblichen Effizienz; Erweiterungen auf
verhaltensbasierte Ansätze (Kosten-, Gewinnfunktion);
Distanzfunktionen; Produktivitätszerlegung



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Mündliche Prüfung (ca. 30 Minuten, Gewichtung 50%) und Projektarbeit (max. 12 Seiten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift Kolloquia aufklappen  Kolloquia    
 
Die Überschrift GraduiertenKolleg 1644 Skalenprobleme in der Statistik aufklappen  GraduiertenKolleg 1644 Skalenprobleme in der Statistik    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Statistische Methoden aufklappen  Statistische Methoden    
 
Die Überschrift Wahlpflichtbereich aufklappen  Wahlpflichtbereich    
 
Die Überschrift Forschungsseminare und Kolloquien des GRK 1644 aufklappen  Forschungsseminare und Kolloquien des GRK 1644    
 
Die Überschrift Sommerschulen und Fachtagungen des GRK 1644 aufklappen  Sommerschulen und Fachtagungen des GRK 1644    
 
Die Überschrift Schlüsselkompetenzen aufklappen  Schlüsselkompetenzen    
 
Die Überschrift Pflichtbereich aufklappen  Pflichtbereich    
 
Die Überschrift Graduiertenkolleg 1666 Global Food aufklappen  Graduiertenkolleg 1666 Global Food    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Fachliche und methodische Vertiefung aufklappen  Fachliche und methodische Vertiefung    
 
Die Überschrift P.GF.ME02 Market integration and price transmission aufklappen  P.GF.ME02 Market integration and price transmission    
   
SoSe 2021    740674     Vorlesung mit Übung    2 SWS    ECTS-Punkte: 3     Fakultät Fakultät für Agrarwissenschaften Teilnehmer/-in:   25    
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---
--- Keine Veranstaltungstermine bekannt ---



Kommentar:

Inhalte:
Theorie und Empirie der Integration von Agrarmärkten
Reading course für Fortgeschrittene

Lernziele/Kompetenzen:
Promovierende haben einschlägige Journalartikel zum Thema Marktintegration und
Preistransmission gelesen und verstehen die in diesen Artikeln dargestellten Methoden
und Ergebnissen. Sie sind in der Lage, offene Fragen und Forschungsbedarf in diesem
Themenbereich zu identifizieren und entsprechende Forschungsvorhaben zu planen
und durchzuführen. Sie können die erlernten Erkenntnisse in diesem Spezialgebiet mit
Fachkollegen diskutieren und vor einem akademischen Publikum vortragen.

Prüfungsanforderungen:
Kenntnisse der einschlägigen Methoden der empirischen Preistransmissionsanalyse
und die Fähigkeit Journalartikel zum Thema Marktintegration und Preistransmission zu
verstehen und zu interpretieren.



Voraussetzungen:

Mitgliedschaft im GRK 1666



Leistungsnachweis:

Prüfung: Präsentation, Referat oder Korreferat (ca. 10 Minuten, Gewichung 50%)
und mündliche Prüfung (ca. 10 Minuten, Gewichtung 50%)


 
Die Überschrift Wissenschaftliche Kompetenzen und Interdisziplinarität aufklappen  Wissenschaftliche Kompetenzen und Interdisziplinarität    
 
Die Überschrift P.GF.CM1 Survey techniques and analysis of firm and household data aufklappen  P.GF.CM1 Survey techniques and analysis of firm and household data    
   
SoSe 2021    740676     Vorlesung mit Übung    4 SWS    ECTS-Punkte: 6     Fakultät Fakultät für Agrarwissenschaften Teilnehmer/-in:   30     Dozent:   N.N.

Termin

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
18:00
Block  




Kommentar:

Inhalte:

Kernziel des Moduls ist die Vermittlung fortgeschrittener Techniken zur Gestaltung und Auswertung von Primärdatenerhebungen auf Haulshalts- und Firmenebene. Das Modul ist interdisziplinär angelegt und umfasst zunächst Befragungsmethoden zur Datenerhebung in europäischen wie in Entwicklungsländerkontexten (Erhebungsformen, Skalierungsformen, Vermeidung sozialer Erwünschtheiteffekte, Übungen zum Erhebungsdesign).

Darüber hinaus werden multivariate Analysemethoden zur Datenauswertung vermittelt und im PC-Labor eingeübt. Im Vordergrund stehen verschiedene Verfahren der Regressionsanalyse, Faktorenanalyse, Clusteranalyse und Strukturgleichungsmodelle.

Lernziele/Kompetenzen:

Die Durchführung und Auswertung von Befragungen, Beobachtungen oder Experimenten ist Kernbestandteil fast aller (agrar-) ökonomischen Dissertationen. Die Promovierenden sollen die Kompetenz zur fundierten Gestaltung und Datenanalyse erwerben und nachfolgend in der Lage sein, publikationsfähige Erhebungen zu realisieren.

Prüfungsanforderungen:

Methodenorientierte Hausarbeit: Die im Modul vermittelten Kenntnisse sollen von den Teilnehmern angewendet werden. Dazu können empirische Daten aus Fallstudien oder Datensätze bzw. Fragestellungen der eigenen Promotionsarbeit genutzt werden.



Voraussetzungen:

Mitgliedschaft im GRK 1666



Leistungsnachweis:

Prüfung:

Hausarbeit (max. 1a5 Seiten)


 
Die Überschrift Schlüsselkompetenzen aufklappen  Schlüsselkompetenzen    
 
Die Überschrift Graduiertenkolleg 1703 Ressourceneffizienz in Unternehmensnetzwerken aufklappen  Graduiertenkolleg 1703 Ressourceneffizienz in Unternehmensnetzwerken    

Doktorandinnen und Doktoranden, die im Rahmen des Graduiertenkollegs 1703 "Ressourceneffizienz in Unternehmensnetzwerken" promovieren, haben ein Promotionsstudieum im Umfang von wenigstens 28 C zu absolvieren.

 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Promotionskolleg Qualifikatorisches Upgrading in KMU aufklappen  Promotionskolleg Qualifikatorisches Upgrading in KMU    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Pflichtbereich aufklappen  Pflichtbereich    
 
Die Überschrift Wahlbereich aufklappen  Wahlbereich    
 
Die Überschrift Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems aufklappen  Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems    
 
Die Überschrift Fachstudium aufklappen  Fachstudium    
 
Die Überschrift Pflichtbereich aufklappen  Pflichtbereich    
 
Die Überschrift Schlüsselkompetenzen aufklappen  Schlüsselkompetenzen    
 
Die Überschrift Wahlpflichtbereich aufklappen  Wahlpflichtbereich    
 
Die Überschrift Wahlbereich aufklappen  Wahlbereich    

Es müssen mindestens 2 Module im Umfang von jeweils mindestens 2 C erbracht werden.
Dafür können Module aus der Göttinger Graduiertenschulen für Gesellschaftswissenschaften
oder aus dem fachspezifischen Lehrangebot der beteiligten Universitäten entnommen und im
Einzelverfahren durch die Prüfungsausschuss anerkannt werden.