Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Einführung in Theorie und Praxis des kulturwissenschaftlichen Films (CVA) - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt Kurztext
Veranstaltungsnummer 4509124 SWS 3.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 12 Hyperlink
Turnus keine Übernahme
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Fr. 10:15 bis 12:45 wöch. 29.10.2021  bis
11.02.2022
KWZ - KWZ 0.608
Lageplan
       
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Fr.    Andere Prf. form 11.02.2022            M.KAEE.110.Mp: Einführung in Theorie und Praxis des kulturwissenschaftlichen Films


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Paech, Frauke, Dr. verantwortlich
Eckardt, Sandra , M.A. begleitend
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
M.KAEE.110.Mp: Einführung in Theorie und Praxis des kulturwissenschaftlichen Films
Modulbeschreibung
Master → Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie →Fachstudium 42 C - Wahlpflichtmodule →M.KAEE.110: Einführung in Theorie und Praxis des kulturwissenschaftlichen Films
Master → Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie →Master - Studienschwerpunkt 'Curriculum Visuelle Anthropologie' →M.KAEE.110: Einführung in Theorie und Praxis des kulturwissenschaftlichen Films

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
Inhalt
Voraussetzungen

Erfolgreiche Bewerbung für einen Studienplatz im Master Schwerpunkt Curriculum Visuelle Anthropologie (CVA)

Kommentar

Das Ziel des Masterprojekts Curriculum Visuelle Anthropologie (CVA) ist hoch gesteckt: Nach drei Semestern sollen die Teilnehmer_innen in der Lage sein, eigenständig ein ethnografisches Filmkonzept zu entwickeln, im Feld die Kamera selbst zu führen und das Material anschließend zu einem schlüssigen und narrativen Film zu montieren. Damit dient das Projekt auch als Vorbereitung für den Masterfilm, der optional und ergänzt durch eine schriftliche Arbeit als Prüfungsform für den Studienabschluss gewählt werden kann.  

In diesem ersten von drei aufeinander aufbauenden Modulen erwerben die Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen dafür. Durch eine Reihe kameragestützter Feldzugänge erproben die Teilnehmer_innen in Kleingruppen methodische, konzeptionelle und technische Produktionsweisen ethnographischer Filme. Theorien und Modelle dieses Dokumentarfilmgenres werden dadurch ebenso sukzessive angeeignet und vertieft wie technisch-handwerkliche Kenntnisse in Kameraführung, Tonaufnahmen und Schnitt. Alle dafür notwendigen Schritte werden in einer werkstattähnlichen Arbeitsumgebung intensiv reflektiert.  

Wie seit einigen Jahren üblich, ist auch diese CVA-Kohorte einem gemeinsamen Thema gewidmet, das alle filmischen Einzelprojekte rahmt.


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: