Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Gebärdensprache: Sprache und Evolution - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Kurztext
Veranstaltungsnummer 4509244 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 75 Hyperlink http://germanistik.uni-goettingen.de
Turnus keine Übernahme
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 14:15 bis 15:45 wöch. 26.10.2021  bis
08.02.2022
         


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Steinbach, Markus, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
B.Ger.03-3a.ExLing.Ha: Vertiefungsseminar Linguistik (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-3a.ExLing: Linguistik - Empirische und theoretische Linguistik 3.3a (Seminar)
B.Ger.03-3a.H: Empirische und theoretische Linguistik
Modulbeschreibung
Bachelor → Ostasienwissenschaft/Moderne Sinologie →Außerfachlicher Kompetenzbereich Germanistik - Wahlpflichtmodule (zulassungsbeschränkt) →B.Ger.03-3a: Linguistik - Empirische und theoretische Linguistik 3.3a
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Wahlpflichtmodule →B.Ger.03-3a: Linguistik - Empirische und theoretische Linguistik 3.3a
B.Ger.03-3b.ExLing.Mp: Vertiefungsseminar Linguistik (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-3b.ExLing: Linguistik - Empirische und theoretische Linguistik 3.3b (Seminar)
B.Ger.03-3b.Mp: Empirische und theoretische Linguistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Wahlpflichtmodule →B.Ger.03-3b: Linguistik - Empirische und theoretische Linguistik 3.3b
B.Ger.06.H: Angewandte Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
B.Ger.08-1.H: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.08-3.H: Methoden der Linguistik - Grundlagen
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-3: Methoden der Linguistik - Grundlagen
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-3: Methoden der Linguistik - Grundlagen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →B.Ger.08-3: Methoden der Linguistik - Grundlagen
B.Ger.08-4.H: Methoden der Linguistik - Anwendungen
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-4: Methoden der Linguistik - Anwendungen
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-4: Methoden der Linguistik - Anwendungen
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →B.Ger.08-4: Methoden der Linguistik - Anwendungen
M.Edu.Ger.02.H-Mp: Germanistische Linguistik (Hausarbeit)
Modulbeschreibung
Master of Education → Deutsch →Fachmodule →M.Edu-Ger.02: Germanistische Linguistik
Master Wirtschaft und Berufsbildung → Wirtschaftspädagogik →Nebenfach Deutsch - Pflichtmodule →M.Edu-Ger.02: Germanistische Linguistik
M.Ger.03.HA: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik A (Hausarbeit)
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Fachstudium 42 C - Wahlpflichtmodule →M.Ger.03: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik A
Master → Deutsche Philologie →Master - Wahlpflichtmodule →M.Ger.03: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik A
M.Ger.03.PrVor: Independent studies mit Begleitkolloquium (Teilnahme)
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Fachstudium 42 C - Wahlpflichtmodule →M.Ger.03: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik A
Master → Deutsche Philologie →Master - Wahlpflichtmodule →M.Ger.03: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik A
M.Ger.07.HA: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik B (Hausarbeit)
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Modulpaket 36 C - Modulpaket 36 C →M.Ger.07: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik B
M.Ger.11.HA: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik C (Hausarbeit)
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Modulpaket 18 C - Modulpaket 18 C →M.Ger.11: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik C
Master Wirtschaft und Berufsbildung → Wirtschaftspädagogik →Nebenfach Deutsch - Wahlpflichtmodule →M.Ger.11: Diachrone und synchrone Aspekte der deutschen Grammatik C
SK.DGS.01.Mp: Deutsche Gebärdensprache I
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Berufsfeldbezogenes Profil →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Master → Linguistics →Master - Wahlpflichmodule Sprachkompetenz →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sprachkompetenz →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
Schlüsselkompetenzen → Zertifikat Deutsche Gebärdensprache →SK.DGS.01: Deutsche Gebärdensprache I
SK.DGS.02.Mp: Deutsche Gebärdensprache II
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Berufsfeldbezogenes Profil →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Master → Linguistics →Master - Wahlpflichmodule Sprachkompetenz →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Methodenkompetenz →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Schlüsselkompetenzen → Uniweit - Sprachkompetenz →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II
Schlüsselkompetenzen → Zertifikat Deutsche Gebärdensprache →SK.DGS.02: Deutsche Gebärdensprache II

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Germanistische Linguistik
Inhalt
Organisatorisches

Sprechstunde im Semester: Dienstag 16-17 Uhr


Kommentar

Menschen nutzen grundsätzlich zwei natürliche Modalitäten für die Kommunikation, die visuell-manuelle Modalität der Gebärdensprachen und die oral-auditive Modalität der Lautsprachen. Gebärdensprachen sind vollständige natürliche Sprachen mit einer Grammatik, die in ihrer Komplexität und Ausdruckskraft der Grammatik von Lautsprachen in nichts nachsteht. In dieser Vorlesung werden wir uns ausführlich mit dem der Entstehung und Entwicklung natürlicher menschlicher Sprachen beschäftigen. Nach einem einführenden Überblick zu Modalität, Struktur, Typologie und Evolution von Laut- und Gebärdensprachen, werden spezifische Bereiche wie die Besonderheiten von "Homesign" oder "Village Sign Languages" diskutiert. Wir beschäftigen uns in diesem Zusammenhang auch umfassend mit Grammatikalisierungsprozessen, also der Entwicklung von grammatischen Strukturen in natürlichen Sprachen. Lautsprachen und Gebärdensprachen folgen weitgehend identischen Pfaden bei der Integration von bestimmten sprachlichen Elementen in die jeweilige Grammatik. Es gibt jedoch auch modalitäts-spezifische Aspekte. Hierbei betrachten wir schwerpunktmäßig Phänomene wie Kongruenz, Pronomen, Negation und die Schnittstelle zwischen Gestik und Gebärden.



Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: