Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Exemplarisches Erzählen? Das OEuvre Heinrich Kaufringers - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Vertiefungsseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer 4509199 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 40 Hyperlink http://germanistik.uni-goettingen.de
Turnus keine Übernahme
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 14:15 bis 15:45 wöch. 26.10.2021  bis
08.02.2022
         
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 14:15 bis 15:45 Präsentation 08.02.2022       

Präsentation online, als Slidecast oder schriftlich kommentiert (anstelle Präsenz-Präsentation)

  B.Ger.03-2b.Mp: Mediävistik - Text, Medien, Kultur
B.Ger.03-2b.ExMed.Mp: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
B.Ger.10.P: Text- und Kommunikationsmanagement
B.Ger.09.P: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
B.Ger.08-1.P: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.06.P: Angewandte Germanistik
B.Ger.03-2b.ExMed.Mp: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
Einzeltermine anzeigen Di. 14:15 bis 15:45 mdl.Prf. 15.02.2022       

mündliche Prüfung im Online-Format (anstatt mündl. Prüfung in Präsenz)

  B.Ger.08-1.mdl: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.03-2a.ExMed.mdl: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C.m: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex) (mündlich)
Einzeltermine anzeigen Do.    Abgabe Hausarbeit 31.03.2022            B.Ger.03-2a.Mp: Mediävistik - Text, Medien, Kultur
B.Ger.03-2b.ExMed.Mp: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
SK.Ger.04.Mp: Medialität und Intermedialität
SK.Ger.03.Mp: Text- und Kommunikationsmanagement
SK.Ger.02.Mp: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
SK.Ger.01.Mp: Angewandte Germanistik
B.Ger.11.Mp: Medialität und Intermedialität
B.Ger.10.H: Text- und Kommunikationsmanagement
B.Ger.09.H: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
B.Ger.08-2.Mp: Literaturtheorie
B.Ger.08-1.H: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.06.H: Angewandte Germanistik
B.Ger.03-2a.ExMed.Ha: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C.H: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex) (Hausarbeit)


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Manuwald, Henrike, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C.H: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex) (Hausarbeit)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2 (Seminar)
B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C.m: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex) (mündlich)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-2a.ExMed-Sem-3C: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2 (Seminar)
B.Ger.03-2a.ExMed.Ha: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-2a.ExMed: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2a (Seminar)
B.Ger.03-2a.ExMed.mdl: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-2a.ExMed: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2a (Seminar)
B.Ger.03-2a.Mp: Mediävistik - Text, Medien, Kultur
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Wahlpflichtmodule →B.Ger.03-2a: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2a
B.Ger.03-2b.ExMed.Mp: Vertiefungsseminar Mediävistik (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.03-2b.ExMed: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2b (Seminar)
B.Ger.03-2b.Mp: Mediävistik - Text, Medien, Kultur
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Wahlpflichtmodule →B.Ger.03-2b: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2b
Bachelor (2 Fächer) → Geschlechterforschung →Weitere Wahlmodule →B.Ger.03-2b: Mediävistik - Text, Medien, Kultur 3.2b
B.Ger.06.H: Angewandte Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
B.Ger.06.P: Angewandte Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.06: Angewandte Germanistik
B.Ger.08-1.H: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.08-1.mdl: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.08-1.P: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-1: Theoretische und historische Problemstellung der Germanistik
B.Ger.08-2.Mp: Literaturtheorie
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.08-2: Literaturtheorie
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.08-2: Literaturtheorie
B.Ger.09.H: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.09: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.09: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
B.Ger.09.P: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.09: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.09: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
B.Ger.10.H: Text- und Kommunikationsmanagement
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.10: Text- und Kommunikationsmanagement
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.10: Text- und Kommunikationsmanagement
B.Ger.10.P: Text- und Kommunikationsmanagement
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.10: Text- und Kommunikationsmanagement
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.10: Text- und Kommunikationsmanagement
B.Ger.11.Mp: Medialität und Intermedialität
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →B.Ger.11: Medialität und Intermedialität
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →B.Ger.11: Medialität und Intermedialität
SK.Ger.01.Mp: Angewandte Germanistik
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.Ger.01: Angewandte Germanistik
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →SK.Ger.01: Angewandte Germanistik
Master → Neuere Deutsche Literatur: Geschichte - Grundlagen - Vermittlung →Schlüsselkompetenzen →SK.Ger.01: Angewandte Germanistik
SK.Ger.02.Mp: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.Ger.02: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →SK.Ger.02: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
Master → Neuere Deutsche Literatur: Geschichte - Grundlagen - Vermittlung →Schlüsselkompetenzen →SK.Ger.02: Systematische Aspekte germanistischer Forschung
SK.Ger.03.Mp: Text- und Kommunikationsmanagement
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.Ger.03: Text- und Kommunikationsmanagement
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →SK.Ger.03: Text- und Kommunikationsmanagement
SK.Ger.04.Mp: Medialität und Intermedialität
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Profil studium generale →SK.Ger.04: Medialität und Intermedialität
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →SK.Ger.04: Medialität und Intermedialität

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Germanistische Mediävistik (Ältere Deutsche Sprache und Literatur)
Inhalt
Organisatorisches

Sprechstunde: Do. 14:00-15:30 Uhr (Anmeldung über Stud.IP)

Kommentar

Einer Frau wird kurz vor ihrer Hochzeit mit dem König betrügerisch ihre Unschuld geraubt. Um das zu vertuschen, bringt sie drei Menschen um, für den Tod eines weiteren ist sie verantwortlich. Jahrzehnte später gesteht sie ihrem Mann, was passiert ist; er lässt es sie jedoch nicht büßen. Das ist - in unzulässiger Verkürzung - der Plot des Reimpaartextes, der unter dem Titel "Die unschuldige Mörderin" bekannt ist. Er endet mit der Bemerkung des Erzählers, dass Gott den Unschuldigen beistehe: also tuot got allen den / die unverschuldt komen in swär / hiemit endet sich das mär / also sprach der Kaufringer.

Ist der Text Heinrich Kaufringers (tätig um 1400) Ausdruck ,selbstbewusster Laienmoral" (Ralf-Henning Steinmetz) oder der ,zynischen Subversion des exemplarischen Märengestus" (Grubmüller)? Ist der Text überhaupt als Märe zu betrachten oder gar als ,autonome Novelle" (Kurt Ruh)? Im Seminar sollen "Die unschuldige Mörderin" und andere provokative Texte Kaufringers einer gemeinsamen Lektüre unter verschiedenen Perspektiven unterzogen werden, die von der Analyse der Texte in der Tradition des exemplarischen Erzählens bis hin zur kulturwissenschaftlichen Interpretation reichen. Nicht zuletzt werden die Reimpaardichtungen im Überlieferungskontext betrachtet, in dem die Mären Kaufringers zusammen mit seinen didaktischen ,Reden" erscheinen. Neben der Erarbeitung eines Großteils des Œuvres Heinrich Kaufringers bietet das Seminar also zugleich einen Überblick über aktuelle Interpretationsansätze in der Germanistischen Mediävistik, u. a. der Untersuchung des Verhältnisses von Literatur und Recht.

Literatur

Textausgabe (eine Auswahl der darin enthaltenen frühneuhochdeutschen Texte [ohne Übersetzung!] wird zu Beginn des Semesters zugänglich gemacht):

Heinrich Kaufringer: Werke. Hrsg. von Paul Sappler. Bd. 1: Text. Tübingen 1972.

Vgl. außerdem eine Auswahl von Verserzählungen Kaufringers, u. a. "Die unschuldige Mörderin" in folgender Ausgabe:

Novellistik des Mittelalters. Hrsg., übersetzt und kommentiert von Klaus Grubmüller. Frankfurt a.M. 1996 (Bibliothek des Mittelalters 23, Bibliothek deutscher Klassiker 138), S. 720-871; 1269-1300.

Zur Einführung:

Doering, Pia Claudia, und Caroline Emmelius: Rechtsnovellen. Rhetorik, narrative Strukturen und kulturelle Semantiken des Rechts in Kurzerzählungen des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Berlin 2017 (Philologische Studien und Quellen 263).

Grubmüller, Klaus: Die Ordnung, der Witz und das Chaos. Eine Geschichte der europäischen Novellistik im Mittelalter: Fabliau, Märe, Novelle. Tübingen 2006, bes. Kap. 8: Die Denunziation des exemplarischen Erzählens im Märe: Heinrich Kaufringer (S. 175-192).



Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: