Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Arbeitswissenschaft - ausgewählte Bereiche. Wahlpflicht Master, Schwerpunkt: Forstbetrieb und Waldnutzung - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Nachprüfung Kurztext
Veranstaltungsnummer 700323 SWS 0.00
Semester SoSe 2021 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Hyperlink
Turnus jedes 2. Semester
Credits 3
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Mi. 10:00 bis 11:30 Wiederh. Klausur 21.07.2021  GZG - MN08
Lageplan
       


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Jaeger, Dirk, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
M.Forst.1112.Mp: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik
Modulbeschreibung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Master - Pflichtmodule - SP 1: Forstbetrieb und Waldnutzung →M.Forst.1112: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Wahlmodule →M.Forst.1112: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik
M.Forst.112.Mp: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik
Modulbeschreibung
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Forstliche Wahlmodule →M.Forst.112: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Master - Fachstudium →M.Forst.112: Arbeitswissenschaft und Forsttechnik

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie
Inhalt
Voraussetzungen

keine

Kommentar

Die Vorlesung vermittelt zunächst fortgeschrittene Kenntnisse zur Theorie des Lernens im kognitiven, psychomotorischen und affektiven Bereich auf Basis aktueller neurologischer Forschung.


Vor dem Hintergrund der Differenzierung zwischen objektiv messbarer Belastung und subjektiv erlebter Beanspruchung werden anthropometrische Konsequenzen zur Gestaltung von Arbeitsplätzen präsentiert.


Erträglichkeit und Zumutbarkeit (vorwiegend) körperlicher Arbeit werden beleuchtet über feldexperimentelle Möglichkeiten der Ergo-Spirometrie und Kardiometrie. Mit der Disposibilität zu Schallempfindungsstörungen und über das pathogene Potential mechanischer Schwingungen werden Gefährdungen im Arbeitsleben vorgestellt.
Abschließend wird die Bedeutung der Unfallursachenforschung für die gezielte Prävention hervorgehoben.

 

Lernziele / Kompetenzen:

- Aufbau und Funktion des nach Position und Funktion gegliederten Nervensystems als lerntheoretische
  Grundlagen kennen

- Lernbereiche differenzieren, das deutsche Ausbildungssystem beschreiben
- anthropometrische Daten bewertet anwenden, Arbeitsschwere interpretieren
- Disposibilität und Noxis für ausgewählte Belastungen im Arbeitsleben würdigen
- analytisch-statistische Verfahren für die Unfallursachenforschung kennen

- zwischen skalaren und vektoriellen Größen differenzieren, vektorielle Größen verknüpfen können
- Kräfte und Momente, Arbeit/Energie und Leistung für translatorische und rotierende Bewegungen
  herleiten
- Schwerpunktverschiebungen durch Zuladungen berechnen
- Fremd- und Selbstzündermotoren in Funktionsdetails beschreiben
- Haupt- und Nebenantriebsstränge kennen, deren Bauteile und Funktionen benennen

 

Leistungsnachweis

Klausur (Modulprüfung)


Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: WiSe 2021/22