Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Seminar - Klimawandel vor Gericht - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Kurztext
Veranstaltungsnummer 431558 SWS 3.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Hyperlink https://www.uni-goettingen.de/de/studium/428770.html
Turnus jedes Semester
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Fr. 14:00 bis 15:00 Vorbespr. 16.07.2021       

Per Zoom, https://uni-goettingen.zoom.us/j/91206074385?pwd=YjVWM0RqVkNRVGdwb0hnS2h4K2UyZz09

 
Einzeltermine anzeigen Di. 14:00 bis 15:00 Vorbespr. 02.11.2021       

Noch offen

 
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen So.    Abg. HA/Kl n. Termin 19.12.2021           


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lange, Felix, Dr., LL.M (NYU) M.A.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
S.RW.2130.Mp: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Anmeldung nur für Erasmusstudierende →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Bachelor → Politikwissenschaft →Kompetenzbereich 'Philosophie und Rechtsgeschichte/Rechtsphilosophie' - WP II →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Master → Rechtswissenschaften für Stud. mit abgeschl. Ausländi. Rechtswiss. Uni-Studium →Master - Vertiefungsmodule - Grundlagenfächer →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Master → Rechtswissenschaften →Modulpaket 36 C - Module Rechtswissenschaften →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Wahlpflichtmodule II →S.RW.2130: Seminare Historische und rechtliche Grundlagen von Staat, Kirche und Verfassung
S.RW.9000HA.Mp: vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) Staatsexamen → Rechtswissenschaften →vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) →S.RW.9000HA: Vorbereitende Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG
S.RW.SP01.SemArb: Seminararbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP01: Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
S.RW.SP01.StudArb: Studienarbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP01: Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
S.RW.SP03.SemArb: Seminararbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP03: Zivilrecht und Zivilrechtspflege
S.RW.SP03.StudArb: Studienarbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP03: Zivilrecht und Zivilrechtspflege
S.RW.SP05.SemArb: Seminararbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP05: Internationales und Europäisches öffentliches Recht
S.RW.SP05.StudArb: Studienarbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP05: Internationales und Europäisches öffentliches Recht
S.RW.SP09.SemArb: Seminararbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP09: Öffentliches Recht - Regieren, Regulieren und Verwalten
S.RW.SP09.StudArb: Studienarbeit Staatsexamen → Rechtswissenschaften →ANMELDEOPTION GETRENNT NACH STUDIEN- UND SEMINARARBEIT MIT ANGABE DES SCHWERPUNKTBEREICHES →S.RW.SP09: Öffentliches Recht - Regieren, Regulieren und Verwalten

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Juristische Fakultät
Inhalt
Organisatorisches

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 1 - Historische und philosophische Grundlagen des Rechts - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches öffentliches Recht - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 9 - Öffentliches Recht - Regieren, Regulieren und Verwalten - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG
  • Diese Veranstaltung ist auch für BA/MA-Studierende geöffnet

 

 Für Bachelor- / Masterstudiengänge:

  • Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul nach dem Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog


Prüfungsanmeldung:

  • Über die Seminarplatzvergabe und die Anmeldefrist entscheiden die Dozenten!!
  • Für Teilnehmer, die einen Platz bekommen haben, ist eine Prüfungsanmeldung in FlexNow erforderlich. Mit der Anmeldung zur ersten Leistung im Rahmen der Schwerpunktbereichsprüfung wird gleichzeitig der Schwerpunktbereich festgelegt. Achten Sie daher auf die richtige Auswahl. Achten Sie ebenfalls darauf, die Art der Prüfungsleistung (Seminar- oder Studienarbeit) richtig auszuwählen!

Vorbesprechung:

Themenausgabe und Seminartermine:

  • weitere Informationen finden Sie hier
Bemerkung

Blockveranstaltung: 28./29. Januar 2022

Das Seminar ist geeignet für Studierende der Rechtswissenschaft einschl. Nebenfach ab dem 4. Fachsemester. Die Kenntnis des Stoffes der Vorlesungen "Staatsrecht III" wird erwartet, Kenntnisse des Stoffes aus  "Völkerrecht I" sind wünschenswert.

Leistungsnachweise: Studien- oder Seminararbeit sowie vorbereitende Arbeiten im Rahmen der Schwerpunktbereiche II, III, V und IX.

Die Ausgabe der Themen der schriftlichen Arbeiten erfolgt wahlweise am 30. August 2021 oder am 8. November 2021. Die Bearbeitungszeit beträgt sechs Wochen. Das Blockseminar mit Vortrag zum Thema der Arbeit findet am Freitag und Samstag, 28./29. Januar 2022 vermutlich im Seminarraum der Völkerrechtsbibliothek, 13. Stock des Blauen Turms statt.

 

Studierende können sich per Email unter Angabe von Name, Matr.-Nr., Emailadresse, Telefonnummer und Hinweis auf gewünschte Termine zur schriftlichen Bearbeitung an intlaw@gwdg.de an das Sekretariat (Frau Kriebel) für die Teilnahme vormerken lassen. Dabei ist anzugeben, ob die Seminarteilnahme der Anfertigung einer vorbereitenden Arbeit, einer Seminararbeit oder eine Studienarbeit dienen soll.

Kommentar

Inhaltliche Beschreibung:

Seit einigen Jahren gewinnen sogenannte Klimaklagen an Bedeutung, die darauf zielen, dass staatliche oder private Akteure ihren Treibhausgasausstoß reduzieren bzw. ihre Klimaschutzbemühungen ausweiten. Jüngst habe einige Gerichte gestützt auf Verfassungsrecht und Völkerrecht die Legislative und die Exekutive dazu verpflichtet, ihre Klimaziele zu konkretisieren oder zu erhöhen (BVerfG, Conseil d"État, Hoge Raad). Die Gerichtsentscheidungen betreffen aber nicht nur das öffentliche Recht, sondern auch das Zivilrecht. Beispielsweise entschied im Mai 2021 ein holländisches Gericht, dass das Unternehmen Shell bis 2030 seine Emissionen deutlich senken müsse. Allerdings sind bei weitem nicht alle Klimaklagen erfolgreich. Vor dem EuGH, dem Berliner Verwaltungsgericht und US-amerikanischen Gerichten scheiterten mehrere Klimaklagen. Diese und ähnliche Fälle können die Grundlage für Seminararbeiten und Diskussionen im Seminar bieten. Dabei interessieren unter anderem folgende Fragen: Wie fügen sich die Gerichtsentscheidungen in die zivil-, verfassungs-, europa- und völkerrechtliche Dogmatik ein? Wie unterscheiden sich die Urteile voreinander? Sollten Gerichte über die Reichweite von Klimaschutzmaßnahmen bestimmen oder sollte man das den Parlamenten und Regierungen überlassen?


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: