Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Kolloquium Kurztext
Veranstaltungsnummer 431576 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Hyperlink
Turnus jedes 2. Semester
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Do. 16:30 bis 18:00 wöch. 28.10.2021  bis
10.02.2022
Verfügungsgebäude - PIZ 5361 - VG 3.102
Lageplan
        20
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Do. 16:15 bis 17:45 mdl.Prf. 10.02.2022  Auditorium - 1.123 Seminarraum Römisches Recht
Lageplan
        S.RW.1426.Mp: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Einzeltermine anzeigen So.    Abg. HA/Kl n. Termin 13.02.2022       

Die genauen Bearbeitungszeiträume finden Sie unter "Organisatorisches" und auf der Lehrstuhlhomepage.

  S.RW.9000HA.Mp: vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich)


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schumann, Eva, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
S.RW.1426.Mp: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Anmeldung nur für Erasmusstudierende →S.RW.1426: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →S.RW.1426: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Bachelor → Politikwissenschaft →Kompetenzbereich 'Philosophie und Rechtsgeschichte/Rechtsphilosophie' - WP II →S.RW.1426: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Master → Rechtswissenschaften für Stud. mit abgeschl. Ausländi. Rechtswiss. Uni-Studium →Master - Vertiefungsmodule - Grundlagenfächer →S.RW.1426: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Wahlpflichtmodule II →S.RW.1426: Kolloquium zur Juristischen Zeitgeschichte
S.RW.9000HA.Mp: vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) Staatsexamen → Rechtswissenschaften →vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) →S.RW.9000HA: Vorbereitende Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Juristische Fakultät
Inhalt
Organisatorisches

Für den Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 1 - Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 3 - Zivilrecht und Zivilrechtspflege - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Veranstaltung zum Erbringung der vorbereitenden Leistung § 4a Abs. 3 S.1 NJAG

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges.




Kommentar

Inhaltliche Beschreibung:

Das Kolloquium beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Kontinuitäten und Zäsuren anhand der Systembrüche 1933, 1945 und 1990: Wie erfolgte die "Nazifizierung" deutscher Juristen nach 1933 und wie ihre Entnazifizierung nach 1945? Welche Spuren hat der NS-Muttermythos im Recht der BRD trotz postulierter Gleichberechtigung der Geschlechter hinterlassen? Wie gingen deutsche Strafgerichte einerseits mit dem Justizunrecht des "Dritten Reichs" und andererseits mit dem der DDR um? Wie haben sich die Familienleitbilder von der Bonner zur Berliner Republik verändert und inwieweit wirkte das Frauenbild der DDR über Wiedervereinigung hinaus? Eine aktive Mitarbeit (Anfertigen von Essays) wird erwartet.


Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im Hauptstudium (nicht nur an Studierende des SPB 1 oder 3). Eine aktive Mitarbeit (Anfertigen von Essays) wird erwartet. In begrenztem Umfang können Themen für vorbereitende Leistungen (§ 4a Abs. 3 S. 1 NJAG) vergeben werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. 

 

Leistungsnachweis

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als vorbereitende Leistung für den Schwerpunkt

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 5 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: