Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Rechtshistorische Themenveranstaltung: Die Schau- und Scheinprozesse gegen Ketzer, Hexen und Juden: Eine kurze Geschichte des Unrechts - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Kolloquium Kurztext
Veranstaltungsnummer 431655 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 40 Hyperlink
Turnus jedes 3. Semester
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Mi. 16:30 bis 19:30 14tägl 27.10.2021  bis
09.02.2022
Verfügungsgebäude - PIZ 5361 - VG 3.102
Lageplan
       
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen So.    Abg. HA/Kl n. Termin 13.02.2022           


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Lerch, Kent, Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
S.RW.1425.Mp: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Anmeldung nur für Erasmusstudierende →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Fachspezifischer Professionalisierungsbereich - Fachwissenschaftliches Profil →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Bachelor → Politikwissenschaft →Kompetenzbereich 'Philosophie und Rechtsgeschichte/Rechtsphilosophie' - WP II →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Master → Rechtswissenschaften für Stud. mit abgeschl. Ausländi. Rechtswiss. Uni-Studium →Master - Vertiefungsmodule - Grundlagenfächer →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Bachelor (2 Fächer) → Rechtswissenschaften →Wahlpflichtmodule II →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
Schlüsselkompetenzen → Studium Generale →S.RW.1425: Berühmte Rechtsfälle: 'Klassiker' des Zivilrechts (Kolloquium)
S.RW.9000HA.Mp: vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) Staatsexamen → Rechtswissenschaften →vorbereitende Leistung (für den Schwerpunktbereich) →S.RW.9000HA: Vorbereitende Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Juristische Fakultät
Inhalt
Organisatorisches

Für den Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 1 - Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
  • Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung § 4a Abs. 3 S.1 NJAG

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges.

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich

Bemerkung

Das Kolloquium wird von Herrn Dr. Kent Lerch (Berlin) angeboten. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften im Schwerpunktbereich 1 (Historische und philosophische Grundlagen des Rechts). Die Veranstaltung ist auch für Bachelor- und Masterstudierende geöffnet. Es können vorbereitende Leistungen erbracht werden.

Kommentar

Inhaltliche Beschreibung:

Seit der Aufklärung gelten die Ketzer-, Juden- und Hexenverfolgungen als das Produkt von religiösem Wahn und Aberglauben. Auch wenn die Verbrechen, die man Ketzern, Hexen und Juden vorgeworfen hat, uns heute nur noch als Scheindelikte gelten, so markieren sie in der Geschichte des Rechts doch eine entscheidende Wende hin zu der systematischen, rechtsförmigen Verfolgung und Vernichtung von Angeklagten, betrieben von professionellen Akteuren, Theologen und Juristen, welche damit ihren Teil dazu beitrugen, die erst entstehenden Institutionen von Kirche und Staat zu festigen. Die Verfahren gegen Ketzer, Hexen und Juden sind daher nicht so sehr das Wahrzeichen des finsteren Mittelalters, sondern vielmehr die ersten Vorboten der Neuzeit und Grundlage für die Entstehung einer "Gesellschaft der Verfolgung" in Europa. Das Kolloquium will der damit verbundenen Geschichte des Unrechts auf den Grund gehen.

Das Kolloquium wird von Herrn Dr. Kent Lerch (Berlin) angeboten. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften im Schwerpunktbereich 1 (Historische und philosophische Grundlagen des Rechts). Die Veranstaltung ist auch für Bachelor- und Masterstudierende geöffnet. Es können vorbereitende Leistungen erbracht werden.

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.

Leistungsnachweis

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als vorbereitende Leistung für den Schwerpunkt

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 19 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Die Überschrift 2. Seminar aufklappen 2. Seminar --- 10
Die Überschrift 2. Seminar aufklappen 2. Seminar --- 12
Die Überschrift 2. Seminar aufklappen 2. Seminar --- 15