Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Basisseminar 1.1 - 'Reinhart Fuchs' des Elsässers Heinrich - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Basisseminar/Proseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer 4509205 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 12 Hyperlink http://germanistik.uni-goettingen.de
Turnus keine Übernahme
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 14:15 bis 15:45 wöch. 26.10.2021  bis
08.02.2022
Verfügungsgebäude - PIZ 5361 - VG 4.106
Lageplan
        20
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen -. 09:00 bis 18:00 mdl.Prf. Block 07.02.2022  bis
18.02.2022
          B.Ger.01-1.3M: Basisseminar Mediävistik 1.1 (mündlich, ab WiSe 20/21)
B.Ger.01-1.ExMed.mdl: Basisseminar Mediävistik 1.1 (Ex)
M.Ger.27.Mp: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
B.Ger.01-1.ExMed-3C.mdl: Tutorium Mediävistik 1.1 (Ex)


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Sahm, Heike, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
B.Ger.01-1.3M: Basisseminar Mediävistik 1.1 (mündlich, ab WiSe 20/21)
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Pflichtmodule →B.Ger.01-1: Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1
Bachelor → Interdisziplinäre Indienstudien →Schlüsselkompetenzen →B.Ger.01-1: Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1
B.Ger.01-1.ExMed-3C.mdl: Tutorium Mediävistik 1.1 (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.01-1.ExMed-3C: Mediävistik - Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1 (Tutorium)
B.Ger.01-1.ExMed.mdl: Basisseminar Mediävistik 1.1 (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.01-1.ExMed: Mediävistik - Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1 (Seminar)
M.Ger.27.Mp: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →M.Ger.27: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
Master → Mittelalter und Renaissance-Studien →Master - Wahlpflichtmodule Deutsche Philologie (Germanistische Mediävistik) →M.Ger.27+B.Ger.01.1.1: Einführung in die deutsche Literatur des Mittelalters

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Germanistische Mediävistik (Ältere Deutsche Sprache und Literatur)
Inhalt
Kommentar

Willkommen im Studium der Germanistik! Das Basisseminar Mediävistik soll es Ihnen ermöglichen, die deutsche Sprache und Literatur in ihren medialen und kulturellen Bedingungen von Anfang an zu studieren. Dazu möchten wir Sie einführen in die eigenständige Lektüre und Diskussion von Texten und Vorstellungswelten, die den historisch größten Teil der deutschen Sprach- und Literaturgeschichte ausmachen und gerade heute in der populären Kultur ständig wiederkehren. So ist das Mittelalter in Filmen und Computerspielen ebenso präsent, wie sich die romantischen Märchenwelten an einer zentralen Stelle der neueren deutschen Literaturgeschichte auf das Mittelalter beziehen. Dieses Mittelalterbild war immer schon eine große literarische Erfindung, in der sich die Entstehung von Literatur entdecken lässt. Die erste, wissenschaftliche Anlaufstelle zu dieser Entdeckung ist die mittelalterliche Literatur selbst.
Das Basisseminar Mediävistik 1.1 führt anhand ausgewählter Texte in die deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters ein, die gemeinsam gelesen und diskutiert, mit den grundlegenden wissenschaftlichen Hilfsmitteln erschlossen und anhand von einführenden Forschungsbeiträgen analysiert werden.  Damit wird ein erster Zugang zur mittelhochdeutschen Sprache und zu den Hauptgattungen der mittelalterlichen Literatur eröffnet, es werden aber auch wissenschaftliche Arbeitstechniken, Begriffe und Präsentationsformen eingeübt, mit denen Sie ihre Kenntnisse im weiteren Studium der Germanistik eigenständig und historisch fundiert ausbauen können.
Das Basisseminar Mediävistik findet in Verbindung mit der Germanistischen Grundlagenvorlesung (Basisvorlesung 1.1) statt.
Textgrundlage dieses Seminars ist das in die zweite Hälfte des 12. Jahrhunderts datierte Tierepos 'Reinhart Fuchs", das eine in der europäischen Literaturgeschichte ungewöhnliche Fassung des Stoffs um den schlauen Fuchs bietet: Anders als der auf Fortsetzungen hin angelegte frz. 'Roman de Renart" folgen die Episoden im mittelhochdeutschen Text einem konsequenten Aufbau, an dessen Ende der Tod des Löwen steht. Die Forschung ist sich darin einig, dass der Text als Satire verstanden werden soll, die vor allem auf eine Kritik an den staufischen Kaisern abzielt. Im Seminar sollen Stoff-, Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte, Merkmale der Tierdichtung und neuere Deutungsansätze besprochen werden.

Literatur

Zur Anschaffung empfohlen wird die (zur Zeit nur gebraucht erhältliche) Reclam-Ausgabe: Heinrich der Glîchezâre: Reinhart Fuchs. Mittelhochdeutsch/ Neuhochdeutsch, hrsg. und erl. Von Karlheinz Göttert, Stuttgart 1986. Eine Kopie des Textes kann zu Semesterbeginn im Seminar erworben werden.


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: