Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Basisseminar 1.1 - Mauricius von Craûn - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Basisseminar/Proseminar Kurztext
Veranstaltungsnummer 4509184 SWS 2.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 40 Hyperlink http://germanistik.uni-goettingen.de
Turnus keine Übernahme
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 10:15 bis 11:45 wöch. 02.11.2021  bis
08.02.2022
Verfügungsgebäude - PIZ 5361 - VG 0.110
Lageplan
        20
Prüfungstermine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen -. 09:00 bis 18:00 mdl.Prf. Block 07.02.2022  bis
18.02.2022
     

  M.Ger.27.Mp: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
B.Ger.01-1.ExMed-3C.mdl: Tutorium Mediävistik 1.1 (Ex)
B.Ger.01-1.3M: Basisseminar Mediävistik 1.1 (mündlich, ab WiSe 20/21)
B.Ger.01-1.ExMed.mdl: Basisseminar Mediävistik 1.1 (Ex)
Einzeltermine anzeigen -. 09:00 bis 18:00 mdl.Prf. Block 07.02.2022  bis
18.02.2022
     

B.Ger.01-1.3K: Basisseminar Mediävistik 1.1: ab WiSe21/22 mdl. Prüfung anstelle Klausur (für Modulbeginn bis SoSe2020)

  B.Ger.01-1.3K: Basisseminar Mediävistik 1.1


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Manuwald, Henrike, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
B.Ger.01-1.3K: Basisseminar Mediävistik 1.1
B.Ger.01-1.3M: Basisseminar Mediävistik 1.1 (mündlich, ab WiSe 20/21)
Modulbeschreibung
Bachelor (2 Fächer) → Deutsche Philologie →Pflichtmodule →B.Ger.01-1: Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1
Bachelor → Interdisziplinäre Indienstudien →Schlüsselkompetenzen →B.Ger.01-1: Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1
B.Ger.01-1.ExMed-3C.mdl: Tutorium Mediävistik 1.1 (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.01-1.ExMed-3C: Mediävistik - Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1 (Tutorium)
B.Ger.01-1.ExMed.mdl: Basisseminar Mediävistik 1.1 (Ex)
Modulbeschreibung
Schlüsselkompetenzen → Spezielle Module für Austauschstudierende - Deutsche Philologe für Austauschstudierende / German Philology for Exchange Students →B.Ger.01-1.ExMed: Mediävistik - Einführung in die Germanistik - Grundtechniken, Konzepte, Methoden 1.1 (Seminar)
M.Ger.27.Mp: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
Modulbeschreibung
Master → Deutsche Philologie →Professionalisierungsbereich →M.Ger.27: Brückenkurs Germanistische Mediävistik
Master → Mittelalter und Renaissance-Studien →Master - Wahlpflichtmodule Deutsche Philologie (Germanistische Mediävistik) →M.Ger.27+B.Ger.01.1.1: Einführung in die deutsche Literatur des Mittelalters

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Abteilung Germanistische Mediävistik (Ältere Deutsche Sprache und Literatur)
Inhalt
Organisatorisches

Sprechstunde: Do. 14:00-15:30 Uhr (Anmeldung über Stud.IP)

Kommentar

Willkommen im Studium der Germanistik! Das Basisseminar Mediävistik soll es Ihnen ermöglichen, die deutsche Sprache und Literatur in ihren medialen und kulturellen Bedingungen von Anfang an zu studieren. Dazu möchten wir Sie einführen in die eigenständige Lektüre und Diskussion von Texten und Vorstellungswelten, die den historisch größten Teil der deutschen Sprach- und Literaturgeschichte ausmachen und gerade heute in der populären Kultur ständig wiederkehren. So ist das Mittelalter in Filmen und Computerspielen ebenso präsent, wie sich die Märchenwelten der Romantik, also an einer zentralen Stelle der neueren deutschen Literaturgeschichte, auf das Mittelalter beziehen. Dieses Mittelalterbild war immer schon eine große literarische Erfindung, in der sich die Entstehung von Literatur entdecken lässt. Die erste, wissenschaftliche Anlaufstelle zu dieser Entdeckung ist die mittelalterliche Literatur selbst.

Das Basisseminar Mediävistik 1.1 führt anhand ausgewählter Texte in die deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters ein, die gemeinsam gelesen und diskutiert, mit den grundlegenden wissenschaftlichen Hilfsmitteln erschlossen und anhand von einführenden Forschungsbeiträgen analysiert werden. Damit wird ein erster Zugang zur mittelhochdeutschen Sprache und zu den Hauptgattungen der mittelalterlichen Literatur eröffnet, es werden aber auch wissenschaftliche Arbeitstechniken, Begriffe und Präsentationsformen eingeübt, mit denen Sie ihre Kenntnisse im weiteren Studium der Germanistik eigenständig und historisch fundiert ausbauen können.

Die für dieses Seminar ausgewählte Verserzählung Mauricius von Craûn (so heißt die Hauptfigur) ist heute nicht besonders bekannt, bietet aber interessante Einblicke in Konzepte von Rittertum und Minne zu Beginn des 13. Jahrhunderts, denn in dem Text wird in überspitzer Form die Frage aufgeworfen, ob ritterlicher Minnedienst von der verehrten Dame belohnt werden müsse: Mauricius dient viele Jahre lag der (verheirateten) Gräfin von Beaumont. Sie fordert ihn dazu auf, ihr zu Ehren ein Turnier zu veranstalten, und verspricht ihm als Lohn ihre Minne. Beim verabredeten Rendezvous lässt sie ihn jedoch zunächst warten, und Mauricius schläft vor Müdigkeit ein. Als die Gräfin daraufhin erklärt, er habe seinen Lohn verwirkt, dringt Mauricius gewaltsam in ihr Schlafzimmer ein, ,nimmt sich den Lohn" und kündigt seinen Dienst auf. Schon die kurze Zusammenfassung lässt erkennen, dass der Text aus heutiger Sicht massive Irritationspotenziale hat. Im Seminar werden wir unter anderem darüber diskutieren und durch einen Vergleich mit anderen Texten zum Thema Minnedienst und Minnelohn der Frage nachgehen, inwiefern im Text bestimmte zeitgenössische Handlungsnormen problematisiert werden.

Parallel zum Basisseminar 1.1 Mediävistik ist die allgemeine Basisvorlesung 1.1 "Einführung in die Germanistik" (Veranstaltungsnummer 4508611) zu besuchen.

Literatur

Textausgabe (bitte nach Möglichkeit anschaffen!):

Mauricius von Craûn. Mittelhochdeutsch / Neuhochdeutsch. Nach dem Text von Edward Schröder hrsg., übers. und komm. von Dorothea Klein. Stuttgart 1999 (RUB 8796).

Weitere Literaturempfehlungen folgen im Seminar. Einen Eindruck von den Recherchetechniken, mit denen wir uns befassen werden, und von manchen Gegenständen der Mittelalter-Germanistik bieten diese Video-Tutorials:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgoiCMgV-zreLr-kqpqxRZlBscP-O9eRn



Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: