Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Strukturbaum

 
Leitung:   Philosophisches Seminar
 
 
Aufgabe:  

Die Mitglieder des Philosophischen Seminars beschäftigen sich in der Lehre und in der Forschung mit zentralen systematischen Fragen der Philosophie und mit bedeutenden Epochen ihrer Geschichte. Was den ersten Schwerpunkt angeht, so werden auf dem Gebiete der theoretischen Philosophie Themen aus der Sprachphilosophie, der Erkenntnistheorie und der Philosophie der Naturwissenschaften und der Mathematik behandelt. Im Bereich der praktischen Philosophie stehen Fragen der Begründung moralischer Normen und Werte und die praktische Rationalität und allgemeine meta-ethische Probleme im Zentrum. In der Geschichte der Philosophie konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf die Klassische Griechische Philosophie und auf die Philosophie der Neuzeit von Descartes bis Kant.

  • Metaphysik

  • Sprachphilosophie

  • Erkenntnistheorie

  • Philosophie der Wissenschaften

  • Logik und ihre Geschichte

  • Theoretische und Angewandte Ethik

  • Politische Philosophie

  • Rechtsphilosophie

  • Praktische Rationalität

  • Geschichte der Philosophie, insbesondere Antike Philosophie und

    Philosophie der Neuzeit

Kooperationen

Die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen im In- und Ausland beruht auf der wissenschaftlichen Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und dokumentiert sich in der Wahrnehmung von Gastprofessuren, Teilnahmen an Kolloquien, Gastvorträgen, Gutachtertätigkeiten für Promotionen, Habilitationen etc. Internationale wissenschaftliche Kontakte bestehen mit der Universität Florenz/Italien und der Universität Oslo/Norwegen (Carl), mit der Universität Wien/Österreich, der Universität Prag/Tschechien, der Universität Wrozlaw/Polen und der Universität Barcelona/Spanien (Cramer), mit University of Pittsburgh/USA (Majer) und der Universitad Leon/Spanien (Sprute). Nationale Kontakte bestehen zu vielen deutschen Universitäten.

Im Rahmen des Sokrates/Erasmus-Programms bestehen Kooperationen zwischen dem Philosophischen Seminar und den Philosophischen Seminaren in Wien/Österreich, in Torun/Polen und St. Andrews/UK. Viele Studierende nutzen das Austausch-Programm zwischen der Universität Göttingen und der University of California/USA. In diesem Zusammenhang ist auch das Göttinger Philosophische Kolloquium zu erwähnen - eine Veranstaltung, die von den Studierenden organisiert wird und bislang nicht weniger als siebenmal stattgefunden hat. Die Philosophen Hilary Putnam, Bernard Williams, John McDowell, Dieter Henrich, Michael Friedman, Barry Stroud und David Velleman waren für drei Tage in Göttingen, um mit den Studierenden gemeinsam ihre jeweils neuesten Veröffentlichungen zu diskutieren.

Bemerkung :