Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Strukturbaum

 
Leitung:   Diplomatischer Apparat (Betriebseinheit)
 
 
Aufgabe:  

Der Diplomatische Apparat ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Philosophischen Fakultät. Im Jahre 1802 für die Lehre in den Historischen Hilfswissenschaften begründet, ist er eine im 19. und frühen 20. Jahrhundert vermehrte Sammlung von Urkunden (daher der Name), von Handschriften, Handschriftenfragmenten, Siegeln und Siegelabgüssen; überdies ist der Diplomatische Apparat Präsenzbibliothek für das Gebiet der Historischen Hilfswissenschaften. Seit 1856 Institut, führte der Diplomatische Apparat bis 1982 den erläuternden Zusatz "Institut für Historische Hilfswissenschaften". Seitdem ist der Diplomatische Apparat gemäß der Diktion des Niedersächsischen Hochschulgesetzes "Betriebseinheit" der Philosophischen Fakultät.

Bekannte Vertreter des Fachs Historische Hilfswissenschaften in Göttingen waren Johann Christoph Gatterer (1759-1799), der Begründer der Historischen Hilfswissenschaften in Göttingen und dadurch in Deutschland, Paul Fridolin Kehr (1895-1903), Karl Brandi (1902-1946), Alfred Hessel (1924-1935) und Hans Goetting (1964-1976).

Leiter: Professor Dr. Wolfgang Petke

Tel.: 0551/39 4651 - E-mail: wpetke@uni-goettingen.de - Zimmer MZG 13.19

Sprechstunde: Mi 11-13 Uhr

Sekretariat: Brigitte Kandler Tel.: 0551/39 4652 - E-mail: diplapp@phil.uni-goettingen.de Zimmer MZG 13.20 - Geschäftszeit: Mi, Do 13-15.30 Uhr

Emeritus: Professor Dr. Mattias Thiel

Tel.: 0551/39 4704 Zimmer MZG 13.21

Mittelalterliche Geschichte, Historische Hilfswissenschaften