Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

 
Vorlesungsverzeichnis    
 
Die Überschrift Juristische Fakultät aufklappen  Juristische Fakultät    
 
Die Überschrift fremdsprachliche Veranstaltungen (Fremdsprachennachweis i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr.1d NJAG) aufklappen  fremdsprachliche Veranstaltungen (Fremdsprachennachweis i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr.1d NJAG)    

HINWEISE ZUR ANMELDUNG

Sollte der Kurs über StudIP verwaltet werden, können Sie sich dort anmelden. Anderenfalls gibt es keine Teilnahmebeschränkung und Sie können ohne Anmeldung an der Veranstaltung teilnehmen.

Eine Anmeldung zur Prüfung über FlexNow ist aber erforderlich. An- und Abmeldungen sind möglich bis spätestens am 3. Tag vor dem jeweiligen Prüfungstermin.

   
SoSe 2021    431400     Kolloquium    2 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Ambos

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 18:00 bis
19:30
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
  MZG/Blauer / 4.110

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 18:00 bis
19:30
Referat 14.07.2021 bis
14.07.2021
  MZG/Blauer / 4.110



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

Die Veranstaltung "Cases and Developments in International Criminal Law" findet in englischer Sprache statt. Es werden ausgewählte aktuelle und besonders wichtige völkerstrafrechtliche Entscheidungen gelesen, analysiert und diskutiert. Die Veranstaltung setzt völkerstrafrechtliche Grundkenntnisse, insbesondere die Teilnahme an der Vorlesung "Völkerstrafrecht, einschließlich humanitäres Völkerrecht" voraus. Für die Schwerpunktbereichsprüfung kann eine vorbereitende Studienleistung i.S.v § 9 Abs. 1 c) SchPrO i.d.F. vom 5.10.2012 in Form einer schriftlichen Fallanalyse mit mündlicher Präsentation erbracht werden (Seminarleistung). Diese Leistung kann auch als sonstige Seminarleistung anerkannt werden.  Bei Erbringung dieser Leistungen in englischer Sprache wird gleichzeitig der Fremdsprachennachweis erbracht. Eine doppelte Anmeldung in FlexNow unter den verschiedenn Studienabschnitten ist erforderlich. Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem GAIUS ist für alle Leistungsnachweise erforderlich.

The course "Cases and Developments in International Criminal Law" will be structured along current case law of the ICC and other international Tribunals. Participants are required to read the case law in advance in order to be able to actively participate in the discussions. Assessment of course participation will be based on this participation and possible further input by the participant, e.g., presentation of a paper on a decision or certain issues treated in it.

Das relevante case law befindet sich in Stud.IP./ The relevant case law can be found in Stud.IP.


Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.



Voraussetzungen:

Die Veranstaltung setzt die Teilnahme an der Vorlesung "Völkerstrafrecht, einschließlich humanitäres Völkerrecht" oder die anderweitige Erwerbung völkerstrafrechtlicher Grundkenntnisse voraus.



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis



Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches Öffentliches Recht
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 6 - Kriminalwissenschaften
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG.

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges



SoSe 2021    430284     Blockveranstaltung    2 SWS    ECTS-Punkte: 6     Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   80     Zugeordnete Lehrpersonen:   Pißler ,   Degro

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
keine Angabe 08:00 bis
20:00
Block 20.09.2021 bis
24.09.2021
Pißler
Degro

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag   Abgabe Hausarbeit 08.10.2021 bis
08.10.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Hamburg organisiert und richtet sich an Studierende, Doktoranden und Praktiker, die einen ersten Einblick in das chinesische Recht gewinnen möchten oder bereits vorhandene Kenntnisse vertiefen möchten. Die Sommerschule kann auch ohne Vorkenntnisse im chinesischen Recht besucht werden, juristisches Basiswissen wird jedoch vorausgesetzt. Im Vordergrund steht der fachliche Austausch über aktuelle Entwicklungen des chinesischen Rechts und die Rechtspraxis in China.

Hauptbestandteil der Sommerschule ist eine tägliche Basisvorlesung "Chinese Business Law" von Herrn Professor Dr. Knut-Benjamin Pißler, China-Referent am Max-Planck-Institut. Zusätzlich werden innerhalb der Woche Vorträge von Wissenschaftlern und Experten zu verschiedenen ausgewählten Themenbereichen des chinesischen Rechts gehalten, die Raum für Fragen und Diskussionen bieten.

Themen (u.a.):

  • Chinese Legal System: Sources and Lawmaking in the PR China
  • Contract Law in China: A Comparative Approach
  • The Anatomy of Chinese Laws of Business Organizations
  • Regulations on Foreign Invested Enterprises in China




Voraussetzungen:

Um die Prüfung im Anschluss an die Göttinger Sommerschule erfolgreich absolvieren zu können, sind fundierte Kenntnisse im deutschen Zivilrecht erforderlich. Kenntnisse des deutschen Gesellschaftsrechts sind zudem von großem Vorteil.



Leistungsnachweis:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung i.S.d. § 4 Abs.1 Nr. 1 d NJAG.

Bachelor-/Masterstudiengänge:

  • Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges.

Der Take-Home-Exam wird im Anschluss an die einwöchige Veranstaltung ausgegeben. Er umfasst ca. 10 Seiten. Die Bearbeitungszeit beträgt zwei Wochen.



Organisatorisches:

Für eine Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Registrierung über das Onlineformular des Deutsch-Chinesischen Instituts für Rechtswissenschaften erforderlich, das ca. ab Juli freigeschaltet wird. Diese Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt.

Die Take-Home-Examination wird im Anschluss an die Veranstaltung ausgegeben. Die Bearbeitungszeit beträgt zwei Wochen.

Für eine Prüfungsleistung Göttinger Studierender ist eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow erforderlich.

 



SoSe 2021    430055     Vorlesung    2 SWS    http://www.uni-goettingen.de/de/428470.html Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   35     Dozent:   Stoll

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 14:00 bis
16:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 14:00 bis
16:00
mdl.Prf. 15.07.2021 bis
15.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

The course "Cases and Developments in International Economic Law" (taught in English) will provide an overview on general as well as contemporary developments in international economic law. A particular focus will be put on the highly debated legal regime of international investment law. Additionally, international trade law, in particular the law of the WTO, and its recent developments (and challenges) will be covered. Throughout the course, we will discuss selected cases (ICSID, UNCITRAL, WTO dispute settlement). These cases will not only cover some of the "classics", but also recent judicature in international economic law. Students are expected to read the relevant material and case law beforehand in order to be able to join the discussion in a productive way.

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem StudIP ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis


Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 2 - Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 4 - Privates und Öffentliches Medienrecht
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches Öffentliches Recht
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG.

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Es besteht die Möglichkeit, eine mündliche Prüfung zu absolvieren, die als fachspezifischer Fremdsprachennachweis gem. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG angerechnet werden kann.



SoSe 2021    430085     Vorlesung    2 SWS    http://www.uni-goettingen.de/de/430923.html Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   30     Dozent:   Lippold

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 14:00 bis
16:00
Einzel 12.02.2021 bis
12.02.2021
 
Mittwoch 16:00 bis
18:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Montag 16:00 bis
18:00
mdl.Prf. 12.07.2021 bis
12.07.2021
 
Sonntag   Abg. HA/Kl n. Termin 18.07.2021 bis
18.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.



Bemerkung :

"Studierende, die eine vorbereitende Leistung oder einen Sprachenschein erwerben wollen, können an einer Vorbesprechung auf Zoom (https://uni-goettingen.zoom.us/j/91605787340?pwd=K2R5RTNJMDZRTmhMOStBVTRremFtUT09) am Freitag den 12. Februar 2021 um 14 Uhr teilnehmen. Ein zweiter Vorbesprechungstermin wird in der ersten Vorlesungseinheit vereinbart werden.

Studierende werden gebeten, sich per Email an das Sekretariat (intlaw@gwdg.de) für die Vorbesprechung anzumelden."



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als vorbereitende Leistung für den Schwerpunkt
  • Fremdsprachenschein nach Absprache mit dem Dozenten in den ersten beiden Vorlesungswochen

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem Flexnow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß  vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.

 



Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches Öffentliches Recht
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung iSd § 4 Abs. 1 Nr.1d NJAG.
  • Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges




Literatur:

Koskenniemi (ed.), Fragmentation of International Law, Report of the Study Group of the International Law Commission, UN Doc. A/CN.4/L. 682 (2006) (excerpt); Simma/Pulkowski, Of Planets and the Universe: Self-Contained Regimes in International Law, EJIL 17 (2006) 483-529; Michaels/Pauwelyn, Conflict of Norms or Conflict of Laws?: Different Techniques in the Fragmentation of Public International Law, in Multi-Sourced Equivalent Norms in International Law (Broude/Shany eds., 2011), 19-44.



SoSe 2021    430113     Vorlesung    2 SWS    http://www.uni-goettingen.de/de/432420.html Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   40     Dozent:   Lippold

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 12:00 bis
14:00
wöch. 14.04.2021 bis
14.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Mittwoch 12:00 bis
14:00
mdl.Prf. 14.07.2021 bis
14.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

Die Vorlesung schließt an die Vorlesung Völkerrecht I an und bietet einen vertieften Überblick über Einzelbereiche des Völkerrechts, insbesondere das Recht der internationalen Organisationen (v.a. am Beispiel der Vereinten Nationen) und des internationalen Wirtschaftsrechts.

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie Modulkatalog.

 



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem Flexnow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß  vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.

 



Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches Öffentliches Recht
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG.

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges


Es besteht die Möglichkeit, eine mündliche Prüfung zu absolvieren, die als fachspezifischer Fremdsprachennachweis gem. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG angerechnet werden kann.




Literatur:

Research material:

 

1) Documents

 

Evans (ed.), Blackstone"s International Law Documents, 11th ed., 2013

Sartorius II, Internationale Verträge. Europarecht, Loseblattsammlung, 2014

Schwartmann (ed.), Völker‐ und Europarecht, 9th ed., 2013

 

General Literature

 

Crawford, Brownlie"s Principles of International Law, 8th ed., 2012

Cassese, International Law, 2nd ed., 2005

Evans (ed.), International Law, 4rd ed., 2014

Oppenheim / Lauterpacht, International Law, 9th ed., vol. I/1 u. I/2, 1992

Shaw, International Law, 7th ed., 2014



SoSe 2021    430132     Kolloquium    2 SWS    http://www.uni-goettingen.de/de/lehre/131985.html Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   30     Dozent:   Völcker

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 14:00 bis
18:00
Einzel 18.06.2021 bis
18.06.2021
 
Samstag 09:30 bis
13:00
Einzel 19.06.2021 bis
19.06.2021
 
Freitag 14:00 bis
18:00
Einzel 09.07.2021 bis
09.07.2021
 
Samstag 09:30 bis
13:00
Einzel 10.07.2021 bis
10.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Sonntag   Abg. HA/Kl n. Termin 18.07.2021 bis
18.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

This course will examine the application of competition law in the Information Society - a society in which thanks to technological advances, the creation, distribution, and manipulation of information has become the most significant economic and cultural activity.  Using recent cases in the European Union and Germany as examples, we will examine the unique challenges that competition authorities and courts face in this dynamic sector.  

We will discuss how the emergence of content distribution platforms can involve both vertical and horizontal restrictions of competition (such as the Apple e-books and HRS cases), and the challenges that online sales can raise for the distribution of physical goods (for instance the Asics and Coty cases). 

We will also examine how competition authorities reviewing mergers approach issues such as market definition for "free" services in two-sided markets and concerns about "Big Data" as an entry barrier (for instance Microsoft/LinkedIn and Facebook/Whatsapp). 

And we will deal with the particularly difficult question of when and how competition authorities should intervene against unilateral conduct by dominant firms, exemplified by the EU"s decision holding that Alphabet"s Google search engine is unduly favoring the group"s own offerings, and the Federal Cartel Office"s ongoing investigation of whether Facebook is extracting "too much data" from its users in breach of privacy and unfair terms laws.

The course will be conducted entirely in English, but I am happy to explain terminology as we go along.  Some prior knowledge of EU and German competition law is desirable, but we will review some basic competition-law principles in the beginning to set the stage. 

Credit: either "vorbereitende Leistung" (§ 9 I lit. c SchwPrO 2012 i.V. § 4a Abs. 3 S.1 NJAG) or "Fremdsprachennachweis" (§ 4 Abs. 1 Nr. 1 d NJAG) is possible (in each case a short paper of ca. 10 pages).   Please contact the instructor before 28 April 2017 if you are interested in obtaining credit at sven.voelcker@lw.com.

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.



Bemerkung :

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Das Kolloquium ist nicht nur zur Vertiefung, sondern auch als vorbereitende Lehrveranstaltung für die Schwerpunktbereichsprüfung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG konzipiert. Für den Erwerb eines entsprechenden Nachweises ist ein ca. 10-15 seitiges Kurzgutachten mit Zusammenfassung und Bewertung der jeweiligen Entscheidung (inkl. Auswertung der einschlägigen Literatur), sowie ein mündlicher Vortrag von ca. 10-15 Minuten erforderlich. Hierfür ist eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow zwingend erforderlich.



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als vorbereitende Leistung für den Schwerpunkt

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem Flexnow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß  vorgenommene Anmeldung kann nicht berücksichtigt werden.

 



Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 2 - Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung i.S.d. § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG.

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Eine Anmeldung zur Veranstaltung über FlexNow ist erforderlich! Diese Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Bei Überbuchung findet jeweils am Mittwoch um 12.00 Uhr der letzten vorlesungsfreien Woche ein Losverfahren statt.



SoSe 2021    430144     Kurs    4 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   35     Dozent:   Urquizo

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 18:00 bis
20:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
 
Freitag 08:00 bis
10:00
wöch. 16.04.2021 bis
16.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Freitag 08:00 bis
10:00
Klausur 16.07.2021 bis
16.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

Die Veranstaltung gibt einen allgemeinen Überblick zur spanischen Rechtssprache und in den spanischen und hispanoamerikanischen Rechtsordnungen. Unterrichtssprache ist Spanisch. Dabei werden folgende Punkte behandelt:

 i) Einführung in die spanische Rechtsterminologie (ca. 7 Sitzungen).

ii) Allgemeine Geschichte des spanischen und hispanoamerikanischen Rechts und der Einfluss des spanischen
    Rechts auf Hispanoamerika (ca. 4 Sitzungen).

iii) Entwicklung und Grundsätze des spanischen und hispanoamerikanischen Verfassungsrechts (ca. 7 Sitzungen).

iv) Entwicklung und Grundlagen des spanischen und hispanoamerikanischen Straf- und Strafprozessrechts (ca. 10
     Sitzungen).

 Mit der Veranstaltung soll ein Fachwortschatz für grundlegende Bereiche des Rechts erarbeitet werden. Bei allen Themen soll zum besseren sprachlichen und inhaltlichen Verständnis zunächst mit problemorientierter Methodik vorgegangen werden. Es wird zu jedem Thema einen kurzen Einführungstext geben, welcher von den Studierenden zuvor durchgearbeitet werden soll. In der Veranstaltung sollen die Inhalte besprochen und anhand von Fallbeispielen und Diskussionen im rechtsüblichem Spanisch vertieft werden. Je nach Abstimmung mit den Studierenden kann jeder Themenbereich erweitert werden.

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.






Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis


Für BA/MA-Studierende

  • Prüfungsleistung gem. Modulkatalog der jeweiligen Prüfungsordnung


Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Wer nicht fristgemäß angemeldet ist, darf an der Prüfung nicht teilnehmen!



Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung iSd § 4 Abs. 1 Nr. 1d NJAG.

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Eine Anmeldung zur Veranstaltung über StudIP ist erforderlich! Diese Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Bei Überbuchung findet jeweils am Mittwoch um 12.00 Uhr der letzten vorlesungsfreien Woche ein Losverfahren statt.



Literatur:

Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.



SoSe 2021    430401     Vorlesung    4 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   50     Dozent:   Hauck

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 12:00 bis
16:00
wöch. 15.04.2021 bis
15.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Donnerstag 12:00 bis
16:00
Referat 15.07.2021 bis
15.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:


 Programme de cours de droit franҫais

  1.  Introduction au droit des contrats
    a) la définition et la classification des contrat
    • les contrats unilatéraux ou synallagmatiques
    • les contrats à titre gratuit ou onéreux
    • les contrats commutatifs ou aléatoires etc...
    b) la théorie générale des contrats  
  2. Le droit commun du contrat
    a) les conditions de formation du contrat
    • la rencontre d'une offre « pollicitation » et d'une acceptation (cf. les contrats électroniques)
    • l'intégrité du consentement et la théorie des vices du consentement (l'erreur, le dol ou la violence)
    • la capacité
    • l'objet, la lésion et la cause
    b) les sanctions des conditions de formation du contrat (les nullités relatives ou absolues)
    c) l'effet relatif du contrat versus la stipulation pour autrui  
  3. Le droit des contrats spéciaux
    a) le contrat de vente et ses aménagements (la vente avec réserve de propriété)
    b) le contrat de louage de choses et ses aménagements (le crédit-bail)
    c)  le contrat de mandat et ses aménagements (la fiducie, trust « à la franҫaise »)
    d) le contrat d'entreprise
    e) les contrats de restitution (le dépôt et le prêt)
    f)  (éventuellement) le contrat de société

Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als Prüfungsleistung für den Sprachnachweis in Absprache mit dem Dozenten

Für BA/MA-Studierende

  • Prüfungsleistung gem. Modulkatalog der jeweiligen Prüfungsordnung

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Wer nicht fristgemäß angemeldet ist, darf an der Prüfung nicht teilnehmen!



Organisatorisches:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung (§ 4 Abs.1 Nr. 1d NJAG)

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Eine Anmeldung zur Veranstaltung über FlexNow ist erforderlich! Diese Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Bei Überbuchung findet jeweils am Mittwoch um 12.00 Uhr der letzten vorlesungsfreien Woche ein Losverfahren statt.



SoSe 2021    431035     Vorlesung    2 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   25     Dozent:   Balogh

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 14:00 bis
16:00
Einzel 25.05.2021 bis
25.05.2021
 
Mittwoch 10:00 bis
12:00
Einzel 26.05.2021 bis
26.05.2021
 
Mittwoch 14:00 bis
16:00
Einzel 26.05.2021 bis
26.05.2021
 
Donnerstag 10:00 bis
12:00
Einzel 27.05.2021 bis
27.05.2021
 
Donnerstag 14:00 bis
16:00
Einzel 27.05.2021 bis
27.05.2021
 
Freitag 10:00 bis
12:00
Einzel 28.05.2021 bis
28.05.2021
 
Freitag 14:00 bis
16:00
Einzel 28.05.2021 bis
28.05.2021
 
Dienstag 10:00 bis
12:00
Einzel 01.06.2021 bis
01.06.2021
 
Dienstag 14:00 bis
16:00
Einzel 01.06.2021 bis
01.06.2021
 
Mittwoch 10:00 bis
12:00
Einzel 02.06.2021 bis
02.06.2021
 
Mittwoch 14:00 bis
16:00
Einzel 02.06.2021 bis
02.06.2021
 
Donnerstag 10:00 bis
12:00
Einzel 03.06.2021 bis
03.06.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Sonntag   Abgabe Essay 18.07.2021 bis
18.07.2021
 



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis


Organisatorisches:

Studiengang Jura mit Abschluss Staatsexamen / Erste Prüfung:

  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung (§ 4 Abs.1 Nr. 1d NJAG)

As a follow-up to last year's class the Institute of Business Law is pleased to offer an opportunity to attend the course of Prof. Balogh (University of Pécs, Hungary), Dr. Polcák (Masaryk University, Czech) and Dr. Agata Jaroszek (University of Wroclaw, Poland) also this year.

The course will be taught in English. At the end of the course it is possible to write a final exam which counts as an examination within the Specialization Area 4 (Schwerpunktbereich 4) and as a confirmation of the subject-specific foreign language qualification according to Section 4.1.1d NJAG.

Students who wish to attend the course are requested to sign up via email (lehrstuhl.wiebe@jura.uni-goettingen.de) by stating the name, student id and intended examination. Signing up on the list does not mean you are required to attend the course and does not substitute for the exam registration, which should be done in the regular way.

The course is intended to scope the following issues:

Prof. Balogh

- European Regulation of telecommunications sector
- Information rights: Data protection and freedom of information
- Legal protection of digital works
- Directive on electronic commerce
- Legal framework for electronic signatures
- Computer-related crime

Dr. Polcak

- Method and philosophy of ICT law
- Information theory of law
- Legal Informatics and Jurimetrics
- Values and strategies of cybersecurity
- System of European and national cybersecurity and cybercrime rules
- Specific liability of ISPs
- On-line dispute resolution

Dr. Jarsozek

- eJustice in Europe
- Consumer protection across borders
- Protection of minors on the Internet



SoSe 2021    431394     Vorlesung    4 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   48     Dozent:   Hauck

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 12:00 bis
16:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 12:00 bis
16:00
Referat 13.07.2021 bis
13.07.2021
 



Leistungsnachweis:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Hausarbeit als Prüfungsleistung für den Sprachnachweis in Absprache mit dem Dozenten

Für BA/MA-Studierende

  • Prüfungsleistung gem. Modulkatalog der jeweiligen Prüfungsordnung

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem FlexNow ist für alle Prüfungsleistungen zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Wer nicht fristgemäß angemeldet ist, darf an der Prüfung nicht teilnehmen!



Organisatorisches:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung (§ 4 Abs.1 Nr. 1d NJAG)

Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges

Eine Anmeldung zur Veranstaltung über StudIP ist erforderlich! Diese Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt. Bei Überbuchung findet jeweils am Mittwoch um 12.00 Uhr der letzten vorlesungsfreien Woche ein Losverfahren statt.



SoSe 2021    431669     Seminar    3 SWS    http://www.uni-goettingen.de/de/428941.html Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   20     Dozent:   Stoll

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 18:00 bis
20:00
Vorbespr. 02.02.2021 bis
02.02.2021
 
Mittwoch 18:00 bis
20:00
Vorbespr. 07.04.2021 bis
07.04.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Sonntag   Abg. HA/Kl n. Termin 04.07.2021 bis
04.07.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

The seminar will deal with recent EU international trade and investment agreements and trade policy initiatives. It will focus on how these agreements and initiatives aim at promoting sustainable
development in global perspective. Inter alia,
• the EU agreements with Canada, China, Japan and Singapore will be studied.
• Also, EU initiatives to prevent deforestation and to address carbon leakage will be discussed.
Participation requires a basic understanding about international and European law.
Introductory meetings ( "Vorbesprechung")
• Tuesday, 2 February, 6 pm and Wednesday, 7 April 2021, 6 pm, online, access information will be
provided
Distribution of topics
• Friday, 12 February, 9 am; Monday, 19 April, 9 am, online, access information will be provided
Seminar session
• The seminar session with the presentations and discussions will take place on July 1 and 2. Details will
be announced in due course.
The seminar is open to law students of specialization areas (Schwerpunktbereiche) 2, 4, 5 and 9, for
Erasmus exchange and Master students of related programmes and for doctoral candidates. It requires
basic knowledges about German public law, EU law, international law, economic or environmental law and
some English language skills. Successful participants will be afforded a language certificate
(Sprachenschein). Participation in the seminar requires
• an application by mail to be sent to intecolaw@jura.uni-goettingen.de, indicating the name, mailaddress,
the level of legal and language skills and including a cv and
• the participation in one of the introductory meetings.
Prof.



Bemerkung :

Blockveranstaltung: Donnerstag, 1. und Freitag, 2. Juli 2021

Interessenten schicken bitte eine Bewerbung per Mail an intecolaw@jura.uni-goettingen.de, maximale Teilnehmerzahl 20



Organisatorisches:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 2 - Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 4 - Privates und Öffentliches Medienrecht - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 5 - Internationales und Europäisches öffentliches Recht - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 9 - Öffentliches Recht - Regieren, Regulieren und Verwalten - zur Erbringung der Seminararbeit oder Studienarbeit
  • Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG
  • Diese Veranstaltung ist auch für BA/MA-Studierende geöffnet
  • Fachspezifische Fremdsprachenveranstaltung iSd § 4 Abs. 1 Nr.1d NJAG.

Für Bachelor- / Masterstudiengänge:

  • Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul nach dem Modulkatalog des entsprechenden Studienganges
  • Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im Modulkatalog.

Prüfungsanmeldung:

  • Über die Seminarplatzvergabe und die Anmeldefrist entscheiden die Dozenten!!
  • Für Teilnehmer, die einen Platz bekommen haben, ist eine Prüfungsanmeldung in FlexNow erforderlich. Mit der Anmeldung zur ersten Leistung im Rahmen der Schwerpunktbereichsprüfung wird gleichzeitig der Schwerpunktbereich festgelegt. Achten Sie daher auf die richtige Auswahl. Achten Sie ebenfalls darauf, die Art der Prüfungsleistung (Seminar- oder Studienarbeit) richtig auszuwählen!

Vorbesprechungen:

  • 02.02.2021, 18 Uhr Online
  • 07.04.2021, 18 Uhr Online

Themenausgabe und Seminartermine:

  • weitere Informationen finden Sie hier

 



SoSe 2021    431848     Besondere Veranstaltung    4 SWS    Fakultät Juristische Fakultät Teilnehmer/-in:   85     Zugeordnete Lehrpersonen:   Stoll ,   Gutt ,   Pacheco

Termine

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag 08:30 bis
16:00
wöch. 13.04.2021 bis
13.07.2021
 

Prüfungstermine:

Tag Zeit Turnus Termin fällt aus am Lehrperson Raum
Dienstag   Abg. HA/Kl n. Termin 13.07.2021 bis
13.07.2021
 
Freitag 08:00 bis
12:00
mdl.Prf. 08.10.2021 bis
08.10.2021
 



Kommentar:

Inhaltliche Beschreibung:

With the support of the Erasmus+ Program of the European Union, the Department for International Economic and Environmental Law at the University of Göttingen has joined the universities of Coimbra (Portugal), Vigo (Spain), and Iasi (Romania) to promote civic engagement and voluntary participation through the interactive project "European Citizen's Initiative: A tool for engagement and active citizenship - ECI from A to Z." Bachelor and Masters students from all faculties and programs of the University of Göttingen enrolled for the summer semester 2021 and expecting to continue their studies during the winter semester 2021/2022 are welcome to participate in the project! In a collaborative and practical way, students will co-construct and launch their own European Citizen's Initiative. They will engage in an international experience with other colleagues, tutors, and professors from the different partner institutions through interactive online and presential activities -if possible, due to Covid restrictions.

 

The call for applications is available here: https://uni-goettingen.de/de/%2b%2b+eci+from+a+to+z+%e2%80%93+call+for+applications+open%21+%2b%2b/640414.html

 

For further information visit our website: https://eci-az.eu/

 



Organisatorisches:

Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

  • Prüfungsleistung für den Sprachnachweis

Für Bachelor- / Masterstudiengänge:

  • keine Prüfungsleistung