Startseite       SB-Funktionen für Studierende    WiSe 2021/22      Switch to english language  Hilfe

Interactions between plants and pathogens - Einzelansicht

  • Funktionen:

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung mit Übung Kurztext
Veranstaltungsnummer 740064 SWS 4.00
Semester WiSe 2021/22 Studienjahr
Erwartete Teilnehmer/-innen 36 Hyperlink
Turnus jedes 2. Semester
Credits 6
Sprache englisch
Termine :
  Tag Zeit Turnus Termin Raum Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen Module
Einzeltermine anzeigen Di. 10:15 bis 11:45 wöch. 26.10.2021  bis
08.02.2022
Pflanzenpathologie-Institutsgebäude - L07
Lageplan
       


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Koopmann, Birger, Dr. verantwortlich
Varrelmann, Mark, Prof. Dr.
Prüfungen / Module
Modul Studiengänge
M.Agr.0023.Mp Interactions between Plants and Phytopathogens
Modulbeschreibung
Master → Agrarwissenschaften →Master - Alle Schwerpunkte - Block D →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens
Master → Crop Protection (M.Sc.) →Master - Double Degree - Zweites Studienjahr - Wahlpflichtmodule →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens
Master → Crop Protection (M.Sc.) →Master - Professionalisierungsbereich - Wahlpflichtmodule →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens
Master → Agrarwissenschaften →Master - Schwerpunkt Nutzpflanzenwissenschaften - Block A →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens
Master → Agrarwissenschaften →Modulpaket 36 C - Studiengebiet Nutzpflanze →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens
Master → Forstwissenschaften und Waldökologie →Wahlmodule →M.Agr.0023: Interactions between Plants and Phytopathogens

Weitere Informationen zu den Prüfungsordnungen und Modulverzeichnissen finden Sie hier: Studienfächer von A-Z
Zuordnung zu Einrichtungen
Molekulare Phytopathologie und Mykotoxinforschung
Pflanzenpathologie und Pflanzenschutz
Inhalt
Organisatorisches

zusätzlich Praktikum als Blockveranstaltung (entspricht 2 SWS) nach Ankündigung

Kommentar

Lehrinhalte:

 

Das Modul beschäftigt sich mit der Wechselwirkung von Pflanzen mit phytopathogenen Pilzen, Bakterien und Viren. Hierbei werden pilzliche, bakterielle und virale Aspekte der Infektionslehre behandelt. In diesem Rahmen wird die Sporenkeimung, das Eindringen und die Ausbreitung der Pathogene (incl. Virusreplikation und -verbreitung) in der Wirtspflanze dargestellt. An die Infektionslehre folgt die Beschreibung pflanzlicher Resistenzfaktoren (präformierte und induzierte), deren Bedeutung sowie pathogenseitige Möglichkeiten der Inaktivierung. Als weitere Inhalte des Moduls werden Phänome, wie die induzierte und/oder systemisch erworbene Resistenz (SAR) beschrieben. Detailiert wird auf das Pathosystem Agrobacterium tumefaciens / dikotyle Pflanzen eingegangen. An konkreten Beispielen wird die Gen-für-Gen Hypothese und ihr experimenteller Nachweis erläutert. Hierbei wird kurz und beispielhaft auf bekannte Resistenzgene eingegangen.
Im Rahmen des praktischen Teils werden von den Studierenden Phytoalexinextraktionen aus Raps vorgenommen sowie analytische Verfahren zu deren Nachweis und biologischen Wirksamkeit mittels chromatografischer Techniken (HPLC bzw. TLC-Bioassay) durchgeführt.

 

Kompetenzen:

 

Kenntnisse komplexer Wechselwirkungen zwischen Pflanzen und Pathogenen. Ableitung wissenschaftlicher Fragestellungen und kritische Bewertung von angewendeten Methoden unterstützt durch eigene praktische Labortätigkeit.

 

Prüfungsanforderungen:

 

Profunde Kenntnisse von Infektionsvorgängen bei Viren, Bakterien und Pilzen, von Mechanismen der Wirtserschließung, Pathogenerkennung, Signaltransduktion, präformierter und induzierter Resistenzmechanismen sowie der Gen-für-Gen Hypothese

 

Leistungsnachweis

schriftliche Prüfung 90 Minuten


Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden: